Fire TV 2017: Downloader-App 1.1.4 erlaubt wieder Installation von Kodi in 5 Minuten

Der Amazon Fire TV 2017 ist verfügbar, Caschy hat bereits einen Blick auf die neue Ausgabe mit 4K und HDR geworfen. Und auch ein Problem festgestellt: Über die beliebte Downloader-App war nämlich keine Installation von Apps mehr möglich. Da dies der einfachste und selbst für den größten Laien nachvollziehbarste Weg der Installation von nützlicher Software wie beispielsweise Kodi ist, mag dies vielleicht ein kleiner Dämpfer sein, aber keine Sorge, es gibt bereits Abhilfe.

Die Downloader-App wurde auf Version 1.1.4 geupdatet, das Problem der Nicht-Installation von APKs wird damit behoben. Also ist es auch mit dem neuen Modell des Fire TV nun wieder genauso einfach möglich, Kodi auf die Kiste zu bekommen wie bei den anderen Modellen auch.

Wer den Downloader schon installiert hat, der sollte ein Update ausführen, wird dies nicht angeboten, hilft eine Neuinstallation der App. Wer dies erstmalig macht, geht einfach folgendermaßen vor, mehr als ein bisschen Zeit benötigt es nicht, alles wird direkt auf dem Fire TV erledigt:

Schritt 1: Unter Einstellungen > Gerät > Entwickleroptionen die Apps unbekannter Herkunft erlauben.

Schritt 2: Aus dem App Shop bei Amazon am Fire TV oder am PC die kostenlose App Downloader herunterladen und ausführen (Version 1.1.4 wird benötigt, am einfachsten lässt sich die App über die Sprachsuche nach „Downloader“ finden.)

Downloader
Downloader
Entwickler: AFTVnews.com
Preis: Kostenlos
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot
  • Downloader Screenshot

Schritt 3: Auf der Startseite der App im Feld URL die Adresse http://bit.ly/kodi1751 eingeben, hier ist Kodi 17.5.1 (aktuelle Version) hinterlegt, welches dann heruntergeladen wird.

Schritt 4: Installieren, heruntergeladene Datei bei Bedarf löschen – das Mediencenter Kodi im Bereich „Meine Apps und Spiele“ finden und starten. Fertig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Bin ich der Einzige, der sich an diesem Baumeldesign stört. Dadurch hab ich doch permanent Zug auf den Stecker im Fernseher. Und es sieht scheiße aus.

  2. Ich kann Kodi aber nicht im Bereich „Meine Apps und Spiele“ finden. Da ist gar nichts.
    Bitte um Rat.

  3. Nein bist du nicht. Auch die Designentscheidung das Kabel an einer Ecke diagonal anzuschließen…ist unpraktisch und sieht scheiße aus

  4. Und stell dir vor, an der baumelnden langsameren FireTV Box hängt noch mal ein Adapter wo man das LAN-Kabel für qualitativeren Streaming-Empfang einschließen darf. Box, dann Adapter und dann wieder Kabel. Für jederman der sein Wohnzimmer ein Stück mehr verschandeln möchte. Daumen hoch!

  5. Als ich das Design das erste mal sah, dachte ich nur “What the F….
    Ein Gerät das an einer kleinen Leitung an meinem HDMI-Anschluss baumelt, na klasse, ohne mich. So schließt man Geräte im Dschungel an aber nicht bei mir. Da hole ich mir lieber aus dem Import eine Android-TV Box incl. 4K, kann sie mir hinstellen wo ich möchte und zieht nicht an meinem HDMI-Port…..

  6. Habt ihr schonmal was von doppelseitigem Klebeband gehört? Falls nicht, mein FireTV der ersten Generation klebt seit Anfang an hinter dem Fernseher und man sieht nicht ein einziges Kabel. Eure Probleme möchte ich haben.

  7. Naja möchte man Netflix / Amazon Prime in 4K nutzen, bleiben nur die Amazon Fire oder das Nvidia Shield.

    Für Kodi 4K nutze ich ein S905x. Da die China Boxen keine Lizenzen für Netflix/Prime besitzen, ist nix mit 4K Stream.

    Habe meinen Fire TV Stick 2nd Gen gegen den aktuellen „baumelnden“ getauscht. Bin zufrieden!

