Für Blogger: WP-Appbox zaubert Apps in euer Blog

So, an dieser Stelle mal ein kleiner Hinweis an meine bloggenden Kollegen, die vielleicht das eine oder andere Mal Apps vorstellen. Der Marcel hat wieder zugeschlagen und ein neues Plugin für WordPress entwickelt.

WordPress

Bislang hatte Marcel ein Plugin am Start, mit dem ihr Android-Apps „hübsch“ in euer Blog einbinden könnt. Nun hat Marcel das Plugin erweitert und eigentlich die relevanten Dinge abgedeckt: nun lassen sich Apps aus dem Google Play Store, dem Apple App Store (Mac und iOS) und dem Windows Store (Windows Phone und Windows Store Apps) einbinden.

Diese lassen sich mit Screenshots und QR-Code darstellen und erleichtern nicht nur euch die Einbindung, sondern auch euren Lesern den Download der Apps. Ebenfalls lässt sich, falls vorhanden, eure Tradedoubler ID einbinden. Die jeweiligen Apps lassen sich super einbinden, da die jeweiligen Icons für die App Stores im WordPress-Editor zu finden sind. Mit einer Android-App sieht das zum Beispiel so aus:

WP-Appbox findet ihr mit Erklärung und Screenshots bei Marcel im Blog, der Spaß ist wirklich kinderleicht eingebunden – habe sogar ich geschafft. Und falls ihr keine Tradedoubler ID habt, dann hakt in den Einstellungen ein, dass ihr die ID des Entwicklers benutzen wollt. Denn dann verdient der vielleicht auch ein paar Euro – wäre mehr als fair.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Danke für den Teaser 🙂

  2. Kennt wer sowas auch für F-Droid oder andere alternative Markets? Gibbet ja auch Android-Geräte ohne GAPPS und Custom ROMs bei denen diese nicht vorinstalliert sind, da bringt so ein Plugin ja nüscht.

  3. Spitzen Plugin!

    Wer vor hat vom AppStore Links Plugin auf WP-Appbox zu wechsel sollte sich das WordPress Plugin „Suchen und Ersetzen“ von Frank Bültge mal anschauen. Damit lässt sich kinderleicht der Code [app in [appstore ändern. Ich habe über 500 Artikel in 2 Minuten geändert.
    Wichtig!!!!!!!!!! Datenbank Sicherung nicht vergessen..

    http://bueltge.de/wp-suchen-und-ersetzen-de-plugin/114/

  4. Kann man damit auch mehrere Märkte/Versionen auf einmal abdecken? Also bei Apps, die es für verschiedene Systeme gibt?

  5. @Georg: Falls du weitere App-Stores kennst die auch im Browser aufrufbar sind, immer her damit. Mail findest du bei mir. 😉

    @Pascal: Nein. Hatte ich zwar mal für iOS und Android getestet, das Problem ist aber, dass Microsoft keine Möglichkeit anbietet, deren Stores per Browser „bequem“ zu durchsuchen…

  6. Die skalierten QR-Codes (400×400 -> 86×86) sind indiskutabel; wenn, dann müssen die in voller Grösse in einem Popup aufgehen, so sind sie nicht nutzbar.

  7. Wie bei so vielen Inhaltsplugins hat sich der Autor keine Gedanken über die Darstellung im Feed gemacht: Posts mit App-Hinweisen, speziell die, die viele davon enthalten, sind über den Feed nur noch schwierig zu lesen. Nichts, was man nicht korrigieren/ergänzen könnte, aber trotzdem unschön.

  8. @metai: Feed-Ansicht wird noch optimiert.

  9. @Jens: Wieso? Bei mir geht das ohne Probleme. Findest du das optisch nicht schön oder hast du technisch Probleme?

  10. @Sebastian
    Optik ist bei QR-Codes egal, die sind per se hässlich. 😉

    Gerade die grossen Codes zum iTunes-Store sind durch die Skalierung nicht lesbar, die Playstore-Links auch nur knapp. Schau Dir mal als Beispiel die Codes hier an: http://stadt-bremerhaven.de/wunderlist-2-todo-tool-mit-simplizitaet/

    Ausserdem fällt mir gerade auf, dass die QR-Codes nicht der Spezifikation entsprechen: Die Quietzone fehlt. Das macht das Lesen noch mal schwerer, gleichzeitig verringert die Quietzone die nutzbare Fläche. Sie ist aber kein graphisches Designelement, sondern aus gutem Grund Bestandteil der Spezifikation. Eigentlich sind das da gar keine QR-Codes…

  11. @Jens: Dann mail mal die Jungs von Google an. 😉 Und die Skalierung muss leider in diesem Falle sein, da der QR-Code mit zunehmende Linklänge kleiner skaliert wird, trotz einer „margin“-Angabe von 0. Gibt auch schon ein paar Posts in den Google Groups dazu, aber scheinbar ignoriert Google das ganze. Wenn du einen anderen Dienst kennst, dessen Server „sicher“ sind (im Sinne von Erreichbarkeit) und der die Codes auch für kommerzielle Zwecke kostenlos erlaubt – immer her damit. 😉

  12. Blöd das es im Moment nicht funktioniert 🙁

  13. @Marcelismus
    So ist es viel besser. Zwei Verbesserungsvorschläge noch: Dass die Quiet Zone nicht in der Graphik enthalten ist, ist nicht besonders clever, aber man kann sie ja mit Padding nachbilden. Und beim Hovern sollte der Mauszeiger ausgeblendet werden; alternativ muss das Hoverpopup grösser sein und einen „Ablageplatz“ für den Mauszeiger bereitstellen.

  14. Oh, hätte ich mal gleich auf Deine eigene Seite geschaut, da ist das ja schon so…

  15. An sich schönes Plugin, hab allerdings ein Darstellungsproblem damit. Der QR-Code und Link zum Appstore werden versetzt dargestellt… warum auch immer. Kennt ejmand eine Alternative dazu?

    Hier ein Beispiel was ich meine: http://blogpirat.de/2012/12/28/review-jetpack-joyride-und-der-spas-beginnt/

  16. @Dodo: Einfach mal etwas in der CSS rumspielen. Gibt einige Themes, da passt die Anzeige nicht mehr – einfach, weil das Stylesheet des Themes bestimmte Dinge anders definiert. Dafür gibt es ja CSS. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.