FRITZ!Box 6490, 6590, 7530 und 7490: Labor-Update bringt Neuerungen und Verbesserungen

Zum Wochenende kommen noch einmal zwei weitere FRITZ!Boxen in den Genuss einer Laborversion. Nachdem AVM bereits ein neues FRITZ!OS zum Test an die FRITZ!Box 7560 und die 7530 AX geliefert hat, folgt nun eine neue Beta von FRITZ!OS für FRITZ!Box 7530 und 7490. Die 7530 von AVM bekommt 07.24-86492, während die FRITZ!Box 7490 FRITZ!OS 07.24-86493 im Labor spendiert bekommt. Neuerungen und Verbesserungen gibt es natürlich auch.

Darunter verbesserte Hinweise auf eine aktive Einstellungsübernahme für eine FRITZ!Box als Mesh-Repeater. Behoben wurde auch der Fehler, dass die Einstellungen zur WLAN-Zeitschaltung unter Umständen nicht geändert werden konnten, wenn die Einstellung „FRITZ!Box als Mesh-Repeater“ genutzt wurde. Bei einer FRITZ!Box, die als Mesh-Master, aber nicht als Router (DHCP-Server) eingestellt ist, sollten sich Name und IP-Adresse des Routers nun auch wieder korrekt ändern lassen.

Update: AVM hat auch noch FRITZ!Box 6490 und 6590 versorgt – FRITZ!OS 07.24-86472 bzw. 07.24-86473 gibt’s da.

Weitere Verbesserungen:

Internet:

  • Behoben – Aktualisierung der Links für FTP-Zugriff korrigiert
  • Behoben – Anzeige des MyFRITZ!-Internetzugang war zu kurz dargestellt
  • Behoben – Kindersicherung: Zuordnung eines Heimnetzgerätes zu einem anderen Zugangsprofil war nicht möglich
  • Behoben – Nach Ersteinrichtung war die Einstellung „kein Update durchführen“ per Default gesetzt
  • Behoben – Online-Zähler konnte nicht zurückgesetzt werden
  • Behoben – Teilweise waren VPN-Verbindungen nach Import einer VPN-Konfigurationsdatei erst nach Neustart möglich

WLAN:

  • Verbesserung – Verhalten der WLAN-Autokanal Funktion bei RADAR-Erkennung verbessert (7590)
  • Verbesserung – Stabilität bei Verwendung von WLAN-Geräten mit Realtek-Chipsätzen verbessert
  • Behoben – Auf der Seite „WLAN / Mesh Repeater“ wurden ungeeignete benachbarte Funknetze (u. a. mit versteckter SSID) zur Auswahl angeboten

Mesh:

  • Behoben – FRITZ!Powerline-Adapter ohne individuell vergebenen Namen wurden in der Mesh-Übersicht ohne Namen und IP-Adresse angezeigt

Heimnetz:

  • Behoben – Änderungen von Geräte-Details wurden abgelehnt, wenn der Mesh Master nicht auch der DHCP-Server war
  • Behoben – mögliche unnötige Fehlermeldung zur festen IP beim Speichern von Gerätedetails beseitigt

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. LAN weiterhin auf 100Mbit statt 1000?

  2. Update: AVM hat auch noch FRITZ!Box 6490 und 6590 versorgt – FRITZ!OS 07.24-86472 bzw. 07.24-86473 gibt’s da.
    Ist falsch bzw. irreführend, besser: FRITZ!Box 6590 Cable, 6490 Cable (19.02.2021).

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.