Fire TV Cube: Kommt der Fire TV Würfel mit Echo-Integration doch noch?

Amazon hat mit dem Fire TV (in allen Varianten) den Nerv der Nutzer getroffen. Eine günstige und vielseitige Streaminglösung, die nicht nur Zugriff auf Amazons eigenes Inhalteangebot gibt, sondern sich auch mit Apps zum Abrufen anderer Inhalte erweitern lässt. Ein voller Erfolg für Amazon, daran ändert auch die Verfügbarkeit von Chromecast oder Apple TV nichts.

Letztes Jahr gab es schon einmal Gerüchte um eine neue Fire TV Box, die sich als Würfel präsentiert. Dieser kam nicht, stattdessen wurde der (zum gleichen Zeitpunkt geleakte) aktuelle Fire TV vorgestellt.

Nun gibt es auf einer Amazon-Seite die Möglichkeit, sich für Informationen zu einem Fire TV Cube zu registrieren. Zu sehen ist allerdings weder ein Produkt, noch gibt es irgendwelche Details, für die soll man sich ja registrieren. Insofern ist auch unklar, ob es sich bei Fire TV Cube um das Produkt handelt, das wir letztes Jahr schon gesehen haben.

Allerdings zeigt das Teaser-Bild doch etwas, das sich mit dem Leak letztes Jahr in Verbindung bringen lässt. Eine blaue Leuchtleiste. So blau wie eine gerade Befehle ausführende Alexa. Erinnern wir uns zurück, wurde genau das dem würfeligen Fire TV nachgesagt, eine Art Echo Dot-Integration in die TV Box.

Weitere Details soll es bald geben, das bestätigte auch ein Amazon-Sprecher gegenüber AFTVNews. Fire TV Hardware mit integriertem Echo dürfte für einige Nutzer interessant sein, kann man sich so im Zweifelsfall doch ein Gerät sparen. Wann das Ganze allerdings kommen wird, das ist offen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Anscheinend hat der Cube auch kein LAN-Anschluss

    • Heisenberg says:

      Die Leute und ihr LAN Anschluss, wie viele Leute ziehen sich ein Kabel durch die ganze Wohnung?
      Eben, und die paar können sicher ein Adapter kaufen!

      • Bei Ultra HD-Streaming ist das LAN-Kabel noch immer erste Wahl.

      • Sagt jemand der wohl nie eine Amazon FireTV Box besessen hat, sonst würde er wissen, dass Streaming Apps egal von wem mit WLAN meistens zu Abbrüchen führt.
        Ist in zick diverseren Foren von vielen Leuten zu lesen.

        Und man sah es ja am FireTV3, wie toll der verkauft wurde, das Woche für Woche der Ramschpreis kleiner wurde.

        • Ich besitze die Box, war hinter DLAN eine Katastrophe. Mit den insgesamt 4 Sticks und einem runderneuerten WLAN (Ubiquiti) hatte ich noch nie irgendein Problem, weder mit der Amazon- oder der Netflix App noch mit den nutzbaren Mediatheken.

      • Na jeder der sich auskennt in der IT. Ich habe gar kein W-Lan im Haus finde es einfach nur larm. Ich kann auch nicht verstehen das jemand mit so langsamen Übertragungsraten auskommt. Klar steht auf den Router Super Zahlen aber in Wirklichkeit kommt meist nur 15% davon überhaupt an. Und ich muß sagen hatte mal einen FireTv stick zum testen hier das W-Lan war so schlecht einen FullHD film übers W-Lan hat er nicht geschafft waren max 2MB/s obwohl die Fritzbox keinen Meter weg war. Da reicht schon eine DTS Audiospur und ende.

  2. Leider bleibt Apple mit iTunes der einzige Anbieter mit echten 4K Leihfilmen, zu einem fairen Preis und mit Auswahl. Da bringt dann auch der günstige Fire TV nichts. Amazon und Netflix bieten fast nur die eigenen Produktionen in 4K/HDR… 4K Film-Streaming ist leider noch ein Trauerspiel

  3. Niemand, der das Zeug wirklich nutzen will, nutzt WLAN. WLAN ist eine Krüppeltechnologie für Geräte wie Smartphones, die man leider nicht sinnvoll an ein Kabel anschließen kann.

    • Das ist mal eine sehr pauschale Aussage, die keinesfalls allgemeingültig ist. Solange alles läuft, wie es soll, werde ich nicht ohne Not wieder anfangen, Strippen durch die Bude zu ziehen.

    • Krüppeltechnologie? Mit ac Standard und vernünftiger Netzabdeckung geht auch 4K Streaming ohne Probleme. Ansonsten Mesh einsetzen. Muss nicht immer teuere Hardware sein. MikroTik Hardware ist günstig zu bekommen mit vielen Optionen.

    • Das klingt nach einer sehr erwachsenen, ausgewogenen und gut recherchierten Meinung. Du hast mich voll überzeugt. WLAN und insbesondere dieses 5 GHz-WLANac-MiMo-Voodoo ist alles Quatsch. Nichts ersetzt eine hübsche Kupferleitung!

      • Eine gute Fritzbox -zum Beispiel 7590- mit Fritz Repeater 1750e, Mesh aktiviert, da braucht man kein Kupfer mehr. Die Bandbreite ist mehr als ausreichend.

  4. Solange auch diese Box als Streamer kein HD Master Audio etc beherrscht bleibt diese ein Spielzeug für Schlaf bzw Kinder Zimmer aber nichts für das Wohnzimmer in Kombination mit vernünftigen Geräten im Hintergrund .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.