  8. Hat noch jemand das Problem das Kodi 18 (nightly) mit dem neuen Fire TV nicht mehr automatisch die Bildrate umstellt (24p, 50 Hz etc.). Liegt das am neuen Fire TV oder an Kodi 18. Mit Kodi 17 und dem alten hat es funktioniert.

  9. Ich bin mit dem Thema Kodi auf FTV durch weil wegen Android keine automatische Anpassung auf 24p möglich ist. Ich kann jedem Filmliebhaber nur einen RasPi empfehlen..Die Installation von Kodi ist dabk Libreelec nicht komplizierter als Kodi aufs FTV zu bringen. Abgesehen davon finde ich dieses Dongle-Design auch nicht wirklich gelungen..

  10. Wieso sollte man sich jetzt noch einen RPi kaufen, wenn es so wunderbar günstige und ausgereifte S905 oder S905x Boxen gibt (mit 4K und HDR)

  11. wieso geht das eigentlich nicht auch genauso mit der sky ticket apk?

  12. @bioche: korrekt, zudem das Gesamtpaket i.d.R wesentlich billiger und leistungsstärker als ein RPi ist.

  13. @Olli: Mit Kodi 17.5 und dem alten Fire TV hat es bei mir mit einem Samsung TV funktioniert (24p automatisch)

  14. Thomas Müller says:

    @Frank
    das stimmt definitiv nicht, der Grund ist Android was eine automatische Frequenzanpassung verhindert.

    Deshalb ist der Tipp mit dem Raspberry Pi auch richtig, nur damit geht es. So ein Müll wie Shield und Co. kann man gleich vergessen.

  15. Wie sieht es denn mit DTS Passthrough mit Kodi auf dem neuen Fire TV aus?
    Auf dem bisherigen Fire TV 4k funktioniert das ja scheinbar nicht. Zumindest tut es das bei mir nicht und meine kurze Foren-Recherche scheint mir das bestätigt zu haben.

  16. Hat funktioniert.

  17. @Thomas Müller

    Was soll heißen „das stimmt definitiv nicht“. Mein Fernseher gibt an welcher Input gerade rein kommt. Ich konnte beim alten Fire TV manuell die Bildrate anpassen sowie automatisch im Kodi. Je nachdem was abgespielt wurde hat mir mein Fernseher 24p, 50 Hz oder 60 Hz angezeigt. Wenn das nun nicht stimmt frag ich mich, hat mich mein Samsung angelogen? Wurde die Bildrate nicht angepasst aber das Signal wurde als solches angezeigt. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

    Beim aktuellen Fire TV kann ich manuell auch die Bildrate anpassen und dementsprechend kommt das Signal beim Fernseher an. Nur automatisch geht es nicht.

  18. So, nach dem Update von 16.1 auf 17.51 funktioniert DD & DTS Passthrough wirklich nicht.
    Man kann aber wenigstens Passthrough deaktivieren, und dann kommt der Ton decodiert als PCM Surround Stream an den Receiver.
    Nicht schön.

  19. Thomas Müller says:

    Manuell funktioniert, aber nicht automatisch in Abhängigkeit vom Quellmaterial. Und genau darum ging es hier.

  20. Es gab/gibt spezielle Kodi Versionen mit Amlogic spezifischen Hacks/Code.
    Damit funktioniert die Refresh-Rate Anpassung, unter bestimmten Android Versionen, in der Tat automatisch.
    Allerdings haben die Kodi Macher seit Kodi 17 den Amlogic Code entfernt und seitdem funktioniert es mit dem Standard Kodi nur noch manuell (wenn überhaupt).
    Gibt aber wohl immer noch angepasste Versionen, ob die allerdings auf dem FTV laufen…

  21. @ Thomas: Tja, und ich wiederhole mich gerne. Automatisches Umstellen der Bildrate abhängig vom Quellmaterial geht mit Kodi 17.5 und dem „alten“ Fire TV. Mit Kodi 18 und dem neuen geht es nicht mehr.

  22. Biff Tannen says:

    @Thomas Müller: „Deshalb ist der Tipp mit dem Raspberry Pi auch richtig, nur damit geht es. So ein Müll wie Shield und Co. kann man gleich vergessen.“

    Müll ist eher das, was du hier schreibst.

  23. Was ist das eigentlich für ein download link? Warum nicht den originalen von der Seite kodi.tv nehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.