FlixBus nimmt Betrieb mit ausgewählten Verbindungen wieder auf

Corona packt alle. Auf der einen Seite gibt es da die Personengruppe, die jetzt direkt nach Mallotze in den Urlaub düsen möchte, auf der anderen Seite sind da Menschen wie ich, die nicht einmal jetzt mit Termin in den örtlichen Handel wollen, weil es einfach nicht passt für mich in der jetzigen Situation. Nicht leicht für alle, außer für die, die es sich leicht machen. Doch darum soll es nicht gehen, sondern um Flixbus, die laut eigener Angaben zurück aus der „Corona-Pause“ sind.

Zum Start werden rund 40 deutsche Ziele Teil des Angebots sein, darunter Berlin, München und Hamburg. Dabei setzt der Fernbusanbieter auf ein umfangreiches Hygienekonzept: Dieses beinhaltet neben einer gründlichen Desinfektion und Reinigung aller Fahrzeuge vor jeder Fahrt auch das Bereitstellen von Desinfektionsmittel für alle Fahrgäste sowie kontaktlosen Check-In. Weiterhin implementiert das Unternehmen in Kooperation mit Daimler in vielen Bussen ein neues Filtersystem, das durch antivirale Beschichtung für zusätzlichen Schutz sorgen soll. Auch der Neustart des FlixTrain-Netzwerks rückt näher. Bereits jetzt können Fahrgäste Tickets für Fahrten ab dem 24. Juni buchen, eine frühere Aufnahme des Angebots ist ebenfalls möglich.

Wann geht’s bei Flixbus los?

Pünktlich zu den anstehenden Osterfeiertagen nimmt FlixBus seinen Betrieb wieder auf. Damit sind erstmals seit Anfang November wieder innerdeutsche Fahrten mit den grünen Fernbussen buchbar. Zum Angebot ab dem 25. März zählen unter anderem die Strecken Frankfurt – München (ab 17,99 EUR), Dresden – Hamburg (ab 19,99 EUR) oder Berlin – Hamburg (ab 7,99 EUR). Auch ausgewählte internationale Verbindungen sind verfügbar. Tickets können ab sofort auf flixbus.de und in der App gebucht werde

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Der Altschauerberger says:

    Eines der schlimmsten Verkehrsmittel in Deutschland.

  2. @Caschy
    Danke für Deine ersten Sätze. Ich hab manchmal schon das Gefühl, ich bin alleine mit „vernünftig“ sein.

  3. Schon häufig für die Strecker Berlin – Hamburg genutzt und bisher immer gute Erfahrung gemacht.
    Das ein Verkehrsmittel, für das man 10-15 EUR für das Ticket zahlt, eben keinen großen Luxus erwarten kann, ist wohl nicht jedem klar.

  4. Wenn wir ein ganz und gar nicht gebrauchen können, ist es, dass jetzt die Moralkeule gegen Gleichbetroffene geschwungen wird. Ich maße mir kein Urteil an über Menschen, die jetzt z.B. nach Mallorca reisen. Erstens gint es dort nunmal aktuell ein geringers Infektionsgeschehen, zweitens existieren ganz sicher Hygienemaßnahmen, denn die Veranstalter dort wollen auch gesund belieben und drittens möchte ich nicht richten über Leute, die vielleicht das ganze letzte Jahr gar nicht verreist waren, es evtl. die letzte Reise in ihrem Leben sein wird… what ever. Genauso wenig wie es stets wohlfeil ist, Vorurteile z.B. gegen dicke Menschen anzupragngern, so sollte man sich hier zurückhalten.

    • Doch, genau diese Moralkeule brauchen wir. Es ist immer noch eine Pandemie, an der Menschen sterben. Wieso muss man da in ein anderes Land reisen? Wer das macht, der ist nun mal dumm und wird von normalen Menschen auch so bezeichnet

      Völliger Unsinn. Es gibt so viele andere Möglichkeiten, um Urlaub zu machen.

    • > es evtl. die letzte Reise in ihrem Leben sein wird

      Weil einer, der zum letzten mal in seinem Leben unterwegs ist (und wahrscheinlich Risikogruppe) unbedingt nach Malle muss bzw will…
      Malle war über Weihnachten und Silvester Hotspot, aber die Maßnahmen haben wirklich super geklappt. Flugkapazität in der Osterwoche liegt im 6-stelligen Bereich, und das nur von deutschen Airlines.

  5. Krümelmonster says:

    Neulich erst bei Undercover Boss… 😀

  6. Gut zu wissen, dass unter anderem die Strecke Frankfurt – München wieder in Betrieb ist. Ich und meine Freunde reisen immer gerne mit dem Bus. Wir halten das Reisen mit dem Bus für eine umweltfreundliche und günstige Fahroption, und freuen uns deshalb, dass Busse langsam wieder überall fahren.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.