Firefox: Erweiterungen – how (s)low can u go?

Mozilla wird nicht müde zu erwähnen, dass es hauptsächlich Erweiterungen sind, die den Firefox ab und an mal träge erscheinen lassen. Recht haben sie: man verteufelt oftmals den Firefox, obwohl man 100 Erweiterungen (zum Teil vielleicht sogar unnötig) installiert haben, die den Firefox beim Start ausbremsen. Nun hat Mozilla eine Liste veröffentlicht: die Erweiterungen, die besonders ausbremsen.

Noch hat man nicht alle Erweiterungen überprüft, sondern nur die beliebtesten 100 unter die Lupe genommen, wie man im dazugehörigen Beitrag im Add-on Blog erwähnt. In Zukunft soll sich dies aber ändern und es wird Warn-Mitteilungen geben, wenn eine Erweiterung den Firefox zu sehr ausbremst. Also: wer schon Dutzende Erweiterungen installiert hat, der sollte mal in sich gehen und überlegen, ob wirklich alle gebraucht werden. Ich bin irgendwann im letzten Jahr auf den absoluten Minimalismus geschwenkt und habe nur eine Handvoll aktivierter Erweiterungen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

47 Kommentare

  1. Denny Weinberg says:

    Bei Chrome ist es nicht anders.
    Ich habe demletzt nen Test gemacht.
    Chrome brauchte nach dem direkten Hochfahren des Macs 13 Sekunden länger mit 6 aktivierten Addons als ohne.

  2. Luda in da house

  3. Lazarus habe ich rauswerfen müssen. Das ist ein zwar grundsätzlich tolles Tool, um Formulardaten wiederherzustellen, dafür macht es den FF praktisch unbenutzbar.

  4. Ja, nur leider wird wie immer nicht erwähnt das der Firefox ohne Erweiterungen zwar schnell aber Ausstattungstechnisch nur ein IE6 ist. Also muss man die ADDons nunmal mitzählen 😉

    OOOder man nimmt den Opera, der ist auch schon ohne extensions komplett ^^

  5. Es ist ja schon witzig, dass auf Platz #8 die Erweiterung „FastestFox – Browse Faster“ steht:-)

  6. Gigantischer Speicherbedarf FF4

    Bin von FF3 auf den aktuellen FF4 umgestiegen.
    Es sind dabei einige Erweiterungen wegen Nicht-Kompatibilität auf der Strecke geblieben.

    Musste ich beim FF3 maximal einmal am Tag den FF schliessen und neu starten, sind es jetzt beim FF4 mindestens 2mal. Bei den gleichen geöffneten Sites wie zuvor beim FF3

    Geht hoch bis 1 GB….

  7. Habe mal FlashGot (50% lt. Info) deaktiviert und tatsächlich: Ist schon ein Unterschied, nicht wie Tag und Nacht, aber klar spürbar – zumindest bei mir (UMTS/HSDPA).

  8. Paul Peter says:

    dass Firebug da ganz oben mit dabei ist, wundert mich nicht wirklich, weil die Erweiterung ist so mächtig und umfangreich ist. Da werde ich mir noch einmal überlegen Firebug zu deaktivieren, jedoch nutze ich es öfters… na mal schauen

    Und dass der RSS-Ticker ordentlich an der Handbremse zieht kann ich ebenfalls bestätigen.

    Sehr interessant ist der Ansatz, in wenigen Wochen im Addon-Verzeichnis eine Warnung zu integrieren, wenn das Addon mehr als 25% die Startzeit verzögert.

  9. ich hab auch gleich mal FoxyTunes runtergeschmissen, brauche das eh so gut wie nie. Hab auch beim Programmierer ins Feedback-Form den Grund eingetragen, vielleicht bringt es ja was.

    @Bertram Simon:
    Genau das hab ich auch gedacht! 😀

  10. ganz ehrlich? ich habe 10+ addons im chrome und er startet immer noch schneller als der firefox ohne (auf meinem system). klingt komisch, ist aber so ^^

  11. auf meinen kleinen rechnern und auf dem Netbook habe ich FireBug, Downloadhelper und AdBlock aus, weil die bremsen schon enorm, und man kann sie ja bei bedarf sehr schnell einschalten oder bookmarklets nutzen.

  12. Falkentavio says:

    Nun weiß ich endlich was den Firefox ausbremst, Firebug. naja, der darf das 😀
    Aber ich benutz eh hauptsächlich Chrome inzwischen. Ist auch mit 20 AddOns noch schneller als ein nackter Firefox.

