Ski Challenge 13 für Windows, Mac, Android und iOS kann gespielt werden

Winterzeit ist Ski Challenge-Zeit. Das Spielchen stelle ich eigentlich fast jedes Jahr vor. Während das Spiel in den Anfangszeiten Windows-only war, ist man nun auch auf Mac OS X, Android und iOS vertreten. Der Plot? Ski fahren. Möglichst schnell logischerweise.

2012-12-16 18.51.03

Dafür stehen die Strecken in Gröden, Bormio, Wengen, Kitzbühel und Schladming zur Verfügung. Nicht nur offline kann man gegen sich selber und die Zeit fahren, auch ein Antreten gegen andere Mitspieler aus der ganzen Welt ist online möglich.

Kurios: im Schweizer iOS- App Store ist die Ski Challenge 13 als App kostenlos zu haben, wir Deutschen müssen dafür in die Tasche greifen und 89 Cent zahlen. Sollten euch zwei Strecken reichen, dann tut es auch die Lite-Variante.

Das Schöne: die iOS-App ist nicht nur für das iPhone benutzbar, sondern auch für das iPad angepasst. Auch die Android-Version kostet, zum Üben sollte aber auch hier die kostenlose Variante ausreichend sein. Weiterhin kostenlos: Mac- und Windows-Ausgabe. Ski Challenge ist jedes Jahr immer wieder ein netter Zeitvertreib, vielleicht möchte ja noch jemand auf die Piste gehen. Die App Store-Links findet ihr unten, die Downloads für Windows und Mac hier. (danke noxter@efb)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Kurios: im Schweizer iOS- App Store ist die Ski Challenge 13 als App kostenlos zu haben, wir Deutschen müssen dafür in die Tasche greifen und 89 Cent zahlen.

    so kurios ist das ganze doch gar nicht: im game befindet sich überall das swisscom logo mit schriftzug. das geld stammt also von schweizer telefonkunden –> Wir schweizer bezahlen indirekt für das Game. Deutschland bringt Swisscom kein Geld, also bringen es die Deutschen kunden selbst. Warum nicht via proxy schweizer appstorekonto eröffnen, dann das game gratis laden 😉

  2. die qr codes sind ungünstig. zu nah zusammen… Ich kann sonst fast jeden QRcode lesen mit meiner App, aber in dem Fall… Fehlanzeige. So nah kann ich gar nicht an den Bildschirm gehen. 🙂

  3. @Carsten – wenn die Appstore QR Codes tatsächlich eingesetzt werden sollen, empfehle ich dringend die URL vorher durch einen URL Verkürzer zu jagen. Oder werden die so durch Tradedoubler bereitgestellt? Die iTunes QR Codes sind zumindest auf meinem Monitor fürs Smartphone nicht mehr zu entziffern….

    Siehe zum Thema auch: http://de.slideshare.net/dirksp/qr-code-dos-and-donts-final

  4. Werden die QR Codes von Tradedoubler bereitgestellt? Die sollten unbedingt die langen URLs mit Trackingcodes vorher durch den URL Verkürzer jagen. Bei Standardauflösung meines Monitors sind die iTunes QR Codes nicht mehr lesbar…

    Mehr zum Thema auch hier: http://de.slideshare.net/dirksp/qr-code-dos-and-donts-final

  5. Lasse S. Krache says:

    @mikebuchner: „save image as …“?!

  6. Wie ist denn das Spiel? also z.B. die Steuerung? Spieletechnisch würde ich ja sagen, es ist eine nette Abwechslung.

    @Dirk:
    Gerade bei Verlinkungen zum Store sollte definitiv kein Link-Verkürzer kommen, denn dann weiß man nicht ob man auf einer Pishingseite landet oder nicht. URL-Verkürzer sind eh der letzte Graus, weil man als Link-Folgender umständlich nachvollziehen muß ob die Adresse echt ist oder nicht..

  7. 3lektrolurch says:

    @mikebuchner Rechte Maustaste –> Grafik anzeigen
    @Fraggle https://www.youtube.com/watch?v=D628ea0DDXc

  8. But… you have to login into your Facebook account to play…. Privacy???

  9. Danke elektrolurch

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.