Flickr bekommt Camera Roll spendiert

Flickr ist seit Jahren ein beliebter Dienst für Bildersammler und Menschen, die ihre Foto-Arbeiten gerne präsentieren. Mir persönlich gefiel die Möglichkeit der Verwaltung nicht, sodass ich kein Flickr-Nutzer bin, obwohl man mittlerweile 1 Terabyte kostenlosen Speicher für Fotos bekommt. Nun will man die Nutzer mit neuen Funktionen bei der Stange halten und eine dieser Funktionen ist die Camera Roll, die sich bislang für ausgewählte Nutzer in der Beta befindet.

timeline

Nutzer sollen so ihre Fotos schneller durchsuchen können und bekommen beispielsweise einen Zeitstrahl zur Verfügung gestellt, durch welchen man schneller das Gesuchte findet, wenn man Fotos sucht, die zu bestimmten Zeiten geschossen wurden. Ebenfalls soll es über diese Ansicht schneller möglich sein, mehrere Bilder in einem Rutsch auszusuchen.

Sortiert werden können Bilder nicht nur nach dem Datum, an welchem sie bei Flickr landeten, sondern auch das Aufnahmedatum ist einstellbar. Über die Camera Roll stehen ferner Verwaltungsmöglichkeiten zur Verfügung, so lassen sich die Privacy-Einstellungen für Fotos in einem Rutsch ändern, ebenfalls ist das Verschieben in Alben oder das Löschen möglich. Solltet ihr Flickr-Nutzer sein, dann schaut nach, ob bei euch die Camera Roll bereits freigeschaltet wurde. (via petapixel)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Liegt wohl daran, dass ich ne Woche nicht richtig da war.

  2. Leider unterstützt Flickr noch immer kein RAW-Formate. Wenn Flickr wenigstens DNG unterstützen würde, würde ich es auch mehr nutzen. Camera Roll holt mich zumindest nicht um.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.