FRITZ!OS 7.27: Der AVM FRITZ!Repeater 1750E wird versorgt

Nachdem nun die meisten FRITZ!Repeater bereits mit FRITZ!OS 7.27 (oder neuer) versorgt sind (AVM Fritz! Repeater 1200FRITZ!Repeater 2400FRITZ!Repeater 3000, FRITZ!Reater 600), hat AVM das Update auch für den FRITZ!Repeater 1750E parat. Da man bisher auf FRITZ!OS 7.21 setzte, ist der Sprung doch merklich und man hat einen Schwung an Neuerungen im neuen Update mit dabei. Unter anderem ist nun der Schutz gegen die WLAN-Schwachstelle „FragAttacks“ gegeben. Wie üblich lässt sich das Update direkt über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box herunterladen und einspielen: Dort müsst ihr lediglich die Updatesuche anwerfen und ihr könnt das Update dann auch direkt installieren.

Changelog:

Verbesserungen und Änderungen mit FRITZ!OS 7.27

  • Verbesserung System-Stabilität verbessert
  • Verbesserung WLAN-Stabilität verbessert
  • Verbesserung Neugestaltete Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke)
  • Verbesserung Dauer des Verbindungsaufbaus zur FRITZ!Box nach Tastendruck (WPS) deutlich reduziert
  • Verbesserung Meldungen für WLAN unter „System / Ereignisse“ verbessert
  • Verbesserung Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
  • Verbesserung Meldungen zur DFS-Wartezeit unter „System / Ereignisse“ überarbeitet
  • Verbesserung Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
  • Verbesserung Stabilität des WLAN-Gastzugangs verbessert
  • Behoben Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben („Fragattack“)
  • Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
  • Behoben In manchen Fällen wurde nach der Verbindung über WPS die 5 GHz Verbindung zunächst nicht aufgebaut
  • Behoben Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung des FRITZ!Repeaters
  • **Behoben: Verminderte maximale Durchsatzrate bei Nutzung mit aktuellen Apple iOS und MacOS Geräten behoben
  • Behoben Die Abbildung im Einrichtungsassistenten für die Einrichtung der WLAN-Brücke war unvollständig
  • Behoben Die Abschlussseite des Einrichtungsassistenten zeigte den WLAN-Netzwerkschlüssel an, obwohl ein unverschlüsseltes Netzwerk konfiguriert wurde
  • Behoben Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
  • Behoben Die Anzahl der Meldungen in „System / Ereignisse“ war in einigen Bereichen zu gering
  • Behoben Unzutreffender Hinweis auf die Übernahme des FRITZ!Box-Kennworts bei einem nicht für Mesh aktivierten Repeater
  • Behoben Wurde in den Netzwerkeinstellungen zwischen verschiedenen Einstellungen hin- und hergewechselt, wurden Änderungen nicht übernommen
  • Behoben Die „Support“-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar
  • Behoben Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
  • Behoben Unbeabsichtigte Anzeige der LAN-Anschluss-Einstellungen
  • Behoben Mehrfache Aufforderung zur Kennwortvergabe
  • Behoben Falsche Zeitangabe bei der Anzeige des letzten FRITZ!OS-Updates
  • Behoben In seltenen Fällen kam es im 5-GHz-Band zu mehrfachen Radarwartezeiten mit anschließendem Verbindungsverlust
  • Behoben In seltenen Fällen ging die 5-GHz-Verbindung zur FRITZ!Box verloren
  • Behoben Beim Wechsel des WLAN-Standards von „11a+n“ auf „11n+ac“ traten fallweise Probleme bei der Belegung von Kanälen auf
  • Behoben Falsches Ereignis unter „System / Ereignisse“ bei WPS während der DFS-Wartezeit

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Nett – gibt es auch mal was wirklich neues von AVM ausser Update (ist wichtig) und ein paar kosmet. Aufhübschungen (7590AX). Veilleicht ein Fritz302 mit Farbdisplay oder ein C7 mit weißer, schwarzer, grauer, pinker und regenfarbener Hülle.
    Ich vermute, nachdem die IFA ausfällt, werden die neuen Ideen auch ausfallen.

  2. endlich 🙂

  3. Die Mesh-Verbindung zwischen FritzBox 7490 und den 1750E-Repeatern über 5 Ghz scheint leider trotz des Updates nicht richtig zu funktionieren. Ich habe gerade 4 1750E neu an einer FritzBox 7490 angemeldet (per WPS) und anschließend auf jedem Repeater das Update gemacht, das mir sofort vorgeschlagen wurde. Vor dem Update habe ich nicht darauf geachtet, welche Bänder benutzt werden, aber nach dem Update bleibt das 5-GHz-Band trotz korrekter Mesh-Verbindung inaktiv. Die Abstände zwischen den Geräten betragen nur ein paar Meter. Die vorige FritzBox 7530 AX hat mit den Repeatern sofort eine 5-GHz-Verbindung aufgebaut (Repeater da noch auf Version 7.20). (Leider hat sie ab und zu Aussetzer gehabt, daher habe ich probeweise auf die 7490 gewechselt.)

