Finale Version 1 des VLC Media Players erschienen

Wow – nach vielen, vielen Jahren ist jetzt einmal eine Version 1 des VLC Media Players erschienen. Beliebt ist er auf jeden Fall – denn irgendwie spielt er alle Formate ab. Selbst die erhältlichen portablen Versionen bringen ihre Codecs mit – so hat man auf Systemen, denen der Codec fehlt auch keine Probleme irgendwelche exotischen Formate abzuspielen.

Eine Übersicht über die Funktionalitäten auf den verschiedenen Plattformen gibt es hier, die finale Version 1 des VLC Media Players für Windows gibt es dort – für Mac OS X da. Frage: hat schon jemand von euch mehrere zeitgleich laufende Instanzen unter Mac OS X hinbekommen? Bin ich blind oder fehlt dieses Feature?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

56 Kommentare

  1. das ist mein lieblings player

  2. @cashy

    Ich hab das Feature nie entdecken können. Denke da gibt’s keine entsprechende Einstellung. Zur Not die .app kopieren, aber da nehm ich dann doch lieber den Quicktime Player (Perian).

  3. habe hier ne dubiose quelle für eine portable version gefunden:
    portable appz

  4. Gut er spielt alles ab, aber ist sonst wenig intuitiv in der Bedienung. Da gibt es noch viel Luft nach oben. Ich benutze seit Jahren den Media Player Classic. Da hat man seine paar Tastenkombis und ist glücklich. Beim VLC stört mich auch dass er recht träge ist, d.h. wenn man pausiert zb er noch 2-3 weiterläuft oder der Ton nach dem Beenden noch eine Sekunde. Das Spulen gefiel mir auch nie. Im Vollbild kann man keine Files raufziehen, tut sich nix. Ja eben viele kleine Sachen die eben der minimalistische MPC kann.

  5. @cashy

    Habe gestern erst versucht den VLC Player bei mir einzustellen und habe dabei im Internet gelesen, dass es die Option bei Mac nicht vorhanden ist. Weiß jetzt nicht mehr genau woran es lag, aber auf jeden Fall geht es bei diesem Player nicht.

    Habe dazu auch eine Frage. Kann ich bei VLC irgendwie einstellen, dass er die Bedienelemente wie bei Quick Time besitzt. Also das Video und der Play/Pause Button ein Fenster ist und nicht zwei wie bei VLC. Das nervt mich etwas.

  6. Ich hatte sowieso vor nächste Woche mein System neu aufzusetzen. Da kommt mir die neue Version von Firefox, VLC, Eclipse, … sehr gelegen. Weiß jemand wann die neue Version von Thunderbird erscheinen soll?

  7. Ne andere Frage – was machst du mit Eclipse?

  8. @caschy

    Bestimmt programmieren. Die neue Version ist letzte Woche herausgekommen.

  9. Ich weiss, die 3.5er.

  10. Wegen der intuitiven Steuerung – vielleicht zieht ja Kantaris ja mit – immerhin finde ich ihn intuitiver und er setzt auf VLC auf.

  11. Auch ein Gast says:

    @faxweiche: und warum nimmst du nicht einfach die offizielle portable Version?????

    http://www.videolan.org/vlc/download-windows.html

  12. Du meinst die 7zip Version? Ich hätte lieber eine, die wunderbar zu meiner Portable Apps-Suite auf dem usb-Stick passt.
    Also warte ich auf ein offizielles Release auf der original Portable-Apps Seite (und nicht der obigen warez-fraktion).
    Es sei denn, irgendwer bestätigt mir, dass die 7zip-Version einfach in das Verzeichnis enpackt werden kann…..

  13. Alexander says:

    Als ich letzte Woche meinen Rechner neu aufgespielt habe, hatte ich kurzzeitig nur den WMP aus W7 zur Verfügung. Erstaunlicherweise schnitt dieser subjektiv besser ab als der VLC was die Bildschärfe betrifft. Klar ist: VLC hat den Codec Bonus.
    Ich bin jetzt nicht sicher ob das nur an mir lag oder ob Microsoft den WMP mal so richtig überarbeitet hat.
    Wie sind eure Eindrücke?

  14. Also ich muss sagen, dass ich zwar VLC auf meinen Kisten habe, aber wenig nutze.
    Das liegt z.B. daran, dass VLC nur die eigenen Codecs nutzt und nicht die auf dem System vorhandenen.
    Ich hatte schon mehrfach den Fall, dass VLC meine Videos oder den Ton nicht abgespielt hat.
    Desweiteren finde ich die Steuerung, den Umgang mit Untertitel usw. nicht so toll.

