Finanzblick: Screenshots und Infos zur OS X-Version

Die Banking-App Finanzblick von Buhl Data kommt für OS X, nachdem man bereits für iOS, Android und Windows verfügbar ist. Das gab das Unternehmen bereits vor ein paar Tagen per Twitter bekannt (wir berichteten), nun gibt es weitere Details. Die App befindet sich bereits bei Apple im Review, man geht davon aus, dass die App noch vor Ende Mai im App Store von Apple ist, einen verbindlichen Erscheinungstermin kann man aber nicht nennen.

Screen_1

Finanzblick für dem Mac läuft auf allen Macs, die OS X „Mavericks“ (10.9) oder höher nutzen. Systemvoraussetzung für die Nutzung der App ist ein Onlinezugang für den Kontozugriff und die Banking-Funktionen. Außerdem wird ein Finanzblick Nutzer-Account benötigt, der kostenlos eingerichtet werden kann. Die App wird – wie auch andere Apps der Finanzblick Familie – kostenlos zur Verfügung gestellt und wird über den Mac App Store erhältlich sein.

Screen_2

Auch Updates werden kostenfrei über die OS X Software-Aktualisierung bereitgestellt. Da immer mal die Frage nach der Finanzierung stellt: Hinter der App steht Buhl Data, die auch WISO Mein Geld und das WISO Steuer-Sparbuch anbieten. Man überlegt derzeit, ob man zukünftig kostenpflichtige Mehrwerte anbietet, um die Plattform zu finanzieren.

Screen_3

Zum Funktionsumfang von Finanzblick für den Mac: Die Mac-App ist schon zum Start mit fast allen bekannten Finanzblick Funktionen ausgestattet. Ausnahmen sind die Darstellung von Kundenkarten oder die aus anderen Finanzblick Apps bekannte Darstellung „Übersicht“. Diese Funktionen werden mit den kommenden Updates implementiert.

Screen_4

Zum Thema Sicherheit gibt die Firma an:  „Die Finanzblick-Server befinden sich in unserem Rechenzentrum in Deutschland und werden von uns selbst betrieben. Wir lagern keinerlei Daten auf andere Server – also auch nicht ins Ausland – aus.“. Dennoch – und ich wiederhole mich bei Banking-Apps immer wieder gerne: die Daten liegen auf fremden Servern, wenn auch verschlüsselt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Welchen Vorteil hat die installierte- gegenüber der Online-Version?

  2. Ehrlich gesagt nervt mich dieses „Grau“ schön langsam … kann ich bald nicht mehr sehen.
    Irgendwie auch ziemlich 2008.

  3. Ich sehe keinen zwingenden Grund einer Banking-App die Daten zusätzlich auf Servern des App-Herstellers zu lagern. Da bleibe ich, auch wenns was gekostet hat, bei MoneyMoney .

  4. Auf mich wirkt dieses dunkle Design unglaublich unmodern!

  5. Ich möchte mich der Meinung von Julius und jeffson anschließen.
    Das Design wirkt furchtbar altbacken und verstockt.

  6. @caschy
    Kleiner aber feiner Unterschied: „Finanzblick für dem Mac läuft auf allen Macs, die OS X „Mavericks“ (10.9) nutzen“

    Ich gehe doch mal ganz stark davon aus, dass die App auch unter OS X 10.10 laufen wird und damit auf allen Macs ab OS X 10.9 :).

  7. Beim jüngsten Test der Stiftung Warentest hat Finanzblick zurecht nur eine schlechte Note von 3,5 erhalten. Es ist eine Unverschämtheit, dass Buhl data die Kontodaten auf deren Server speichert! Jede seriöse Banksoftware baut nur zum Bankserver eine dirkete Verbindung auf (per HBCI) und speichert die Daten nur auf dem lokalen Rechner oder gar nicht. Dass eine driitte Firma Kontozugriff erhält und die Buchungen auf deren Server abspeichert, ist ein völlig unnötiges Sicherheitsrisiko!!!

  8. Buhl Data WISO-Mein Geld und Finanzblick
    Ich habe mich gerade auf Windows7 von WISO Mein Geld verabschiedet, und auf dem Mac MoneyMoney eingerichtet. Meine erster, zweiter und… Eindruck: So geht Banking!!
    Für meine Daten auf den Buhl-Servern gab es nur einen Grund: Ich konnte recht komfortabel Einkaufsbelege inkl. der Kategorien über eine IOS-App oder einen Browser eingeben. Auf diesen Service verzichte ich aber gern!!!
    Mit etwas mehr Vorsicht (bei gleichem Service) schützt man sich selbst vor unliebsamen Überraschungen.

    P.S.: Danke für diesen Blog, vor allem an Caschy und alle Anderen!!!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.