Wunderlist 2: ToDo-Tool mit Simplizität

18. Dezember 2012 Kategorie: Android, Apple, iOS, Windows, geschrieben von: caschy

Wunderlist 2 ist da. Und sieht auf den ersten Blick gar nicht anders aus. Wunderlist verfügt immer noch über die Holzoptik, die irgendwie Retro wirkt – aber auch irgendwie nicht. Damit der Zentralrat der Fliesentischbesitzer nicht allzu empört ist, gibt es auch in Wunderlist 2 die Möglichkeit, den Hintergrund zu ändern. Habe ich dann auch gleich gemacht.

Wunderlist 2

Doch was ist nun eigentlich neu am und im ToDo-Tool, welches ich seit einiger Zeit aus den Augen verloren habe? Nicht ersichtlich, aber dennoch da: die neuen Server für die Synchronisierung.

Auf den ersten Blick sehen wir Listen. Klasse, das kennen wir ja schon. Ich kann also Listen anlegen. Büro, Einkauf, Rechnung schreiben, Rechnung latzen. All das.

Teilaufgabe

 

Durch einen Doppelklick auf eine Aufgabe  gelange ich nun zu einem weiteren Punkt, der bislang noch nicht da wahr: eine Aufgabe kann jetzt Teilaufgaben haben. Für die einfache Projektverwaltung, zum Beispiel Grillpartys. All so etwas eben. Bedauerlich: den Teilaufgaben lassen sich anscheinend keine Termine zuweisen. Hier sollte man eventuell nachrüsten, alternativ müssen Benutzer eine eigene Liste anlegen.

Wiederholen Wunderlist

 

Auch neu: wiederkehrende Aufgaben. Einzelne Aufgaben lassen sich wiederholen. Jeden Tage, jede Woche, jeden Monat oder eben auch mit benutzerdefinierten Wiederholungen. Ebenfalls ein Wunderlist 2-Feature: Erinnerungen. Erinnere mich um 19:00 Uhr. Geht ein kleines Popup auf und eine Mail trudelt ein.

Activity Center

Auch ne – oder mir vorher nicht aufgefallen – ist das Activity-Center. Hier werden Einladungen zu gemeinsamen Listen angezeigt. Das Einladen erfolgt über das Personen-Symbol neben der Liste:

Einladung

So, das war es erst einmal auf den ersten Blick. Wunderlist 2 wird nicht nur über das Web-Interface nutzbar sein, sondern es gibt auch eine Version für Windows, Mac OS X, Android und iOS. Alles zu finden auf Wunderlist.com. Fragestunde: reichen die neuen Features, damit ihr euch mal Wunderlist 2 anschaut?


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16888 Artikel geschrieben.


59 Kommentare

Michael W. 18. Dezember 2012 um 18:14 Uhr

Eine iPad Version scheint es leider nicht zu geben und für Android gibt es im Google Play Store immer noch die alte Version zum Download. Daher erstmal vollkommen uninteressant.

David M. 18. Dezember 2012 um 18:17 Uhr

Anschauen werde ich es mir, aber wenn die Synchroniesierung nicht besser und schneller funktioniert als bei der ersten Version, dann wird das nix.

Bernd 18. Dezember 2012 um 18:18 Uhr

Schade. Die Jungs haben einfach zu lange gebraucht dafür. Inzwischen bietet Any.do fast das Gleiche + ortsbasierte Erinnerungen.

Florian 18. Dezember 2012 um 18:24 Uhr

Coole Neuerungen. Nutze Wunderlist aktiv! Hab auch flink die neue Version geladen – kann mich nur leider grad nicht anmelden… Die Jungs schrauben scheinbar grad…

Jörg 18. Dezember 2012 um 18:24 Uhr

Zentralrat der Fliesentischbesitzer -> made my day :D

Ansonsten weder spannend noch brauchbar. Gibt es alles schon seit Ewigkeiten … da bringt mich die Aussage von Herrn Reber, dass es in Deutschland zu viele Copycats gibt irgendwie zum schmunzeln …

Holger 18. Dezember 2012 um 18:27 Uhr

Kann man mit ‘nem eigenen Server synchronisieren? Per CalDAV oder ähnlichem?

Wenn nicht, kennt jemand ein anderes ToDo-Tool für Android, dass CalDAV beherrscht?