    > OOOder man nimmt den Opera, der ist auch schon ohne extensions komplett ^^

    Öhm, was hat der Opera denn, was man normal beim Firefox nach installieren muss? oO Ich habe im Firefox einige Erweiterungen installiert, und keine davon gibt es so im Opera. NoScript, AdBlock, Firebug, WebDeveloper Toolbar, Cookie Monster, Greasemonkey.
    Mal abgesehen von Dragonfly Firebug gibts das nicht im Opera (soweit ich weis), und Dragonfly ist auch mehr gewollt als getan, so ähnlich wie beim IE9 das Entwicklertool.

  13. Mich hat es erst neulich erwischt. FF4 hat sich mal eben 1,6GB gekrallt und meine Kiste in die Knie gezwungen. Muss mal bei Gelegenheit aufräumen. Leider fehlen seit meinem Update auf FF4 einige sehr nützliche AddOns, die ich häufig brauchte: z.B. Druckvorschau im Kontextmenü und so was …

    Viele Grüße vom verregneten Bodensee

  14. Kennt jemand ne gute standalone Alternative zu DowntThemAll? Bei dem Addon ist der Performanceunterschied doch sehr spürbar.

  15. @Sonyon
    Volle Zustimmung. Schon komisch, dass Opera das alles so fix schafft, während beim Firefox die Funktionalität als Ausrede für die Lahmheit dienen muss.

  16. Komisch, habe erst vor kurzem FoxClocks installiert und subjektiv keinerlei Geschwindigkeitseinbuße bemerkt, obwohl das hier auf Platz 5 mit 46% Drosselung steht… Sonst habe ich nix aus den Top Ten. Und für Adblock, DownloadThemAll, Noscript und Scrapbook (die einzigen aus den Top 50, die ich verwende), nehme ich etwas weniger Tempo gerne in kauf.

  17. Was heißt ausbremsen? Geht das Surfen dann langsamer von statten oder startet er nur langsamer? Letzteres ist aufgrund meiner SSD zweitrangig.

  18. welche Firefox-Erweiterung arbeitet mit Keepass zusammen? Ich möchte gerne die Formulardaten mit Keepass abgleiche bzw. speichern?

    Danke

  19. Jason Miles says:

    Schwachsinnige Liste. Statt irgendwelche Plugins an den Pranger zu stellen, sollte Mozilla mal den eigenen Entwicklungszyklus optimieren. Das der FF3 Im Bezug auf die Performance, im Vergleich zu anderen Browser immer weiter angeschlagen ist, liegt wohl kaum an den Plugins.

    Soll sich Mozilla doch mal lieber überlegen, wie man die „Plugin-Messies“ dazu bekommt, Plugins zu deaktivieren, die sie eh nie nutzen. Da brauche ich mich nur im Büro umschauen. Die Kollegen installieren nämlich auch gerne einfach mal alles, was gerade „hip“ ist.

  20. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die google Bar zu Aussetzern bei Videos führt. Arbeite auf einem doppel-Xeon Mac Pro mit sämtlichen Software-Versionen am aktuellen Stand – an der Prozessorleistung wird es ja wohl nicht liegen. Kaum habe ich das Add on deaktiviert, gehen die Videos wieder flüssig. Hat sonst jemand etwas ähnliches beobachtet? Ich arbeite allerdings mit 2 Grafikkarten (ATI Radeon HD 2600XT) auf 4 Schirmen, vielleicht liegt es ja daran. Auch Firefox 4 kommt damit noch nicht richtig zu recht – neue Seiten werden oft nur als schmaler vertikaler Streifen geöffnet.

  21. Schlecht wäre auch nicht, wenn es eine Art ‚Profiler‘ gäbe, den jeder (als plug-in?!?!?) testweise mitlaufen lassen kann und in einen Report über den Start und Betrieb der anderen Addons erfährt (Prozessorzeit, Speicher, Datenaufkommen etc.)

  22. …und wieder mal herscht Unklarheit, was der geneigte Nutzer will – sieh hier die Postings:
    Entweder einen schlanken FF – der dann aber wohl weniger Funktionen hätte
    oder doch lieber „alle“ Funktionen – dafür langsamer (Start oder browsen??) Und wer will nun was? Die Kenner hier sicher was anderes als Lieschen Müller…

    So lieber Kandidat, wer darf es denn nun sein?
    der schnelle schlanke, der 15 Sekunden schneller startet und dich somit täglich 30 sekunden, in der Woche 210 s und im Jahr sogar 10950 sekunden sparen läßt (0,5 min; 3,5 min; 182,5 min).
    Oder lieber Kandidat 2, der dicke, fette aufgeblasen, ein eher gemächlicher Typ der Dich mit einem ungeheuren Funktionsumfang beeindruckt?
    Oder lieber Kandidat 3, den Du Dir so zusammenstellen kannst, wie Du es möchtest.
    Du mußt dich jetzt entscheiden – darfst hinterher aber nicht rummeckern, dass Du es doch wieder anders haben möchtest.
    Die Eier legende Woll-Milch-Sau wurde auch unter den Browsern noch nicht (fertig) entwickelt.

