Firefox 80 für Android erschienen

Die Aufregung der Nutzer hat in diesem Fall mal etwas gebracht. Nachdem Mozilla nach der Veröffentlichung von Firefox 79 für Android ordentlich Gegenwind bekommen hatte, steht mittlerweile Version 80 bereit. Prominent im Changelog zu sehen: „Das Volk hat gesprochen! Der Zurück-Knopf ist wieder da. Außerdem können Sie den Verlauf der Tabs mit einem langen Druck darauf anzeigen.“ Andere Dinge im Changelog, wie das Anzeigen von Videos im Bild-in-Bild-Modus sowie den Dark Mode und die erweiterte Tracking-Prävention, die fand man dann aber auch bereits in Firefox 79 vor. Und, waren das die Kritikpunkte, die ihr, sofern ihr den Browser auf Android nutzt(et), adressiert habt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Der Hauptkritikpunkt ist m.M.n., dass man ohne Mozillas explizite Freischaltung keine Erweiterungen mehr in den Browser laden kann.

    Sie haben damit auf eine Schlag das ganze Ökosystem zentralisiert. … Da mit einem verbesserten Zurück-Button glänzen zu wollen ist doch eigenartige. Den hätten sie besser gar nicht erst kaputt gemacht, oder?

    Firefox 80 für Android wirkt auf mich wie ein paar unbedeutende Zugeständnisse während sie den Elefanten im Raum unangesprochen lassen.

    • Naja, ich hab mich grün und blau geärgert, als ich auf ein Malware-Addons reingefallen bin. Ein Clone von Dark Reader (hieß „Dark Mode“), knapp 400.000 Nutzer und trotzdem voll mit Malware und bereit, Passwort-Eingaben aus den Top 100 Webseiten abzugreifen (schön encrypted per JavaScript, auf 3 Ebenen verschleiert). Sei froh, dass nun endlich eine inhaltliche Qualitätssicherung stattfindet.

      • Darüber bin ich natürlich nicht froh. Wer sich ungeprüft Software installiert ist gefälligst weiterhin selbst schuld.

        Wir wären auch nicht froh wenn es keine Hammer mehr gäbe, bloß weil man sich damit auf die Finger schlagen kann. 😀

        • Na wunderbar! Dann freu dich schon mal, wenn du nen voll funktionsfähiges Copycat mit 4,5 Sternen und 400.000 aktiven Nutzern installiert. Notfalls kommt die Malware ins Original per Update plötzlich mit rein. Schön versteckt im Programmcode mit Payload & Encryption, Schadenfreude ist doch die schönste Freude! 😉

          • Also erstmal: wenn deine Extension irgendwelche „Sterne“ oder Nutzerzahlenzähler hat, dann ist sie in einem App-Store und du hast sie höchstvermutlich von dort runter geladen. Sideloading ist das installieren beliebiger Extensions, also Store & Whitelistunabhängig.

            Das ist offenbar auch nur kurzfristig unmöglich, denn wie uns dieser Artikel hier verrät kommt der Storezugriff wohl vielleicht wieder zurück.

            Mozilla teilt dem entsprechend ganz offenbar nicht deine Sorge, der Extension-Store sei viel zu unsicher.

            Davon abgesehen: Die Leute die das mit der Sicherheit ihrer Erweiterungen nicht auf die Reihe bekommen sind doch im Regelfall schon lange bei Chrome, oder? Kein Grund auch noch Firefox auf kinderfreundlich runter zu stutzen.

            Wenn man unbedingt darauf besteht Extensions seien zu gefährlich warum nicht ein Haken in den Einstellungen? Dann sind die Normis vor sich selbst sicher und der Rest hat weiterhin einen fähigen Browser.

            • Deine Ignoranz ist unglaublich. Ich hab meine Addons aus dem Mozilla Store, genau dort wurde mir Dark Reader als Top 1 Suchergebnis fürs Abdunkeln angeboten. Der bessere Name des Copycats hatte sogar das Original zwischendurch überholt. Statt mich zu diskreditieren oder irgendwie als beschränkt dazustellen, empfehle ich dir lieber etwas Selbstreflexion. Im Prinzip jedes Addon ist (per beliebigen Update) in der Lage, deine Daten abzugreifen, selbst bei uBlock wäre so ein Leak möglich. Es steht und fällt mit Zertifizierungsprozessen, die genau auch hier für die Android Variante eingeführt wurden (wenn auch auf mikrigem Niveau, vielleicht solltest du deinen Frust dort bündeln ;)).

              • Ich weiß nicht wie ich dir ins Hirn bekomme, dass es beim Sideloading (das was sie abgeschafft haben) nicht um den Extension Store geht haha 😀

                Wo nimmst du dieses Selbstbewusstsein her?