Hintergrund: ich habe bis auf die Aufgabenverwaltung alles auf meine OwnCloud-Instanz umziehen können. Kalender, Notizen, Dateien, Kontakte. Nur für Aufgabenverwaltung über CalDAV finde ich einfach keine App… :’-(

Daniel Baer 18. Dezember 2012 um 18:28 Uhr

Für mich kommt es nun mit den “wiederkehrenden Aufgaben” endlich als Alternative in Betracht. Hab das Fehlen bereits mal bemängelt, glaub war sogar hier im Blog.

Werd’s mir bei Zeiten anschauen, aber sofort wechseln muss ich ja nicht, da producteev alles wunderbar macht. ;)

Wolfgang Wagner 18. Dezember 2012 um 18:29 Uhr

Anschauen werde ich es mir schon mal. Könnte ne gute Alternative zu den “Erinnerungen” von OS X brauchen.

derBert 18. Dezember 2012 um 18:46 Uhr

Ich finde Wunderlist2 nicht im Playstore. Nur Wunderlist.

Sebastian Fiebiger 18. Dezember 2012 um 19:04 Uhr

Was mir auf Anhieb nicht gefällt:

Die Projektliste lässt sich nicht mehr nach rechts verschieben.
Es gibt (noch immer) keine Backup-Funktion.

arbeit 18. Dezember 2012 um 19:05 Uhr

installiert – getestet – gelöscht
5 min die sich gelohnt haben – NICHT

ererer 18. Dezember 2012 um 19:10 Uhr

Fliesentischbesitzer? Meinst du etwa die Windows 8 user mit ihren “Tiles” ??? :D

Daniel 18. Dezember 2012 um 19:17 Uhr

Schön, wie hier in den Kommentaren fast nur gemeckert wird ;D Ich bin zufrieden, die zentralen Neuerungen sind drin (wiederkehrende Aufgaben und Erinnerungen) – und man muss auch bedenken, dass die 6Wunderkinder bewusst ein schmales und kleines Programm machen wollten und keine Eier legende Wollmilchsau…

Tempura 18. Dezember 2012 um 19:18 Uhr

@derBert: Das ist Wunderlist Version 2, nicht Wunderlist2. Du findest es unter dem alten Eintrag Wunderlist.

derBert 18. Dezember 2012 um 19:25 Uhr

Achso, dann hatte ich da was falsch verstanden.

Jedoch steht bei Wunderlist im Playstore immer noch Version 1.31

Ralph 18. Dezember 2012 um 19:27 Uhr

@derBert die alte App scheint die neue App zu sein. Mir wurde eben ein Update der Wunderlist-App angeboten und da stand dann auch, dass es jetzt die Wunderlist 2 App ist

Hagen 18. Dezember 2012 um 19:28 Uhr

1) Listen sind ja schön und gut, aber wenn man keine Unterlisten anlegen kann, ist Wunderlist als Organisationswerkzeug nutzlos.
2) Das Abhaken von Elementen hakt unter Windows

derBert 18. Dezember 2012 um 19:29 Uhr

@Ralph
stimmt in der Beschreibung der App steht am Beginn dass es Wunderlist2 ist.
Jedoch steht am Ende der Beschreibung Version 1.31

derBert 18. Dezember 2012 um 19:30 Uhr

Ha, eben haben sie es angepasst. Vorher stand dort V1.31 und Datum irgendwas im Juni 2012. Jetzt steht auch V 2.0 unten mit Datum von heute.

Norman 18. Dezember 2012 um 19:30 Uhr

der wunderlist server ist nicht erreichbar … schade …

Ralph 18. Dezember 2012 um 19:36 Uhr

Nach dem Update sind in der neuen Version nach einem “erfolgreichen” Sync allerdings meine alten Liste und Einträge weg, werden jedenfalls nicht angezeigt. Über die Website einloggen geht gerade nicht, deren Server sind wohl überlastet. Da turnt jetzt wohl jeder rum. :)

Tempura 18. Dezember 2012 um 19:39 Uhr

So, mal kurz auf iOS geladen udn angeschaut. Sieht ja durchaus wieder nett aus. Die Erklärungen und Grafiken sind durchaus sehr hochwertig. Die Sliding-Steuerung kommt recht gut, vor allem besser als bei Evernote, das eine ähnliches UI unter Android hat. Aber abseits davon ist das Programm minimalistisch wie immer. Die neue Erinnerung ganz nett, und die Unterlisten vermutlich brauchbar, aber sonst? Was ich nicht ganz verstehe sind die Smartlisten. Anscheinend kann man die nicht selbst anlegen, also ist der nutzen schwer begrenzt. Und ohne Account bei Wunderlist hat man auch keine möglichkeit Sync und Activity-Center zu nutzen. Finde ich persönlich schwer bedenklich. Anscheinend ist Datensammeln auch hier das anvisierte Geschäftsmodell…

@derBert:
Bei mir steht rechts unter Version 2.0. Von 1.31 seh ich jetzt im Text nichts?

