Facebook Nervbook: blocken für Anfänger

Kleines Goodie für die, die Facebook und damit diesen Beitrag uninteressant finden: dieses Video. Miau 😉 Ich war gestern Abend wieder massiv genervt. Genervt von Leuten, die mir Facebook Einladungen schicken. Leute, die zu faul sind, eine Selektierung von Kontakten durchzuführen, um gezielt zu ihrem Event einzuladen. Manchmal möchte ich mir diese digitalen Hilfsschüler packen und sie fragen, ob sie wissen, was es bedeutet, wenn man mich zum Geburtstag (alternativ irgend ein anderer Schrott) einlädt…. 😉

Diese Social Network-Gehirntoten werden es natürlich auch nicht auf die Reihe bekommen, mal nachzuschauen, ob es bereits eine ähnliche Veranstaltung gibt. Stattdessen wird für jede Großveranstaltung eine eigene bei Facebook erstellt – und wieder werden alle Freunde eingeladen.

Statt den Einladungen könnte ich auch Facebook Apps oder Facebook Games erwähnen, die sind teilweise noch schlimmer. „Blablabla hat dir ein Herz geschenkt“, „Uschi hat eine Frage über dich beantwortet – willst du ihre Antwort lesen?“ Nein verdammt – will ich nicht. Get a life – aber geht mir nicht auf den Sack.

Nun könnte man der Meinung sein, dass man ja bei Facebook schön alles blocken kann, um den Nervern zu entgehen. Richtig. Ich habe mich die eine oder andere Stunde mit Facebook-Einstellungen und Co befasst, ich habe aber ein Manko festgestellt (ist Ansichtssache): ich kann zwar einzelne Anwendungen und Personen blocken, aber keine Gruppen.

Oft habe ich mir gewünscht: eine Gruppe erstellen können, der ich nichts derart erlaube. Keine Einladungen, kein Bullshit. Ich kann in meinen Privatsphäre-Einstellungen zwar festlegen, welche Kontaktgruppen was von mir sehen dürfen – trotzdem sind alle ermächtigt, mich zu irgendeinem Krempel einzuladen.

Euch geht das ähnlich? Ich bin notgedrungen dazu übergegangen, die einzelnen Applikationen zu blocken. Facebook Einladungen kann man nicht blocken, hier muss man wohl oder übel jeder einzelnen Person die Einladungsrechte entziehen, aber wer auf der Liste landet, der hat es eh nicht besser verdient.

Personen oder Applikationen im Stream ausblenden

Ich nehme hier als Beispiel mal den Christian, der mir sicherlich nicht böse ist, wenn ich ihn als Beispiel nehme. Da ich schon relativ restriktiv meinen Stream verwalte, fiel es mir schwer, jemanden zu finden, der eine App nutzt.

Wie man sieht, nutzt Christian eine App um mitzuteilen, was er gerade hört. Nun findet man beim Hovern rechts neben dem Namen ein kleines X vor. Klickt man darauf, dann werden verschiedene Optionen eingeblendet. Ich könnte den Beitrag verbergen, was relativ witzlos ist, alle Beiträge von Christian verbergen oder nur die Beiträge der Mixcloud-App verbergen.

Da es mich nicht interessiert, was andere hören, blende ich Mixcloud aus. Damit habe ich erreicht, dass sämtliche Mixcloud-Meldungen, egal von welchem Kontakt, nicht mehr bei mir auftauchen. Andere Meldungen der Kontakte tauchen wie gewohnt auf. Info: wer der Meinung ist, jeden einzelnen Tweet von Twitter zu Facebook zu schicken, der wird sich wundern: nicht Twitter wird ausgeblendet – sondern du! 😉

Spieleanfragen blocken

Mit der größte Nerv. Die Spieleanfragen. Auch hier kann ich einzelne Apps oder die dazugehörige Person nerven. Einfach das X klicken und entscheiden, ob man das Spiel, oder sämtliche Spielanfragen der Person blocken will.

Facebook Einladungen blocken

Sehr passend, während ich diese Zeilen schreibe, wurde ich zu einem Altstadtfest eingeladen. Vergleichsweise nah dran mit 80 Kilometern Entfernung. Toll sind auch öffentlich erstellte Veranstaltungen, wo jeder jeden einladen kann. Anyway: tauchen bei euch Einladungen in der Facebook-Sidebar auf, dann könnt ihr diese auch „x-en“. Neben der Nachfrage, ob ihr die Veranstaltung wirklich entfernen wollt, könnt ihr auch entscheiden, ob ihr die einladende Person auch für zukünftige Einladungen  blocken wollt. Und ja, das will ich oftmals…

Begnadigen

Geht natürlich auch. In euren Privacy-Einstellungen findet ihr unten die Blockierlisten für Personen (die man manuell blockiert, unerwünschte Kontakte) und die geblockten Anwendungen.

Habt ihr allerdings eher aus Versehen Freunde aus eurem Newsfeed gekickt, dann müsst ihr die Optionen der Meldungen bearbeiten und die Freunde von der Blockliste entfernen.

