Amazon Fire TV: Neue Modelle aufgetaucht, Alexa-Integration und 4K HDR mit 60 FPS

Amazon hat mit seinem Fire TV und vor allem auch mit dem Fire TV Stick zwei sehr beliebte Streaminglösungen im Angebot. Mit ihnen kann man nicht nur auf das Amazon-Angeboit zugreifen, sondern auch auf andere Dienste. Ebenso kann man Apps nutzen, auf dem Fire TV dank mehr Rechenleistung etwas angenehmer als auf dem Fire TV Stick. Dieses Jahr soll es noch zwei neue Modelle geben, einmal einen Fire TV Nachfolger und einmal eine „Mittelklasse“-Lösung, die allerdings nicht den Fire TV Stick ablösen soll.

Details dazu möchte AFTVNews haben, eine sehr zuverlässige Quelle für Neuigkeiten rund um Fire TV. Demnach werden beide neuen Modelle 4K HDR mit 60 FPS unterstützen. Das „kleinere“ Modell ist dabei ähnlich einem Chromecast gestaltet, eine flache quadratische Box baumelt an einem HDMI-Kabel herum. Über microUSB wird dem Gadget Strom zugeführt. Dieses Gerät wird sich wohl nur für das Streaming (und Gaming) einsetzen lassen, spannender ist die Neuauflage der Box.

Diese soll nämlich sowohl mit einem Far-Field-Microphone als auch mit einem Lautsprecher ausgestattet sein. Das ermöglicht Alexa-Funktionalität wie man es vom Echo Dot kennt. Gleichzeitig ist die Box noch mit einem Infrarot-Sender ausgestattet, der die Steuerung von anderen Geräten ermöglicht. Details zu weiteren Anschlüssen gibt es indes noch nicht, möglich sind aber ein Ethernet-Port und ein microSD-Slot zur Speichererweiterung.

Die neue Box, die wie ein Würfel geformt ist, weist auf der Oberseite die gleichen Buttons wie ein Echo Dot auf, auch die bekannte LED-Leiste ist vorhanden. Trotz Lautsprecher und Mikrofon wird der Box eine Sprachfernbedienung beiliegen. Die neue Box sollte auch dafür sorgen, dass man kein weiteres Alexa-Gerät mehr braucht, um die Inhalte auf dem TV freihändig zu steuern.

Das kleinere Modell, also das Mittelding zwischen Box und Stick soll noch diesen Monat vorgestellt werden und nächsten Monat bereits verfügbar sein. Anders sieht es bei der neuen Box aus, sie soll zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt werden und auch zu einem unbekannten Zeitpunkt in den Handel gehen. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass dies noch zeitig genug vor dem Weihnachtsgeschäft passiert.

Preise für die neuen Geräte gibt es nur spekulativ. Logischerweise wird das neue dritte Modell preislich irgendwo zwischen Stick und Box liegen. Die Box hingegen könnte durchaus ein Stück teurer werden, spart sie einem doch den Kauf eines Echo Dot. Allerdings wird eine neue Fire TV Box wohl auch nicht sehr viel teurer werden, immerhin gibt es ja noch Konkurrenz durch Apple TV und Chromecast.

Für das Mittelding wäre ich wohl zu haben, was daran liegt, dass ich den Fire TV Stick furchtbar langsam finde. Allerdings wäre so ein Echo Dot mit Streamingkompetenz auch eine nette Sache. Wie sieht es bei Euch aus, genügt Euch eine einfache Streaminglösung oder benötigt Ihr die Möglichkeiten einer leistungsstärkeren Box?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Es ist schon schlimm genug, eine kleine Datenkrake im Wohnzimmer sitzen zu haben – aber doch bitte nicht auch noch mit MIKROFONEN.

  2. Ich hab doch gerade erst auf die Sticks umgestellt. Nicht schön wieder neue Hardware…

  3. Mit der Geschwindigkeit vom Stick kann ich leben. Aber diese andauernden Abbrüche und schlechte Verbindung trotz Tipp WLAN und Internet k* mich an. Da scheint kraut gegen gewachsen.

    Kann mir eigentlich nicht vorstellen, wie diese Chromecast-Box den Stick nicht ablösen sollte. Wo ist denn sonst der große Unterschied? Wird schon der Nachfolger sein, aber wahrscheinlich bleibt der Stick erhältlich, da man den neuen preislich wahrscheinlich noch nicht auf dem Niveau hat(mehr Speicher?).

  4. Man kann nur hoffen, dass die FireTV 2 Box weiter vermarktet wird. Ich finde diese Klotz hässlich und vorallem Platzverschwendend. Wenn ich so ein Gerät kaufe, dann möchte ich das zum streamen nutzen und nicht zum ausspioniert zu werden. Für mich keine Alternative zur FireTV 1 oder 2 Box.