Brutus 18. Dezember 2012 um 19:52 Uhr

Alle meine Daten sind nach dem Update weg. Sch…..

mh 18. Dezember 2012 um 19:56 Uhr

Ich will das Hintergrundbild! :D

Ralph 18. Dezember 2012 um 19:56 Uhr

@Brutus Hab ich auch vorhin festgestellt. Man muss sich über die Website anmelden und dann werden die alten Daten importiert. Dauert allerdings ewig, deren Server sind gerade ziemlich überlastet.

Cornel 18. Dezember 2012 um 19:57 Uhr

Server sind grad voll am Ar***. Probleme bei Einloggen und Synchronisieren.

Wildchild (@brainmaster_XDA) 18. Dezember 2012 um 20:00 Uhr

@ caschy, please gib uns den Wallpaper. Danke

Ben Roe 18. Dezember 2012 um 20:12 Uhr

@Brutus die Tasks werden im Hintergrund vom Wunderlist 1 Server zum neuen übertragen. Wir sind damit noch nicht fertig. Sie sind also nicht verloren.

web 18. Dezember 2012 um 20:19 Uhr

Was ich mich frage: Wie sieht es mit der Monetarisierung aus? Mit Wunderkit sollte das ja über Pro-Accounts gehen, wie siehts aber jetzt aus? Kann mir ja kaum vorstellen, dass Leute dafür bereit sind groß monatlich Geld zu zahlen. Werbung erscheint mir auch unrealistisch. Weiß da jemand was genaues? Ansonsten könnte bald 6 Wunderkinder ein blaues Wunder erleben

mavvy 18. Dezember 2012 um 20:39 Uhr

also ich nutze weiterhin die tasks von google zusammen mit der app tasks. für das bisschen mehrwehrt hat sich wunderlist nicht gelohnt bei mir. auch wunderlist2 klingt nicht so als würde es mich nun überzeugen. anydo, todoist hab ich ebenfalls hinter mir. das einzige (für mich) was diese tools haben und das google noch fehlt sind synchronisierbare listen zwischen accounts. das kommt bei google sicher noch da schon viele danach fragen.

Stadtkind 18. Dezember 2012 um 20:46 Uhr

Also ich kann es gerade nicht ausprobieren, die Server sind ja noch nicht erreichbar. Aber für mich war Wunderlist immer genau das richtige Tool. Ich nutze es immer um Gedanken festzuhalten und wie der Name schon sagt, Listen zu führen – Einkaufslisten, Projektaufgaben usw. Die Erinnerungsfunktionen nutze ich gar nicht so oft.

Ludwig H. 18. Dezember 2012 um 20:51 Uhr

@ mavvy:

“app tasks” Welche App meinst Du hier genau?

Tom 18. Dezember 2012 um 21:40 Uhr

Immer noch uninteressant!
Ich bin mit DGT GTD unter Android total zufrieden. Es ist nicht nur sehr vielseitig, sondern auch sehr flexibel. Obwohl es offiziell noch Alpha ist läuft es sehr stabil und ist mehr als brauchbar.

Frank 18. Dezember 2012 um 21:59 Uhr

So lange die Server so instabil laufen wie früher (und ja auch beim Projektstart muss das gegeben sein!) und die iPhone App immernoch nicht pusht sondern nur eine bescheuerte (!) E-Mail verschickt ist das Problem, mit Verlaub, für den A****!
Ganz schwach, Wunderkinder. Diesen Blödsinn mit der Optik können sie sich sonst wo hin packen wenn das Syncen etc. nicht sauber läuft…