    Daher verwende ich eigentlich nur noch den SMplayer.

    – da kann ich einfach mit den Pfeiltasten spulen
    wenn ich den Player schließe und das Video wieder öffne, geht – – das Video dort weiter wo ich aufgehört hab
    – ich kann direkt in einem DropDow-Menü sagen welchen Untertitel ich gerne hätte
    – in den Einstellungen kann ich meine bevorzugten Untertitel direkt angeben
    – er verwendet die eigenen sowie die System-Codecs

    Gruß,
    Datafreak

  15. der beste Player ist meiner Ansicht nach der KMPlayer.
    Hat auch Codecs dabei, unzählige Einstellmöglichkeiten, Themes und auch portabel nutzbar.
    Der Player verbindet selbstständig mehrere zusammengehörige Filmdateien und lädt eigenständig die Untertitel dazu, sofern im selben Verzeichnis vorhanden.

    KMPlayer

  16. Hallo Cashy,
    in den vorgehenden Versionen wr das ne Einstellungsache ob man mehrere Instanzen verwendet hat oder nicht 😉
    Muss(t) ma kucken wos in der neusten geblieben ist.
    Gruß Gimbar

  17. JürgenHugo says:

    Ich nehm für das meiste den GOMPlayer – brauchen tu ich den VLC (und anderes) eigentlich nich… Aber ich hab letztens so´n schönen Skin für den entdeckt.

    Und das wär doch schade, wenn ich den dann nich mehr hätte. Also werd ich auf die Final-Version updaten – und ihn weiter „schonen“ 😛 Ei wei – logisch is das nich, das weiß ich selber…

  18. @gimbar: ich rede von der Mac-Version, das weisst du?

  19. naja, gut ist er, aber besser ist meist der MediaPlayer Classic, nutze somit beide

  20. Mal anderes Thema die Musik die du hörst (Screenshot) gefällt mir :D. Bin ich selbst auch Fan von.

  21. ne 😀
    auf Windows Vista läufts 😉

  22. @gimbar
    Ist mir klar – hab den ja da auch – nur aufm Apple will es nicht.

    @niljuha: Konzert in Bremen war geil – noch gar nicht so lange her.

  23. Mal schauen vielleicht bin ich nächstes mal auch mal dabei (ich weiß nicht genau wann das nächste Bremen Konzert geplant ist).

  24. Was für ein Skin ist das eigentlich der auf dem Screenshot von Caschy zu sehen ist??
    Wo bekomme ich nette Skins außer bei deviant?

  25. @sebastian: Standard Mac OS X.

  26. @caschy: Mit Eclipse entwickle ich kleine Applikationen. Jetzt in diesem Moment schreibe ich ein Tool welches die csv Datei von Google Webmaster-Tool auswertet und mir anzeigt wie viele Backlinks ich von welcher Domain habe. Nichts großes. 8)
    Mich hat einfach mal interessiert wie viele Links ich von stadt-bremerhaven.de habe =)

    Mein Hauptprojekt findest du auf meine Homepage, ganz unten. Es befindet sich aber noch unter verschlossenen Türen.

  27. Dann ist der Standard bei Mac ja richtig schön. ich bin begeistert.

  28. Da sieht man mal wieder, wie toll Linux ist. Nur dort funktioniert alles. Habe von dem Update aber (dank des Paketmanagers) mal wieder nichts mitbekommen…

  29. vlc 1.0. Das ist das noch erleben darf.

  30. Bei mir funzt der VLC für mein 5.1 System unter Windows Vista bzw. Windows 7 immer noch nicht trotz der 1.0 :(.

    Der SMPlayer dagegen macht das viel besser =) *lieblingsplayer*

    (Zudem auch Portable erhältlich und startet (bei mir) deutlich schneller als der VLC Portable)

  31. Wie kann ich die Playlist so unten ranheften, wie auf deinem Screenshot zu sehen? (hab XP)
    Irgendwie hab ich das noch nicht gefunden… 🙁

  32. ich bin erstmal wieder auf 0.9.9 zurück gekehrt. Die 1.0.0 hat bei manchen .wmv Dateien den Ton nicht abgespielt und bei manchen mpg das Bild nicht angezeigt. Merkwürdig vorher klappte das alles.

  33. Werd ihn auch mal testen, mal sehen ob .wmv jetzt vernünftig funktioniert. Hab seit den 0.9 ’ner Versionen leider Probleme mit dem Ton bei .wmv, bei .mpg und .avi hin und wieder auch. Da nützt mir auch kein 4xSchnellvorlauf mit Ton.


