Anzeige

Digital Wellbeing: App-Timer kündigen sich nun mittels Graustufen an

Digital Wellbeing, Googles Ansatz für ein gesünderes Nutzungsverhalten unter Android, hat sich stetig weiterentwickelt. So werden mitunter Apps während einer voreingestellten Schlafenszeit ausgegraut.

In Digital Wellbeing sind auch sogenannte App-Timer integriert: Nach voreingestellten Nutzungszeiten, lässt sich nach Ablauf der Nutzungszeit eine App nicht mehr starten und auch Benachrichtigungen der App trudeln dann nicht mehr ein. Diese App-Timer sind freilich optional nutzbar und lassen sich je nach App unterschiedlich wählen.

Als kleine Vorwarnung sozusagen, schaltet man nun auch Apps mit einem ablaufenden Timer in einen Graustufen-Modus um. Ist eine App gerade in Nutzung und es ist nur noch eine Minute Nutzungszeit im Laufzeit-Kontinent vorhanden, so kündigt die App mittels dem Ausgrauen an, dass sie in Kürze nicht mehr nutzbar ist. Anders als bei der „Schlafenszeit“ ist hier nur die spezifische App ausgegraut nicht aber die komplette Android-Oberfläche.

Neu ist diese Änderung seit Beta-Version v1.32 der Digital-Wellbeing-App. Solltet ihr also interessiert sein, so spielt das aktuelle Beta-Update oder aber die entsprechende APK-Datei manuell ein. Möglich, dass die Neuerungen in Kürze auch in der regulären App-Version eintreffen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich wünsche mir eine Funktion, welche Mobile Daten ab einer gewissen Uhrzeit deaktiviert und in der Früh wieder aktiviert.

    • So etwas könntest du mit Tasker lösen. Das ist eine eierlegende Wollmilchsau und entsprechend gewöhnungsbedürftig. Ich schalte beispielsweise mein WLAN aus, wenn ich aus dem Haus gehe und wieder an, wenn ich zurück komme. Außerdem habe ich einmal am Tag Bluetooth aktiviert, um mein Fitnessband zu synchronisieren (vor der Corona-Warn-App).

      • Auch glaube (leider leider) damit Tasker die mobile Daten ein und auszuschalten kann, muss das Gerät gerooted sein. Das hätte ich sonst sehr gerne schon verwirklicht.

        • Der Redakteur says:

          Geht auch ohne Root, mittels ADB. D.h. Handy per USB / WiFi mit Computer verbinden und Tasker mittels CMD Schreiberechtigung für Mobile-Daten-Schalter erteilen (ca. 1min).

  2. Um dieses Digital Wellbeing zu aktivieren, muss man ja erstmal selbst an dem Punkt sein, zu erkennen, dass das eigene Nutzungsverhalten auf Dauer nicht gesund ist. Kennt ihr so jemanden?

    • Ja, ich habe es für mich erkannt und entsprechend auch Maßnahmen mit professioneller Hilfe ergriffen.

      Digital Wellbeing fiel da auch gleich als erstes Schlagwort. Vorher nie gehört, jetzt versucht man sich dem Zwang bestmöglich zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.