Anzeige

Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips im Umlauf: Bei zahlreichen AV-Receivern bleibt das Bild schwarz

Die Spezifikationen von HDMI 2.1 stehen seit 2017 fest und findet in einigen AV-Receivern, Grafikkarten und einer handvoll Fernsehern nun Verwendung. Gerade mit Hinblick auf die Next-Gen-Konsolen sollte es nächsten Monat mit HDMI 2.1 wohl so richtig durchstarten. Das Computermagazin c’t hat nun einen Bug in HDMI-2.1-Chips entdeckt, was die Erwartungen einiger Enthusiasten für den nächsten Monat sicher dämpfen dürfte.

Unter den Neuvorstellungen sind auch einige Receiver von Denon / Marantz, welche mit HDMI 2.1 kompatibel sind. Die entsprechenden Modelle wollte man pünktlich zum Marktstart der neuen Konsolen bereithalten. Diese setzen auf HDMI 2.1 um mit variablen Bildwiederholraten zu arbeiten und 4K bei 120 Bildern pro Sekunde zu unterstützen. Auch in Hinblick auf künftige 8K-Geräte ist der HDMI-2.1-Standard zukunftssicher unterwegs.

Die c’t konnte nun einen Fehler in den Chips von Panasonic Solutions ausfindig machen. Jener Chip findet wohl in sämtlichen Receivern mit HDMI 2.1 von Denon, Marantz und Yamaha seinen Einsatz. Wird ein Zuspieler mit HDMI 2.1 angeschlossen bleibt das Bild schwarz. Betroffen sein dürften wohl auch in Entwicklung befindliche Modelle der Aventage-Serie von Yamaha. Onkyo / Pioneer und Sony haben wohl ebenfalls HDMI-2.1-Chips bei Panasonic Solutions eingekauft, jedoch noch keine neuen Receiver mit dem aktuellen HDMI-Standard angekündigt. In Anbetracht des Fehlers dürfte sich eine Vorstellung hier auch noch rauszögern.

Entdecken konnte die c’t den Bug im Test des Vorserien-Modells der Xbox Series X. Während die Direktverbindung an einen LG CX9 über HDMI 2.1 glückte, blieb mit zwischengeschaltetem  AVR von Denon (AVR-X2700H) und 4K120 mit HDR das Bild schwarz. Die Probleme konnte man dann anhand einer angeschlossenen Nvidia RTX-3080 verifizieren. Betroffen sein soll aber eben nicht nur besagter Denon-Receiver, sondern sämtliche veröffentlichten und geplanten Receiver mit diesem Chipsatz. Der Fehler liegt wohl in der Hardware-Implementierung der Übertragungsvariante „Fixed Rate Link“ (FRL) begraben, welche mit HDMI 2.1 eingeführt wurde. Entsprechend kann hier nicht mit einem Firmware-Update nachgebessert werden. Bis es Chipsätze mit korrigiertem Fehler gibt, soll es wohl noch bis Mitte 2021 dauern.

Die PlayStation 5 sei unterdessen nicht betroffen, da Sony auf ein anderes Übertragungsmuster von FRL setzt. Diese Informationen konnte die c’t bislang jedoch nicht nachprüfen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Die Yamaha Serie heißt Aventage.. 🙂

  2. Ob Denon usw. dann Geräte austauschen?
    Habe auch einen X2700 seit wenigen Wochen. Die Konsole hängt aber direkt am TV, der Ton geht dann über eARC an den Denon.

    Interessant ist das das Problem mit der Ps5 angeblich nicht auftritt, laut ct. „Mit der PS5 soll die Übertragung laut c’t-Informationen indes klappen; überprüfen konnte c’t das bislang nicht.“ – so schreibt heise.

    Man darf gespannt sein.

  3. Das Bild bleibt nicht grundsätzlich schwarz, wie es hier fälschlicherweise steht und komplett aus dem Kontext gerissen wurde. (Was soll das?!)

    Es bleibt nur bei 4K120 UND HDR schwarz!!!

  4. c’t….. die Bild-Zeitung unter den Technik-Gazetten……
    Mehr muss man nicht sagen.

  5. Ich habe (bald) genau diese Konstrllation. Xbox X (bald) und den Denon2700h samt LG CX9. Aktuell alles an Geräten am LG angeschlossen und per Ultra High Speed (wie auch immer, die 48gbit halt) am Denon per eARC angeschlossen. Heißt doch: das Problem werde ich so wie beschrieben nicht in diesem Setup haben, richtig? Erst wenn ich etwas an den Denon anschließe und an den TV durchschleife?!
    Danke im Voraus..

  6. Ach herje…. wollte den Denon eigentlich bestellen irgendwann Anfang nächsten Jahres wenn PS5 wieder verfügbar… Upps… Die Yamaha Serie RX-V4 und 6A etwas auch betroffen?! Eine Kacke… das ist schon echt peinlich. Dann bleibt erst einmal in der tat der alte Sony AVR hier stehen und die Zuspieler kommen direkt an den TV.

  7. Ist es den wirklich ein Hardwarefehler im Chip? Mittlerweile haben selbst USB-C Kabel eine CPU+Firmware. Vieles was früher in Hardware realisiert wurde ist heute nur noch Software wie z.B. Software defined radio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.