    Oh .. genau den letzten Beitrag von @Havoc hatte ich nicht mehr gelesen, sieht ja mal nicht so gut aus .. 🙁

  34. Hmm, also bei mir laufen beide portable (.zip und .7z) Versionen nicht. VLC schafft es nur einen Task zu starten welcher ca. 40 MB Speicher belegt. Von einer GUI ist nix zu sehen. Schon jemand Erfahrung mit den Portablen?

  35. Auch ein Gast says:

    @Matze: ja, funktioniert einwandfrei – wie immer.

  36. @Datafreak: Den SMPlayer hatte ich auch mal ne Weile, aber ich bin nun doch wieder zu MPC Home Cinema zurückgekehrt. Er sieht zwar graphisch nicht so tiptop aus, dafür läuft es irgendwie flüssiger. Z.B. beim Suchlauf mit der Maus, wenn man den Playbalken verschiebt. Das geht mit SMPLayer erstens nicht so genau und zweitens fängt er beim Loslassen nochmal genau an der Stelle an, die man angesprungen hat. Mal genauer erklärt: wenn ich bei MPC den Balken verschiebe und die Maustaste gedrückt halte, dann guck ich mir ja beim Suchen die Szene kurz an, z.B. eine Sekunde lang. Wenn ich dann merke, es war die richtige Stelle, lasse ich die Taste los, und das Video spielt einfach weiter. Mache ich dasselbe bei SMPlayer, fängt er an Stelle x an zu spielen. Ich lasse das Video mit gedrückter Maustaste eine Sekunde laufen, finde die Position okay und lasse die Taste los. Dann springt SMPlayer nochmal genau an die Stelle x zurück und wiederholt die Sekunde. Das fand ich echt nervig.

    SMPlayer spielt nicht die System-Codecs ab, sondern ist nur ein Front-End für mplayer, der seine eigenen Codecs mitbringt. Außer die haben bei SMPlayer ziemlich was geändert in letzter Zeit … aber dann wäre es kein SMPlayer mehr, sondern ein SDirectShow/MPlayer. 😉

    Zum Thema: ich mochte früher VLC als portable Lösung für andere Computer, aber die Nachteile (z.B. die Verzögerung bei Play/Pause) sind einfach zu groß. Seitdem MPC Home Cinema selbst alle Codecs mitbringt (vom ffdshow-Projekt), ist diese Lösung einfach besser. Und: MPC-HC kann die Graphikkarte zur Wiedergabe nutzen! Spart enorm viel Rechenlast.

  37. Habe gerade gelesen, ab 1.0RC1 soll der VLC die Wiedergabe „sofort“ pausieren können. Gerade mal ausprobiert mit der Vollversion: es ist lachhaft. Du drückst die Leertaste, das Bild hält mehr oder weniger sofort an, der Ton rennt dagegen noch ein bis zwei Zehntelsekunden weiter und macht dann öff-öff-puff. Und sowas nennt sich nun 1.0…

  38. @faxweiche

    Dein verlinkter Artikel enthält 100% Warez. Sry…

    Deswegen sehr dubiose Seite..da würd ich freiwillig nix laden. wegen Adware und Spyware use etc.. pp..^^

  39. Gibt es eigentlich einen professionellen Vergleich zwischen ‚MediaPlayerClassic Homecinema‘, KMPlayer, SMPlayer und VLC-MediaPlayer (auf Doom9 oder so) ohne Emotionen?

  40. @Matthias:
    heute morgen kam dann auch das Update von der offiziellen Portable Apss Seite

  41. JürgenHugo says:

    @Mo:

    Ich weiß nicht, ob es einen solchen Vergleich gibt – oder ob das überhaupt möglich ist.

    Den müßte jemand machen, der ein sehr umfangreiches Wissen über Computer, Software, Mediaplayer und Musik sowie Videos hat. Und der absolut objektiv und vorurteilsfrei ist. Wenn es ein solches Genie gibt, hat der sicher anderes zu tun… 😛

    Sonst (vor allen Dingen bei mehreren Leuten) würde schon die Auswahl der beteiligten Player endlose Diskussionen auslösen. Wieso der und jener nicht?

    Ich schätze mal, es gibt Dinge, die kann man nicht vollkommen objektiv betrachten – wenn 3 Leute hier aus dem Blog 2 Frauen sehen, dann haben die sicher 5 Meinungen dazu… 😛 Und bei den Playern wird das ähnlich sein…

    PS: Mir fehlt bei deiner Auswahl z.B. der GOMPlayer…

  42. Bin ja mal gespannt wie er sich so schlägt, der 1.0.0er …

  43. ich liebe VLC! ich sach immer: wenn’s VLC nich spielt kannstes wegwerfen 😉

  44. pepsi.max says:

    Der VLC ist zwar nicht schlecht, aber ich finde auch das der Media Player Classic besser ist. Nutze nur MPC für alle Videosachen und AIMP für alle Audiodatein.