Tjoa. Soweit – so gut. Was nervt euch an Facebook besonders? Habt ihr Tipps & Tricks zum besseren Benutzen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

75 Kommentare

  1. Cachy: +1, absolut.

    Ich bin ja auch noch bei mySpace etc. (musikerseitig), da ist das ständige Zugespamme von „Freunden“ noch viel übler. Zu jedem Gig, jedem neuen Video, jedem neuen Ton werden alle „Freunde“ angemorst…THAT SUCKS!!

  2. Recht hast – und ich fühl mich auch gleich mal mitschuldig dran 😉
    Ich benutz auch immer ein „Alle Einladen“-Skript auf Facebook, aus purer Faulheit, alle Personen anklicken zu müssen … im gleichen Zuge bin ich genervt vom Spam.

    Naja, Umdenken findet statt … danke für den sanften Arschtritt, Caschy 😉

  3. So richtig verstehen tun die meisten Nutzer Facebook nicht. Sie schwimmen durch die Seite und freuen sich wenn etwas geklappt hat 😀 . Umso wichtiger sind Artikel die alles erklären 😉

    MfG Bastian

  4. 140 zeichen reichen völlig, fb wird überbewertet.

  5. Gut dafür ist auch FB Purity ( http://www.fbpurity.com/ ), gibts sogar für alle (Opera inbegriffen) gängigen Browser. Wurde natürlich auch schon hier lobend erwähnt 😉

  6. Ich nutze die Chrome APP „Application Blocker for a social Network“. Anstatt alles per Hand wird da per App das meiste was ich nicht will blockiert. Bin sehr zufrieden damit. Den Link dazu gibt es hier: http://goo.gl/WptuV

  7. Äh… „Sacktrommeln“? WTF? 😉

  8. isch ahbe gar kein fatcebuch, oder so – viel zu chaotisch und stasihaftig

  9. Ich nutze FFixer (www userscripts Org). Damit kannst Du Nerv ganz easy völlig blockieren.

  10. Wesentlich schlimmer finde ich ständig von Freunden auf Fotos markiert zu werden ohne dass ich die Erlaubnis erteilt hab. Es gibt bei FB keine möglichkeit das abzustellen. Oder kennt jemand eine Lösung für das Problem? Es nervt nämlich extrem sich nachträglich durch all die fotos zu klicken um die Markierung zu entfernen!

  11. @marcos23: Privatsphäre-Einstellungen > Fotos und Videos, in denen du markiert wurdest > Benutzerdefiniert > nur ich.

    So?

  12. Diese Social Network-Gehirntoten !!!! Das müsste doch folgendermaßen heissen: Diese Social Network-BENUTZER-Gehirntoten !!!!!

  13. Lady-Gaga says:

    Personen die Facebook mit Ihrem Real-Namen und Foto von sich nutzen, die sind doch eh GEHIRNTOT!!!!! Alle ohne Ausnahme!!!

  14. Es sind weniger die Einladungen, die man ja auch schlicht auslaufen lassen kann. Vielmehr sind es die Benutzer von Anwendungen wie „Phrases“ oder „dein täglicher Glückskeks“ oder so ein Zeug. Der größte Datenabgriff, den die Leute mitmachen und sich über irgendwelche vorgetippten, generalistischen Sätze freuen :-). Zum Glück kann man solche Apps ausblenden :).

  15. Guter Beitrag. Doch für manche Nutzer wird es wohl nie genug Aufklärung geben.
    Weils passt… habe ich gerade auf n-tv gelesen…
    1500 Gäste aus Facebook kamen zu Thessas 16. Geburtstag
    http://www.n-tv.de/panorama/1500-Facebook-Freunde-feiern-mit-article3496946.html

  16. Gut gebrüllt, Löwe. Und der zweite Teile dieses schönen Beitrags enthält dann ne Anleitung, wie man Kontakte vernünftig sortiert und verwaltet und Einladungen selektiv verschickt?

    Nicht, dass mich dass interessieren würde, aber vielleicht ja die „Gehirntoten“, die es einfach nicht besser wissen?

  17. @Lady Gaga – ja klar, ein Social Network, in dem alle unter Pseudonym unterwegs sind, ist klar. Ich akzeptiere schon gar keine Freundesanfragen, die unter falsch geschrieben Namen, seltsamen Worttrennungen („Ka Thrin“) etc. registriert sind…

  18. Nashörnchen says:

    Toll – ich muß jetzt nicht mehr mit Leuten spielen, die mich nicht interessieren!
    Warum meldet man sich eigentlich bei sowas überhaupt an, wenn einen da sowieso alles nervt??? Nur, um was posten zu können, was man dann vor allen anderen sperren kann?

  19. Ich hab letztens aufgeräumt und alle, die nur Facebook-Games spielen gelöscht. Spar ich mir das filtern.

  20. „Was nervt euch an Facebook besonders?“
    Ganz einfach: Facebook!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.