Foto gibt kleinen Ausblick auf das LG G3

Das LG G3 macht, auch durch die Leaks zum LG isai FL, Hoffnung auf ein Smartphone mit sehr schmalen Rahmen um das Display. Jetzt ist ein Bild von der Rückseite des angeblichen LG G3 aufgetaucht. Weder sieht man diese komplett, noch lässt die Rückseite Rückschlüsse auf das Display zu. Was man allerdings sieht, sieht schon recht nett aus. Auffällig sind natürlich wieder die rückseitigen Tasten, an denen LG wohl festhalten wird.

LG_G3_gsmarena

Aber ebenfalls zu sehen ist die Kamera, die auf der einen Seite einen Dual-LED-Blitz bietet, auf der anderen Seite jedoch eine bisher unbekannte Aussparung im Gehäuse. Die Spekulationen dazu reichen von einem Sensor für Tiefeninformationen (wie beim HTC One M8) bis zum Pulsmesser (wie beim Galaxy S5).

Die rückseitigen Buttons sehen schon einmal dezenter aus als noch beim G2, fügen sich meiner Meinung nach besser in das Bild einer Rückseite. Dass diese Buttons durchaus brauchbar sind, wird von Nutzern immer wieder festgestellt, auch Caschy freundete sich schnell mit ihnen an.

Interessant sind übrigens auch die Notizen, die hinter dem LG G3 auf dem Bild zu sehen sind. Diese sprechen von OIS+, 2 GB / 3 GB RAM und 16 GB / 32 GB Speicher. Ob es verschiedene Versionen mit unterschiedlicher RAM-Ausstattung geben soll, oder ob LG hier noch abwägt, ist allerdings unklar.

Das LG G3 wird für den Herbst dieses Jahres erwartet, bis dahin ist noch einige Zeit für den Feinschliff und so kann es durchaus auch noch Änderungen geben. Die Zeit wird es zeigen und auch zu diesem Modell wird das sicher nicht die letzte Vorab-Information gewesen sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Bei der vermuteten Ausstattung sehe ich für das G3 immer noch das Lenovo S860 als stärksten Konkurrenten. Wer halt mehr Wert auf BlingBling-Display legt, dann G3, wer mehr Nutzen möchte – S860. Hätte erwartet, dass hier LG mit einem Metallgehäuse kommt, damit das neben dem wirklich starken Akku auch noch sehr stabil bleibt und eben auch ein paar Stürze aushalten kann.
    So wie es momentan im Vergleich aussieht würde ich trotzdem zum S860 greifen, wenn ich mir ein anderes Smartphone kaufen würde…

  2. Mutiert die Seite langsam zu „Saschas Blog“? Die letzten Artikel kommen nämlich ausschließlich vom Herrn Ostermaier…

  3. der andere Peter says:

    @Torben: Genau. Schon dreist, wie Caschy sich einfach mal am Wochenende einen kompletten Tag frei nimmt und nicht 24/7 für dich da ist!1!!! Kann ja auch überhaupt nicht sein, dass er mal krank ist. Oder einen Tag ganz für seinen drei Monate alten Sohn da sein will. Oder sonst was ist …

  4. @Konstantin:

    Das Lenovo S860 soll ein „Konkurrent“ fürs G3 sein? Es ist als Mittelklassehandy in so ziemlich allen Aspekten deutlich unterlegen: CPU, Display-Auflösung, Speicher, Speichererweiterbarkeit, Kamera, kein NFC, kein LTE, …
    Außer Dual SIM und dem dicken Akku (auch im wörtlichen Sinne) sehe ich am S860 nichts besonderes.

  5. Hans Wurst says:

    @Hans
    Das Lenovo S860 ist bei der Display-Auflösung dem LG G3 deutlich überlegen. Man wird so gut wie keinen Unterschied sehen können, wenn beide Displays die gleiche Qualiät aufweisen und deutlich weniger Strom verbrauchen.
    Schade ist allerdings, dass es kein Smartphone mit so einem Display und einer besseren Kamera, schnelleren CPU, erweiterbarem Speicher und LTE gibt. ;(

  6. Ich denke mal, dass die Aussparung auf der Rückseite einfach nur ein Micro zur Rauschunterdrückung sein wird.

  7. @Hans Das G3 wird eine Zahlenbombe sein – also ein Handy, das mit Leistungsdaten angeben will – ganz gleich ob der Nutzer das nun so für nötig hält oder nicht.
    Lenovo hat mit dem S860 das gebaut, was die Kunden höchstwahrscheinlich brauchen werden. Sehr lange Akkulaufzeit bei normaler Leistung für aktuelle Smartphones und ein ordentlich stabiles Gehäuse.
    Für mich muss ein Smartphone nicht das Leistungsstärkste sein, es muss lange halten – und die Hardware im S860 wird locker 5-10 Jahre durchhalten – und weil der Akku eine so derb hohe Kapazität hat, wird auch nach einigem Kapazitätsverlust das Smartphone immer noch eine sehr lange Akkulaufzeit haben. Das einzige, was mir beim S860 fehlt ist Bluetooth 4.0 für Smartwatches…

  8. @Konstantin: In deinem ersten Posting hast du gemeint, das G3 und das S860 wären von der Ausstattung her „direkte Konkurrenten“. Das ist nun einmal Humbug und darum habe ich dir auch widersprochen.

    Dass das S860 im Großen und Ganzen zwar keine herausragende Ausstattung hat, wegen seines tollen Akkus aber trotzdem seine Fans finden wird, für deren Ansprüche es das derzeit beste Smartphone darstellt, widerspricht sich ja nicht.

  9. @torben: bis auf die Tatsache dass ich einem Rename ( Domain kann ja bleiben) des Blogs zustimmen würde find ich Saschas Beiträge aber eig. gar nicht so schlecht. Schön dass er sich so eifrig einbringt

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.