    AIMP – http://www.aimp.ru

  45. @Mo @Jürgen Hugo:

    Man könnte schon so einen Vergleich anstellen. Dazu definiert man sich diejenigen Eigenschaften, die man vergleichen möchte, in mehreren Bereichen. Playback und Formatunterstützung ist ein Bereich, dann kommt noch Konfiguration, „Gimmicks“, Aussehen und Bedienung (recht subjektiv, aber wie in meinen obigen Beispielen genannt, können auch kleine Dinge in der Bedienung sehr schnell nerven).

    Die Anzahl der Player ist erstmal nicht so wichtig. Wenn man den GOMplayer vergessen hat, testet man ihn eben nach.

    Ich denke schon, dass man da recht objektiv rangehen kann. Ich würde z.B. dem KMPlayer genauso gute oder sogar bessere Bewertungen geben als dem MPC. Aber aus subjektiven Gründen mag ich ihn nicht und nutze ihn nicht. Das muss ja beides nichts miteinander zu tun haben. Oder VLC: sieht doch hübsch aus, spielt alles sofort ab und kann Internetstreams abspielen. Würde von mir in diesen Bereich Topnoten kriegen, dafür schlechte Noten in der Bedienung.

    Es gibt bei solchen Vergleichen keinen Sieger. Wie auch die Zeitschrift c’t keinen Sieger festlegt, sondern nur (recht objektive) Teilnoten für einzelne Bereiche. Welcher Bereich einem dann wichtiger ist, ist schließlich sehr subjektiv – das soll der Leser entscheiden.

  46. JürgenHugo says:

    @Rainer:

    Naja, so könnte man das schon machen. Und irgendwie hab ich das sicher so ähnlich unbewußt gemacht, um zum GOMPlayer zu kommen. Der spielt das ab, was ich möchte, .flv und .wav kann er auch. Der Skin, den ich ausgesucht habe gefällt mir.

    Obwohl ich nicht dauernd Musik höre und Filmchen sehe, soll das ja kommod sein. Und das bringt der mir. Ist vielleicht der beste Kompromiß für mich.

  47. ich finde den SM Player http://smplayer.sourceforge.net/ besser als VLC,
    besonders gefällt mir hierbei die funktion falls man die Wiedergabe unterbrechen muss, läuft der Film beim nächsten Programmstart an der Stelle weiter, wo man aufgehört hat – mit all deinen Einstellungen (Bildformat, Untertitel, Audioausgabe usw.)

  48. Bei mir klappt die Schnappschussfunktion weder in der portablen noch in der zu installierenden finalen Version. Ich habe mir daher noch einmal die portable Vorgängerversion gezogen. Für etwaige Leidensgenossen, die nicht lange suchen möchten:
    http://sourceforge.net/projects/portableapps/files/

  49. Ich weiß nicht ganz was so manch einer Probleme mit dem VLC hat. Der kann doch auch all das was andere können. Das andere Programme vom Werk aus anders eingestellt sind liegt ja nicht am VLC Player. Einfach mal die wirklich große Einstellungsvielfalt durchgehen und fündig werden. Da findet man nun wirklich (fast) alles!!

  50. VLC 1.0.1 ist da.

  51. Bei mir schmiert auch diese neue Version 1.0.1 bei der Erstellung eines Videoschnappschusses ab. Wie sieht’s bei Euch aus?

  52. Nachdem nun die portable Version 1.0.1 erscheinen ist, bricht auch diese bei der Erstellung eines Schnappschusses zusammen.
    http://portableapps.com/apps/music_video/vlc_portable

  53. Die Version 1.1.0 pre-1 ist erschienen. Die Version 1.0.6, die ein Sicherheitsproblem beheben sollte, wird anscheinend nicht mehr das final Stadium erreichen. Ich wundere mich ein wenig wo die Einstellungen in der portablen Version gespeichert werden, es gibt weder eine ini- noch eine settings-Datei, die diese enthalten könnte. Da muss ich wohl weiter bzw. tiefer graben.

  54. Nebenbei, ich benutze nich die portable Version von portableapps.com, weil die neuen Versionen z. T. viel später erscheinen. Ich nehme deswegen die gepackten Versionen von videolan.org.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.