Marantz kündigt mehrere 8K-AVR mit HDMI 2.1 an

Denon hat ja vor einiger Zeit seine ersten 8K-Receiver angekündigt, die auch HDMI 2.1 mitbringen und dadurch 8K mit 60 Hz bzw. 4K mit 120 Hz durchschleusen können – wichtig für diejenigen, die z. B. den Kauf einer Next-Generation-Konsole beabsichtigen. Nun zieht Marantz nach und kündigt die 2020er-Modelle seiner SR-Serie an.

Die Reihe beinhaltet die AV-Receiver SR5015 (DAB),  SR6015, SR7015 und SR8015. Die technischen Daten der einzelnen Modelle habe ich für euch unten noch als Grafik angehängt. So unterscheiden sich die verschiedenen AVR hinsichtlich der Anzahl der maximal unterstützten Kanäle, der maximalen Leistung und auch im Bezug auf die Features – wie der Name schon sagt, ist etwa DAB+ nur beim Marantz SR5015 DAB an Bord.

Erscheinungsdaten und Preise der neuen AVR von Marantz:

  • SR5015 (899 Euro) (September)
  • SR5015 DAB (929 Euro) (Oktober)
  • SR6015 (1.199 Euro) (September)
  • SR7015 (1.699 Euro) (August)
  • SR8015 (2.999 Euro) (September)

Das Premium-Modell SR8015 unterstützt auch DTS:X Pro, welches die Dekodierung von DTS:X-Inhalten auf bis zu 13 Kanälen mit Lautsprecherkonfigurationen wie 7.2.6 oder 9.2.4 ermöglicht. Auch mit IMAX Enhanced schmückt sich Marantz da, meiner Ansicht nach ist das aber nach wie vor eine Marketing-Luftnummer. Hinweis: Das DTS:X-Pro-Feature wird erst im Laufe dieses Jahres über ein Firmware-Update bereitgestellt.

Neben DTS:X Pro unterstützen die neuen Modelle der SR-Serie auch Dolby Atmos, Dolby Atmos Height Virtualization, DTS:X, DTS Virtual:X, IMAX Enhanced und Auro-3D. Für Anwender, die separate Leistungsverstärker nutzen möchten, stellen die Modelle SR6015, SR7015 und SR8015 einen Vorverstärkermodus bereit. Hierbei werden die integrierten Endstufen von der Vorstufe abgekoppelt und der Vollverstärker arbeitet lediglich als Mehrkanalvorstufe. Dies sorge laut Hersteller für einen klaren Signalpfad sowie eine größere Toleranz beim Clipping-Pegel.

Klar, dass auch HDMI eARC an Bord ist und Inhalte zu 8K hochskaliert werden können. In Multiroom-Setups lassen sich die AVR via HEOS Built-in integrieren. Für Vinyl-Sammler ist ein Phono-Eingang an Bord. Alle Modelle sind mit einem Phono-Vorverstärker mit HDAM ausgestattet. Zur Anpassung an die Raumumgebungen sind Audyssey MultEQ XT (SR5015) bzw. Audyssey MultEQ XT32 (SR6015, SR7015 und SR8015) mit von der Partie.

Unten findet ihr noch eine Übersicht über die weiteren Eckdaten der neuen Marantz-SR-Serie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wichtig ist das nur ein hdmi in Anschluss hdmi 2.1 hat nicht alle…

    • DrTimeWaste says:

      Guter Hinweis, danke. Schon blöd, dann kann man trotz ab 900€ für neuen Verstärker nur entweder eine PS5 oder eine XBox Series X oder sonstige zuspieler vollumfänglich nutzen. Doof.

    • Genau das wollte ich grade fragen… denon hat nämlich auch nur einen 2.1..
      Dann wohl doch weiter warten :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.