    • Da war ich wohl zu schnell! Nach einem Neustart der 7490 sind jetzt 2 von 4 Repeatern auch über 5 GHz verbunden. Ich warte mal ab, ob sich noch mehr tut…

      • Nach manuellem Neustart der beiden übrigen Repeater sind auch diese nun über 2,4 GHz und 5 GHz angebunden. Laut Mesh-Übersicht übrigens allesamt mit etwas höherem Durchsatz als mit der 7530 AX.
        =)

      • Du musst mindestens 10 min warten (Radarsuche). Ich würde nach der Anmeldung noch ein Werksreset (per Tastendruck, siehe Handbuch) machen. Die neue Verbindung muss übrigens per WPS-Taste an der FP erfolgen, nicht via Menü in der Web-Oberfläche. Sonst bekommst Du kein Mesh-Symbol.

  4. Ich habe Version 7.21 auf meinem 1750E, nicht Version 7.20 wie im Text steht.

  5. Mein 1750E hatte Version 7.21 und schon lange nicht mehr Version 7.20!

  6. Meine 1750E hat während des Updates neu gebootet und war dann direkt (über IP-Adresse) erreichbar aber nicht im Mesh mit der 7590. Sie wollte außerdem ein neues Passwort haben. Nach kurzer Zeit (ca. ne Minute) hat sie von selbst noch einmal gebootet und danach war sie dann wieder im Mesh und auch wieder im 5GHz-Band verbunden und mit dem Mesh-Master Passwort zu öffnen. Bisher alles soweit okay.

  7. Es gab auch schon eine 7.26 Beta Software die Problemlos lief

  8. Großes Kino – besitze zwei 1750e.
    Beide via LAN angeschlossen und beide gerade geupdatet.

    Der erste zeigt via LAN ohne Probleme das MESH an der andere wiederum nicht und ist nicht im Mesh.
    Mit der 7.21 gab es keine Probleme.

    Jetzt habe ich einen im Mesh den anderen wiederum nicht.

    Jemand eine Idee wie ich das in Griff bekomme?

    • Per Taste auf Werkseinstellungen und per WPS-Taste (wichtig) an der FritzBox neu einbinden.
      Danach auf AP-Modus umstellen.

    • 1750 auf Werkseinstellungen und neu verbinden. Da er die Einstellungen von der FB übernimmt, kein großer Aufwand. Das Verhalten hatte ich 1x bei einem vorigen Update. Danach nie wieder. Der andere hatte das nie. Hab nämlich auch 2 1750 über LAN an 7590.

    • Verstehe den Sinn nicht, die per LAN anzuschließen!
      Per WLAN JA aber LAN macht für mich kein Sinn!
      Die sollen ja weiter auseinander stehen und nicht 1-3 Meter weiter
      und dann noch am Kabel!

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Ist doch klar: Über den „Backbone“ LAN ist der Repeater bestmöglich angebunden und verteilt von dort WLAN weiter. Die WLAN-Brücke braucht ja selbst Spektrum zum Connect. Da kann nicht das Optimum ankommen bzw. weiter verteilt werden.
        Bei mir lauft der Repeater auch als WLAN-Bridge, damit ich hier im Raum alle Geräte ans Internet bekommen und kein Kabel legen muss. Davor in der alten Wohnung hatte ich aber auch die LAN-Brücke gewählt.

        • Ist in meinen Augen trotzdem Schwachsinn,
          da Du sowieso nie die volle Bandbreite nutzen kannst und könntest!
          Mein 1750E steht 3 Meter per WLAN von meiner 7590 Fritz!Box, auf dem Flur, weil eine Tür dazwischen ist!
          Daran ist 3 Meter in der unteren Etage eine weitere 7490 Fritz!Box per WLAN angeschlossen
          und da kommt dann 975 Mbit/s an!
          Was soll mir das jetzt großartig bringen, mir für ein paar migrige Mbit/s, mehr,
          ein Kabel zu legen?

      • Man kann auch längere Netzwerkkabel kaufen oder hat nen Patchfeld mit langen festgelegten Kabeln.

        Bei mir läuft die Fritzbox am einen Ende der Wohnung und der Repeater im AP Betrieb am anderen Ende der Bude. Schnell überall und brauche keine 3 Repeater für die Strecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.