Feller, Niko und Vimar: Schalter arbeiten mit Philips Hue

Nutzer von Philips-Hue-Beleuchtung (momentan gibt es noch Cashback) können bald aus weiteren zertifizierten Schaltern wählen, sofern sie noch via klassischen Bedienelementen ihr Licht steuern. Die neuen ‚Friends of Hue‘-Partner Feller, Niko und Vimar sind laut Philips führende europäische Hersteller von Beleuchtungssteuerungen. Mit den angebotenen ‚Friends of Hue‘-Schaltern können Philips Hue Lampen ein- oder ausgeschaltet und gedimmt werden, aber auch bevorzugte Lichtszenen abgerufen werden.

Die Schalter der genannten Hersteller sind in unterschiedlichen Farben und Ausführungen erhältlich, sodass es für jeden Geschmack und jede Inneneinrichtung eine passende Lösung gibt. Außerdem können sie mit vorhandenen Schaltern und Steckdosen der gleichen Marke kombiniert werden, weil sie in die jeweiligen Einzel- und Mehrfach-Wandrahmen passen. Die ersten ‚Friends of Hue‘-Schalter werden voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2018 erhältlich sein, wie Philips kommunizierte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Schön wäre wenn es eine Merten Gira und Co. Lödung geben würde. Das ist ja leider nur momentan mit den Lightening Switch von Dresden Elektronik möglich,zu teuer um alles umzustellen.

  2. Frederic Stuhldreier says:

    .. oder einfach openHAB nutzen, dann kann man so ziemlich jeden Schalter einsetzen (z.B. die von Xiaomi).

  3. @Brot123 Such mal nach Voltus EHAK02. Damit lässt sich ein Hue Tap in ein Gira, Jung, Busch-Jaeger Schalter einbauen

  4. Gobt doch von Gira und Busch jäger Zigbee Mehrfach-Taster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.