mavvy 18. Dezember 2012 um 22:37 Uhr

@Ludwig H.
Es gibt eine App namens “Tasks” vom Entwickler “Team Tasks”, die ich mit meinem Google Apps Konto nutze. Es gibt auch eine Free Version, die in den ersten 10 Tagen werbefrei läuft, ob die Werbung nervig wird, weiss ich allerdings nicht. Im Vgl. zu Wunderlist sieht es vielleicht zu simpel aus, aber ich mag das, da ich genau das gesucht habe. Man kann auch mehrere Listen erstellen, in jeder Liste lassen sich zu jedem Task Notizen sowie Erinnerungen hinzufügen. Leider fehlt ein “öffentlicher” Sync mit anderen Google Konten, was hoffentlich durch Google bald mal unterstützt wird. Das schnelle “Teilen” kann man aber u.a. über E-Mail, Skype, SMS oder Whatsapp machen. Blöderweise fehlt GTalk, das ich mehr nutze als Whatsapp und Co. Die Screenshots sind schon recht selbsterklärend: http://bit.ly/I9AoEo

A d 18. Dezember 2012 um 23:22 Uhr

Ich bekomme den ganzen Abend schon mit Smartphone (DHD mit CM10) und Nexus 7 keine Verbindung hin. Die Server scheinen überlastet zu sein. Ärgerlich. https://dl.dropbox.com/u/4236711/2012-12-18%2023.16.30.png

Florian 18. Dezember 2012 um 23:26 Uhr

Komischerweise klappts aufm Telefon (Android ICS) einwandfrei, aber aufm Windows-Rechner und in der Web-Oberfläche nicht.

Carsten 18. Dezember 2012 um 23:28 Uhr

Macht ja prinzipiell einen guten Eindruck. Ich bleibe jedenfalls ein Fan, auch wenn bei der Übertragung der Daten auf den neuen Server irgendetwas schief gegangen ist. In Wunderlist 2.0 hat es mir den Stand von Vorgestern angeboten und einige alte, vor Jahren gelöschte Listen hat er mir jeweils in 15-facher Ausführung eingefügt. Habe jetzt mit einer Klick-Orgie diese gefühlten hundert Listeneinträge gelöscht …
Hatte noch jemand das Problem?

Georg 18. Dezember 2012 um 23:29 Uhr

@Holger: aCal, leider hässlich wie sonst was…
Ne, Wunderlist löhnt nicht, nutze lieber das potthässliche aCal mit meiner OwnCloud. Hätte ich einen Google Account mit Play Store Zugriff würde ich lieber auf Google Task setzen wenn ich was minimales will…

Felix 19. Dezember 2012 um 00:33 Uhr

Mhhh. Der Neustart ist ja mal gehörig in die Hose gegangen: “404 Not Found”. Nix scheint mehr zu gehen. Kein Login möglich, selbst wenn die Seite mal erreichbar ist. Und 00:30 Uhr wird sich der Ansturm ja auch sicher in Grenzen halten.

Was mich schon wieder ärgert, der Login ist so “versteckt”, dass Lastpass nix zum Ausfüllen findet. Modern, aber unpraktisch.

Christoph 19. Dezember 2012 um 10:09 Uhr

Nach einigen Problemen den Server zu erreichen, hat der Umstieg auf Wunderlist 2 ohne weitere Verluste funktioniert! Nachdem meine favorisierte IPhone-Task-App ’2do-tasks done in style’ mit dem aktuellen Update die Möglichkeit der Outlook-Synchronisierung eingestellt hat (sehr ärgerlich) bin ich wieder zu Wunderlist zurückgekehrt – der Sync ist manchmal sehr träge aber ansonsten ist die App einwandfrei.

Trotzdem würde ich lieber mit Outlook synchronisieren – falls also jemand eine akzeptable Lösung für das IPhone kennt, bitte um kurze Info! Der Weg über iCloud kommt für mich nicht in Frage. Eine Alternative zu ’2do’ konnte ich bisher leider nicht finden.

Rudi Renntier 19. Dezember 2012 um 10:28 Uhr

Immerhin endlich wiederkehrende Termin. Aber man kann bei täglicher Erinnerung kein Enddatum einstellen. Daher ist das für mich wieder nicht brauchbar. Kennt wer ein ähnliches Tool bei dem man ein Enddatum einstellen kann ?

Michael 19. Dezember 2012 um 10:33 Uhr

Was ist denn das für’n Mist. Habe ein Update auf Wunderlist2 gemacht und nun sind meine Listen verschwunden, kann keine Verbindung herstellen und nicht mal die Internetseite scheint mehr zu funktionieren (Internet Explorer kommt Fehlermeldung und Firefox bleibt alles weiß). Kann mir einer sagen wie ich an meine Daten komme da ich Termine für heute eingetragen habe, aber geht ja nun nichts.