  23. Ist der jetzt beim Start oder browsen langsamer? Ich habe es immer noch nicht verstanden ^^

  24. Firefox Sync 0%, Xmarks der Gegner 30%, glaube nie einer Statistik…..Rote Karte Mozilla!

  25. Hierbei geht es um den „Start“ von Firefox, deshalb kann es durchaus auch sein, das „Firefox Sync“ schneller „mitstartet“ als „Xmarks“ @Gabe.

    Interessante Statistiken, aber so viele Addons habe ich sowieso nicht installiert/aktiviert und der Fuchs startet (auf dem Mac) wie ein Blitz.

  26. Sebastian says:

    Also für mich macht Flashblock den FF extrem schneller, gerade bei vielen Tabs. Jede Seite hat irgendwo so ein paar Fresser-Flashs ….

  27. @Sebastian:

    Es geht ja auch um den START von Firefox! Klar, das ein Addon wie Flashblock oder AdBlock die Nutzung selbst schneller machen. Gerade bei AdBlock merkt das ja meine Oma mit Krückstock, das die Seiten (mit viel Werbung) wesentlich schneller geladen werden.

  28. torrentuser says:

    @Bertram Simon
    Ja habe ich auch lachen müssen. SlowerFox wäre wohl treffender 😉

    Ich habe die Addons auch auf eines beschränkt: Adblock Plus. Das Blocken der elendig nervigen Werbung fast überall ist mir 20% Performance-Verlust wert. Hätten die Seitenbetreiber sich doch nur auf vernünftige Werbeformen beschränkt. Textfelder und statische Banner kommen viel seriöser und angenehmer rüber. Wer weiss, vielleicht hätte ich sogar manchmal die Werbung nützlich empfunden. Jetzt seh ich praktisch keine Werbung mehr, folglich gibt es auch keine Einnahmen für die Seitenbetreiber von meinen Besuchen (trifft eben auch die fairen Anbieter).

  29. HAHA – Platz 50 – Firefox Sync (0%) Ironie lass nach 😀

  30. Ich nutze einige dieser AddOns auch regelmäßig, unter anderem den Firebug. Ich habe gemerkt, dass sich der FF deutlich schneller startet und auch weniger RAM verschwendet, wenn Firebug aus ist. Aber will ich darauf wirklich verzichten?

    Auch stört es sehr, dass der FireFox so eine RAM-Fressmaschine ist. Nach dem Start habe ich ungefähr 200MB verbraucht bei 5 geladenen Tabs. Doch nach einigen Stunden aktiver oder passiver Nutzung klettert er schonmal gerne auf 500MB-1GB hoch. Zwar merkt man das nun nicht mehr an der generellen Performance wie beim 3.6 aber irgendwie kann ich es auch nicht verstehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles nur durch die AddOns geschiet, aber ich wollte sowieso mal ohne AddOns starten. Und wenn das hilft, dann wird man wohl den Entwicklern der AddOns mal auf die Finger hauen müssen … was soll ich denn mit einem 1GB FireFox?

  31. Besonders gut finde ich die #8 namens „FastestFox – Browse Faster“. Dieses Addon soll FF schneller machen. Tatsächlich bremst es ihn um 33% aus.

  32. @DrFun und viele andere:

    Es geht um den START von Firefox, nicht um die „Nutzung“ selbst. Firefox schreibt selbst auf der hier verlinkten Seite:

    „Add-ons with Slowest Start-up

    The following add-ons have the most impact on how long it takes Firefox to start up.“

    Also kann dieses Addon sehrwohl Firefox in der Nutzung selbst „schneller machen“, beim Start aber Firefox ein wenig einbremsen.

  33. @FichteFoll: Was soll dein Computer denn sonst mit dem RAM? Fehlt der dir irgendwo anders, oder muss einfach nur immer so viel wie möglich frei sein?

  34. Alexander says:

    Man sollte wissen, dass Firefox nach dem Motto entwickelt wird: „Wo RAM ist, nutzt man ihn auch!“

    Insgesamt steht der Firefox beim Thema Speicherverbrauch nicht so schlecht dar wie es aussieht. Bei korrekten Vergleichen ist der Speicherverbrauch des Firefox 4 wieder so gut, dass je nach Tester FF gleichauf oder in Führung geht.