                Ich weiß ganz gut Bescheid über das Berechtigungsmodell von Erweiterungen und meinen Erweiterungen vertraue ich deutlich eher als Mozilla.

                Die das prüfen zu lassen ist doch den Bock zum Gärtner gemacht.

                • Offensichtlich weißt du nicht so viel, es trieft eher nur nach Überheblichkeit. Du brauchst kein Sideloading bei schadhaften Firefox Addons. Es reicht schadhaftes Javascript, gut versteckt im Quellcode. Schadcode wird dann im Form manipulierter JPGs oder TXTs nachgeladen, zb. In Form von Javascript was Passworteingaben aufzeichnet und per POST an Server zurücksendet. Meine Kritik an Mozilla Store greifst du ja nicht mehr an, vielleicht bin ich ja da zwischenzeitlich an deinem Verstand angekommen. Guter Junge!

                  • Es mag ja sein, dass du keine sideloading benötigst um dein System zu kompromittieren, ich benötige aber Sideloading und werde damit auch weiterhin mein System nicht kompromittieren.

                    Deine Kritik an dem Mozilla Store greife ich nicht an, weil sie off-topic ist. Bedenke: der Mozilla Store kommt, auch auf Android, offenbar wieder.

                    Sich über das fehlen des Mozilla stores aufzuregen ist dementsprechend vollkommen überflüssig. Wechsel eben wieder auf 79 bis dann in hoffentlich 81 der Store wieder geht.

                    was sie nicht angesprochen haben und was nach wie vor fehlt ist side loading. Herrgott. 😀

            • Btw. Bei Dark Reader waren es 4 Zeilen Schadcode (inkl. gecrypter Nachladefunktion), versteckt in rund 50000 Zeilen Programmcode. Trotz 400.000 Nutzern und 4,5 Bewertung im Mozilla Store hat es gut 18 Monate gedauert, bis ein Community-Mitglied den Schadcode entdeckt hat. Auffällig wurden damals irgendwann gehackte Google Accounts. Selbstverständlich hat nicht kene Virenscanner-Heuristik das schadhafte Addon vorher erkannt (u.a. da es erst nach 48h auslöst und das Nachladen der Malware über Firefox erfolgt). Entsprechend kopfschüttelnd kann ich hier nur über unsere selbsternannten Experten denken, die meinen jedes beliebige Addon-Update voll zu durchschauen. Mozilla müsste wenn das Rechtssystem grundlegend überarbeiten (ohne Komfortverlust unmöglich), oder eben hart am Codereview und der Zertifizierung arbeiten.

              • Selbsternannter Experte mit kompromittiertem Endgerät kritisiert andere selbsternannten Experten als selbsternannte Experten.

                Wer weiß. ..vielleicht schreibst ja gerade gar nicht du sondern eine deiner Erweiterungen hat Spaß an Kommentarspalten gefunden. 😀

                • Wie gesagt, dich wird es auch Mal erwischen. 😉 Nutze Firefox seit 2004, 2019 war es dann bei mir soweit.

                • Arroganz mag vielleicht dem eigenem Ego schmeicheln, es ist aber die denkbar schlechteste Verteilungsstrategie gegen Malware. Entsprechend gut finde ich daher auch die Neuerungen in Firefox 80 für Android. ;p

                  • Verteilungsstrategie gegen Maleware? Du tust alles damit es so wirkt als schreibe die Extension, eh?

                    Spaß beiseite: wenn dir eine Extension zu gefährlich ist, Lad sie nicht runter. Fertig. Du bist sicher.

                    …nur vor Mozilla noch nicht. 😀

                  • Mit Jannik argumentativ streiten bringt nichts, das hatte ich auch schon bei einem ganz anderen Thema. Der sieht allein seinen Use-Case und kann sich in andere Nutzer und deren Bedürfnisse nicht hinein versetzen. Lass ihn einfach, es ist vergeudetet Lebenszeit

          • Das hat mit Schadenfreude nichts zu tun. Es kann einfach nicht sein, dass die Nutzung eines Computers zum Ausführen beliebiger Software immer weiter verunmöglicht wird, weil beliebige Software auch böse sein könnte. Apps, Mail, Websites, USB-Sticks, überall könnte böswillige Software herkommen. Wie im Rest seines Lebens auch muss man halt mal gucken, wo man die Geldbörse hin steckt, was man unterschreibt, wo man parkt und wieviel man trinkt.

            Ich möchte keine Verhältnisse wie im Apple-Universum.