Christoph 19. Dezember 2012 um 10:39 Uhr

@Michael: Log Dich mal auf der Webseite ein und warte ein paar Minuten! Hat bei mir auch funktioniert! Wie gesagt gab es etwas Probleme, die Server zu erreichen!

Ludwig H. 19. Dezember 2012 um 11:08 Uhr

@mavvy:

Danke für die Erläuterung!

Felix 19. Dezember 2012 um 11:18 Uhr

Ist immer noch kaum zu gebrauchen. Die Synchronisierung dauert ewig. Dadurch gehen Änderungen verloren, wenn man nicht aufpasst.

Außerdem vermisse ich immer noch ein Export-Feature, oder habe ich was übersehen? Warum kann ich nicht einfach mal eine Liste an jemanden per email senden!??? Kann doch nicht so schwer sein.

Eine Undo-Funktion ist ebenfalls leider nicht implementiert. Immerhin kann man jetzt nicht mehr ohne Bestätigung löschen. Immerhin was.

Flori 19. Dezember 2012 um 11:27 Uhr

Würde mich auch gerne über das neue Layout oder die neuen Funktionen äußern, aber außer “uuups, ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten”, einer nicht mehr funktionierenden Webseite und Meldungen dass alte Listen nicht mehr verfügbar sind sah ich leider noch nichts.

Michael 19. Dezember 2012 um 11:39 Uhr

@ Christoph

danke für den Hinweis. Leider funktioniert bei mir, unter Firefox, die Internetseite http://www.wunderlist.com nicht.

Thorsten 19. Dezember 2012 um 12:09 Uhr

@Michael: unter Firefox wird bei mir auch nur eine leere Seite angezeigt (Quellcode ist aber ausreichend vorhanden). Unter Chrome wird zwar ein Login-Formular angezeigt, aber beim Login-Versuch können die Server nicht erreicht werden.

David 19. Dezember 2012 um 13:35 Uhr

irgendwas stimmt doch nicht. zwischen android und server funktioniert das syncen weiterhin nicht :(

pascal 19. Dezember 2012 um 13:47 Uhr

Toll, immernoch down. Ich kann jetzt schon seit 24 Stunden nicht an meine Notizen, vielen Dank wunderkinder!

stagerbn (@stagerbn) 19. Dezember 2012 um 14:54 Uhr

@Carsten – ja, ähnliche Probleme. Veralteter Datenbestand, wenn denn mal überhaupt eine Liste angezeigt wird.

Besonders ärgerlich finde ich zudem, dass es für das alte Wunderlist eine Windows Phone App gab, für das neue auf absehbare Zeit aber nicht.

Zum Launch von Wunderlist 2:
http://www.severint.net/2012/12/18/kritische-anmerkungen-zum-wunderlist-2-launch/

Joerg 19. Dezember 2012 um 21:03 Uhr

Ich bin enttäuscht!
Die Einteilung des Wunderlistfensters ist nicht änderbar. Das heißt selbst auf einem 27″-Screen ist die Listenübersicht links oft zu schmal um längere Listennamen darzustellen. Breitenveränderung ist wohl nicht. Ebenso die Detailansicht.
Schriftarten und -größen sind nicht änderbar. So sind mir die Listenpunkte zu klein, die Details dazu allerdings zu groß geschrieben und das noch in einem viel zu kleinen Fensterchen.
Einen “zurück”-Befehl gibt es nicht.
Lassen sich die Listen nicht mehr drucken?? In der Windows-Version und in der Mac-Version habe ich bisher keinerlei Möglichkeit gefunden.

Mal ehrlich, was haben die mit dem vielen Geld gemacht? Jedenfalls fehlt mir sehr viel, was eigentlich selbstverständlich ist.

Michael Jauernik 21. Dezember 2012 um 11:11 Uhr

Gestern ausprobiert und auf dem iPhone ging es, auf dem iPad kein Login möglich. Heute dasselbe. Rezension im App Store geschrieben, die nicht gerade positiv ausfällt. 5 Minuten später ging es dann plötzlich, allerdings erst über den Umweg, es zuerst ohne Registrierung zu testen. Da habe ich mich dann über die Einstellungen angemeldet.
Bin mal gespannt, wie stabil es jetzt dann läuft.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.