    Bei Chrome kostet die Isolation der Browsertabs nämlich eine Menge RAM-Speicher. Hat man also 100 Tabs im Firefox und im Chrome sollte man das sehen können. Man muss dann nur richtig zusammenzählen. 😉

    Aber es gibt ja Hoffnung:
    Mit Firefox 4 wurde ein Entwicklertool veröffentlicht, womit man Erweiterungen „neustartfrei“ aktivieren kann. Damit sollte es möglich sein Firebug die meiste Zeit deaktiviert zu haben, aber bei Bedarf es zu „zuschalten“.

    Hier ein Beispiel-Addon, was man neustartfrei nutzen kann:
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/mozilla-labs-prospector-speak-/

  35. Da einige Plugins den FF nicht nur langsamer machen, sondern auch teilweise Kompatibilitätsprobleme haben, halte ich es generell nach dem „Need to have“ Prinzip:
    Nur die Add-Ons aktivieren, die zwingend nötig sind. Diejenigen, die man nicht so häufig braucht, kann man installieren, aber danach deaktivieren. Üblicherweise braucht man bestimmte Plugins wie z.B. den FireBug aber immer dann, wenn man nicht damit rechnet und leider geht aktivieren/deaktivieren nur mit einem Neustart. Hier wäre sicherlich einiges an Potential, wenn man Add-Ons „On-Demand“ aktivieren könnte, ohne den Browser komplett zu schließen…

  36. Alexander says:

    @mysha: Gerade dein „ondemand“ gibt es schon wie ich oben erklärt habe. Ich habe das verlinkte Plugin installiert und es benötigte tatsächlich keinen Neustart. 😉

  37. …naja einfach eine SSD rein und das Startproblem erledigt sich von selbst.

  38. Für den Chrome wäre so eine Liste mal interessant…

  39. membersound says:

    wie egal mir ist ob AdBlock mein FF ausbremst. Von mir aus könnte der dadurch 100% langsamer werden, das ist werbefreies surven allemal Wert.

  40. 3lektrolurch says:

    Firefox-Profile halte ich für eine gute Lösung des Addon-Problems. Surf ich einfach nur so in der Gegend rum, starte ich die Schmalversion mit ganz wenigen Addons. Mit dem ganz fetten Profil kann dann zB. auch mal DownThemAll ins Spiel kommen.
    Klar, ein Neustart ist bei Profilwechsel fällig, aber fast immer weiss ich vorher, was nötig sein wird und was nicht.

  41. Hallo Leute,

    weiß jemand, ob Addons genauso Ressourcen fressen, wenn man sie „deaktiviert“?? Denn klar, die meisten braucht man „fast nie“, aber ich will mir deren Namen nicht irgendwo extra speichern. Wie verwalte ich also am besten Addons, die ich schon für gut befinde, aber aktuell gar nicht brauche am besten?!

    Danke

  42. @Stewart: Wie ich erwähnte, wurde der FireFox 3.6 bei zunehmendem RAM-Verbrauch auch zunehmend langsamer in der Performance, lud Seiten langsamer oder hing sich einfach mal 20 Sekunden auf. Beim 4er hat sich dieses Problem überwiegend verflüchtigt, sodass ich auch bei höherem RAM-Verbrauch noch surfen kann. Doch wenn ich mal ein Video bearbeite oder ein Spiel spiele, braucht dies ebenfalls RAM und der FireFox ist immer offen, was ich mir deswegen nicht unbedingt leisten kann. Deswegen starte ich ihn neu.

    @Marco: Wenn AddOns deaktiviert wurden, werden sie beim Start nicht mehr geladen, also werden auch keine neuen Ressourcen verschwendet. Platz auf der Festplatte benötigen diese natürlich dennoch. Deaktivieren ist also die beste Wahl.

  43. Christoph says:

    Das das gleiche, wie diese verschenkte Zeit, wo man stundenlang am Windows Boot feilt, um pro Start 2 Sekunden Zeit zu gewinnen (naa, nach 4000 Starts hat man die Zeit wieder drin).

    Da bei mir der FF eh dauerauf bleibt, würd mich viel eher interessieren, welches Plugin wieviel Grundperformance und speicher frisst.

  44. Also, ich habe 9 AddOns
    Dabei ist u.a. auch der FireBug.
    Ich kann aber nicht sagen, dass der meinen FF ausbremst.
    Allerdings habe ich noch die Version 3.6
    Haben die mit der 4 gemessen?

  45. Ist schön, dass dieses Thema mal von anderen wahr genommen wird und nicht nur von mir. Ich suche schon seit Ewigkeiten ein Addon, welches mir den Speicherbedarf der anderen Addons anzeigt. Bisher ohne Erfolg. Wohl noch keiner auf die Idee gekommen.

    Kleiner Addon-Tipp zum Thema Ugrade auf FF4:
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/is-it-compatible/