  5. Ich habe den Fire TV 2 und vermisse vor allem SPDIF für meinen Surroundverstärker. Ein neues Modell mit diesem Anschluss würde mich wechseln lassen, 4k und HDR brauche ich aktuell nicht.

  6. Mit der Geschwindigkeit vom Stick kann ich leben. Aber diese andauernden Streaming-Abbrüche und schlechte Verbindung trotz topp WLAN und Internet k* mich an. Da scheint keinKraut gegen gewachsen. Diverse Router, Interneteinstellungtipps durch.

    Kann mir eigentlich nicht vorstellen, wie diese Chromecast-Box den Stick nicht ablösen sollte. Wo ist denn sonst der große Unterschied? Wird schon der Nachfolger sein, aber wahrscheinlich bleibt der Stick erhältlich, da man den neuen preislich wahrscheinlich noch nicht auf dem Niveau hat(mehr Speicher?). Der alte ist ja schon sehr angegraut, das kleine Upgrade außer dem Mikro damals kaum der Rede wert. Hat man schon ein wenig drauf gewartet.

  7. W Habe immer noch die erste Version des fire tv und bin zufrieden. Obwohl mir die neue Oberfläche nicht zusagt. Früher habe ich schneller was gefunden. Denn mittleren Stick würde ich für meine Eltern hohlen. Die haben nämlich noch eine stick der ersten Generation.
    Bei dem Würfel werde ich auch passen. Würde dann zur Shield tv greifen.

  8. Ich will schnell diesen Würfel haben!
    Erstens kann ich dann den fire TV und auch meinen fire TV stick endlich in Rente schicken und dann muß ich mich auch nicht mehr mit der etwas unbequemen Lösung mit Echo und der Box bzw. mit Echo dot und dem stick rumärgern ….
    Also zwei der cubes sind schon mal fest eingeplant. :o)

  9. mit dem neuen fire stick bin ich eigentlich zufrieden. flüssige x265 wiedergabe und im vergleich zum ersten stick eine anständige performance. konnte beim prime day über freunde 4 sticks ergattern und in jedem tv die alten geräte in rente schicken.

    irgendetwas sagt mir jedoch, dass ich die neue hardware schneller besitzen werde als mir lieb ist 😀 hauptsache kodi läuft…

  10. der derzeitige Stick ist eigentlich relativ schnell und stört auch nicht… die Generation davor war nur ein bisschen sehr lahm.

  11. Ich habe das fire tv der ersten Generation. Die damaligen 49€ Einführungspreis haben sich definitiv gelohnt. Das Teil ist seit dem quasi täglich im Einsatz.

    Folgendes stört mich mittlerweile aber:
    – nur 8 GB, einfach zu wenig auch mit Erweiterung per USB. Größere Apps lassen sich trotzdem nicht installieren
    – kein h.265
    – mittlerweile doch recht lahme Hardware

    Der fire tv 2 bringt zwar 4k und h.265 mit, hat aber wieder nur lächerliche 8 GB. Da ich nur ein Full HD TV besitze und zudem den Toslink Anschluss verwende, gab es keinen Grund für ein Update.

    Ich liebäugle seit einiger Zeit mit dem Nvidia Shield TV. Allerdings hält mich der gleichbleibend hohe Preis davon ab, da sich der Mehrwert gegenüber dem fire tv auch hier etwas in Grenzen hält.

    Mal schauen, was die neue Box mit sich bringt. Deutlich mehr Rechenleistung, zeitgemäße Speichergröße (32 GB +) und wieder ein Toslink könnten mich überzeugen.

  12. Der neue Firefox TV Stick ist doch aber recht performant. Die erste Version war etwas lahm.

  13. Hmmm bei Infrarot werde ich aber hellhörig: kann ich dann eventuell meine Geräte ohne den Logitech Harmony Hub steuern dann per Alexa? Oder verstehe ich das falsch?

    Falls das geht wird das Ding gekauft!

  14. @einbeins Logitech wird sich sicher nicht einfach so die Butter vom Brot nehmen lassen. Da müsste Amazon schon mit kompatiblen IR Signalen für sämtliche Hersteller daherkommen. Wenn dem so ist, bin ich dabei! Der doch verhältnismäßig teure Hub von Logitech hat mich bisher immer noch davon abgehalten den Fernseher über voice zu steuern. Eine native integration ins FireTV klingt aber top! Wünsche mit zudem endlich ein GBit LAN Port am FireTV. Die 100 Mbit Beschränkung ist langsam hinfällig

  15. Ob das Teil dann endlich auch Filme im Netzwerk über Kodi ohne ruckeln abspielen kann?

  16. Die Firetv 2 box spielt auch so fikme aus dem netzwerk mit kodi ruckelfrei ab. Nur die einser Geräte sjndschwachauf der brust

  17. Vielleicht in Kodi per advanced settings den Cache hochschrauben? Dann klappts sogar mit dem alten firetv Stick.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.