Firefox 79 für Android: Der Neue ist da

Jüngst erst veröffentlichte Mozilla Firefox für Android in der Version 68.11.0. Dennoch steht schon seit Monaten fest, dass ein komplett neuer Browser diesen ersetzen wird. Mit Version 79, die bereits in der Verteilung ist (auch für den Desktop), bekommen Benutzer eben jenen neuen Firefox eingespielt.

Der neue Firefox für Android enthält neue Funktionen, z. B. den verbesserten Schutz vor Aktivitätenverfolgung, Sammlungen und Optionen zur individuellen Anpassung wie einen dunklen Modus und die Möglichkeit, die Navigationsleiste zum oberen oder unteren Bildschirmrand zu verschieben.

Mozilla erhofft sich dadurch eine bessere Leistung beim Nutzer und die Möglichkeit, schneller Verbesserungen und Aktualisierungen bereitstellen zu können. Zu bedenken ist allerdings: in der neuen Codebasis fehlt noch die grundsätzliche Unterstützung aller Erweiterungen. Bei der Aktualisierung werden eure bisherigen Daten übernommen, dennoch kann man einen Blick in die Infoseite von Mozilla zum Thema Umstellung auf Firefox 79 auf Android werfen.

Wie erwähnt: Der Browser ist in der Verteilung, das kann aber noch dauern, der Rollout erfolgt nach und nach. Wer nicht warten möchte, der findet hier die APK-Datei vor.

Und falls ihr eh mal auf der Android-Plattform über die Grenzen von Chrome schaut, dann habt nicht nur den Firefox im Auge, auch den „Samsung Internet Browser“ kann man durchaus brauchen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Und Vivaldi nicht zu vergessen, sehr gut mit integriertem Ad-Blocker

  2. Frank Wilhelm Aberknall says:

    Und Brave!

  3. Ich empfehle den DuckDuckGo Browser. Der ist nach meinem Empfinden deutlich schneller als Chrome und Firefox (zumindest als ich vor 2 Jahren gewechselt bin). Und wenn man doch auf Google suchen will, einfach g! Am Anfang des Suchstrings eingeben.

  4. Mein mobiler Browser heißt Samsung Internet. Ich habe zwar parallel Firefox installiert und wollte ihn wirklich mögen aber im Alltag wirkt der Samsung Browser einfach deutlich flotter und funktioniert einfach besser für mich. Sehr schade aber nur aus gutem Willen bleibe ich nicht beim Firefox 🙁
    Selbes Spiel auf dem Desktop mit Firefox vs Edge.

  5. Ich nutze Opera in der Standardversion. Für mich Geräteübergreifend die beste Wahl.

  6. Seit der Beta hat die Chromium-Version von Edge den jahrelang verwendeten Chrome bei mir abgelöst, auf PC und Smartphone. Hab schon alle möglichen Browser ausprobiert, ich bleibe jetzt bei Edge. Wüsste keinen Grund zu wechseln. Scriptsafe und uBlock Origin läuft darin auch.

  7. Solange es keine frei wählbaren Addons gibt und für jeden Klick ein neues Tab aufgemacht wird kommt mir der neue Fuchs nicht aufs Telefon.
    Ich habe die Beta als Zweitbrowser, ist nicht schlecht, aber diese „Kleinigkeiten“ stören so stark, das ich den nicht als Alltagsbrowser möchte.

  8. Benutze AutoCookie wo ich explizit sagen kann, dass nur bestimmte Cookies gespeichert werden dürfen und der Rest beim verlassen der Seite wieder gelöscht werden. Da er wohl mit dem neuen Firefox nicht geht. Bleibt der alte auch auf dem Smartphone. Auto-Updates kann man ja bei Android für Apps sperren.

  9. Mir wird noch der 68er angeboten. Und die Firefoxe sind wegen Bookmark-sync und Adblock-Möglichkeit Pflicht. Ich nutze mobil die Firefox beta.

    Das UI fand ich anfangs nicht so doll, besonders auf dem Tablet. Suchmaschinen und Tab-Management. Besonders auf dem Telefon habe ich mich aber recht schnell umgewöhnt.

    Leider hat man die im Endeffekt gute Neuerung wieder kaputt gemacht: jetzt macht ein Klick auf die Tab-Übersicht keinen neuen Tab mehr auf. Die Neuer-Tab-Seite mit der Kombination aus Schnellwahl und Tab-Liste ist weg. Jetzt hat man das schlechteste aus allen ui-Möglichkeiten zusammengestellt. Und Auswahlmöglichkeit für den Nutzer gibt es natürlich noch immer nicht.

    Ich bin mittlerweile so weit, dem Samsung-Browser eine Chance zu geben. Schade.

  10. Für Android nur den Kiwi Browser. Habe 18 Erweiterungen im Kiwi installiert. Läuft spitze. Andere Browser können keine Erweiterungen installieren. Auch fremde Addons, wie der Youtube Downloader von Addoncrop sind installierbar. Top.

  11. Eine der besten Alternativen zum Chromebrowser, der unter Android kaum benutzbar ist weil zu viel Werbung.

  12. Kiwi nix tot. Der lebt und wie und das werbefrei. Zwar nur Chrome 77 und bis auf Flash kann der alles.
    Immer erst ausprobieren und dann vergleichen.

    https://www.apkmirror.com/apk/geometry-ou/kiwi-browser-fast-quiet/kiwi-browser-fast-quiet-quadea-release/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.