            • Ja, viel Spaß dann beim Ändern von >100 Passwörtern. Du rockst das schon, bloß keine Zertifizierungsprozesse und qualitätsgesicherte Apps, die vor Release zuverlässig auf Schadcode geprüft wurden.

              • Mir tut ja leid, dass dir das passiert ist. …und es war auch wirklich ehrlich nicht deine Schuld, versprochen.

                Aber darunter müssen doch jetzt nicht alle anderen Nutzer leiden, oder?

                Ich brauche 20 Minuten um im klassischen Firefox eine Boilerplate Erweiterung erst zu schreiben und dann in den Browser zu laden.

                …auch wenn das für dich bedrohlich klingt, würde ich das gerne weiterhin tun können. 😀

                • Na wunderbar. Lass sie anschließend zertifizieren oder halte dich beim Berechtigungssystem zurück. Dann wird dein Addon sich auch zukünftig gut vermarkten lassen.

                  • Ich will da gar nichts vermarkten, ich will das bloß in meinen Browser laden.

                    …und Mozilla hat da nicht mitzureden. Das ist der Laden der Grade ihr Produkt auf einer ganzen Plattform kaputt geupdatet hat.

                    Wenn du darauf hoffst, dass die dich retten, bist du verloren.

  2. Ich nutze zurzeit Firefox Beta (neue Version) und Firefox in der alten Version parallel. Für letzteren habe ich die Updates deaktiviert. An die neue Oberfläche kann ich mich gewöhnen, ublock gibt es auch, nur fehlt mir der weitgehende Add-On-Support schon sehr. Positiv anrechnen muss ich dem neuen Firefox seine Geschwindigkeit. In meiner Empfindung hat sich da echt etwas getan. Aktuell nutze ich mehr die Beta als die alte stabile Version. Ich hoffe trotzdem, dass Mozilla den neuen hinsichtlich der Erweiterungen nochmal ordentlich umbaut..

  3. Ich nutze den neuen Firefox seit der Beta, da er für mich! aktuell der passendste Browser mit einer unten liegenden Navigationsleiste ist. Die angebotenen Addons reichen mir und die Akku Laufzeit ist im Vergleich zu Chrome erheblich besser. Das einzige, was mir nicht gefällt, ist di Verwaltung der Lesezeichen.

  4. Android 10 Gestennavigation funktioniert nicht. Für mich ein Dealbreaker.

  5. Achso, hab ich vergessen, im Jahr 2020 ist es scheinbar Mode bestehende Features zu entfernen um sie später dann bei neuen Updates wieder einzuführen um so Lobpreisungen zu erhalten.

    Der Lesezeichenmanager ist nach wie vor ein Witz und vom fehlenden Addon Support braucht man gar nicht erst reden.

  6. Und so wurde der große Relaunch eher der große Rohrkrepierer.

  7. Nicht mal ansatzweise. Ich habe mehrere Tabs. Wenn ich eine wichtige Seite öffnen will, muß ich die Tabansicht öffnen, einen neuen Tab öffnen und die wichtige Seite anklicken. Vorher reichte 1! klick in die Adreßleiste. Klick in Adreßleiste liefert nur Ansicht ser Zwischenablage, was nix bringt.
    Oder. Ich suche etwas in der Seite. Um den Reiter schließen zu können, muß ich erst die Suche schließen.
    PDF Export geht auch nicht mehr.
    Textfelder wie hier beim Kommentar. Cursor springt nur ans Zeilenende, wenn man dieses trifft, klickt man zu weit rechts davon, landet er in der Zeile darüber. Autovervollständigung geht auch nicht mehr. Vermutlich werde ich mir eine alte Version installieren und das Update deaktivieren.

    • Achja, wer kam bei denen auf die bescheuerte Idee neue Tabs, die im Hintergrund geöffnet wurden, erst anzuzeigen, wenn man nach unten scrollt und dann den jüngsten Tab über den aktuellen anzuzeigen? In Sachdn Bedienungsdesigner haben die ganz offensichtlicher von Microsoft abgeworben.

  8. Hab extra nach dieser News gesucht 😀 Seit vorgestern stürzt mein Firefox ständig ab, bisher 8 mal bei moderater Nutzung… Langsam verzweifle ich mit dem Teil.
    Die Leiste unten würde mir ganz gut gefallen, aber dass die ständig ausgeblendet wird beim bisschen Scrollen empfinde ich einfach nur nervig. Und unten leider auch noch entgegen der Wischrichtung. Wer es mag, von mir aus, aber das muss einfach abschaltbar sein.
    Ansonsten fallen mir immer mehr Unzulänglichkeiten auf, die mir den Spaß am mobilen browsen vermiesen. Etwas schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.