f.lux: Android-Version wird breiter getestet

artikel_fluxKleiner Tipp für die Android-Bastler unter euch, die vielleicht schon einmal auf den Blaulichtfilter von iOS geschielt haben, der bekanntlich mit Version 9.3 von iOS kommen wird. Zwar gibt es Android-Apps wie Twilight Pro oder cf.lumen, die das Ganze unter Android realisieren, doch so richtig warten viele Nutzer wohl auf Lösungen wie f.lux, die es ja auf Desktop-Basis schon lange gibt. Wunderbare App, die man auf dem Desktop unbedingt mal ausprobieren sollte. Vor einiger Zeit dann die Ankündigung, dass man eine Beta für Android in der Mache habe, diese wurde dann auch intern und geschlossen extern getestet.

Nun hat man das Ganze anscheinend gelockert, sodass jedermann in den Testreigen einsteigen kann, Account im f.lux-Forum vorausgesetzt, der sich aber schnell via Facebook OAuth erstellen lässt. Sofort loslegen kann man allerdings nicht, Nutzer werden von der Administration freigeschaltet. Wem das nicht zu fitzelig ist, der kann sich gerne in die Schlange einreihen und dann in Ruhe f.lux unter Android testen. Ich persönlich glaube, dass es die Apps in Zukunft schwer haben, iOS 9.3 hat die Funktion ja eingebaut und auch Android N ist ja auf der Suche nach der perfekten Lösung, die sich bislang noch im System UI Tuner versteckt.

Android n

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Moin. Danke für den Tipp. Installiert, getestet, eingestellt und begeistert. (auf dem Desktop). Android werde ich mir auch mal anschauen. Da mag ich es aber eher hell, auch am Abend.

  2. Unter Windows ist f.lux echt klasse, umter Android bin ich bisher mit Twilight Pro zufrieden (gab’s vor Kurzem ja für 10 Cent). Mal sehen, was f.lux auf Android zu bieten hat – aber ich warte eher auf den endgültigen Release.

  3. jemand222 says:

    In Cyanogenmod ist eine solche Funktion bereits eingebaut.

  4. Leider sind ohne Root ja meist nur Overlays möglich, was teils auch zu Problemen bei der Interaktion mit anderen Apps führen kann.
    Offenbar sind in Android N nun ja RGB Regler für das DIsplay vorhanden … wenn dies so bleibt und mit einer entsprechenden API versehen wird könnten die Apps ab N deutlich interessanter werden.

  5. Ich nutze f.lux schon lange auf dem Desktop, unter Android Twilight. Bevor ich den Aufwand betreibe, mich für die Beta zu registrieren, würde mich interessieren, welchen Vorteil f.lux für Android gegenüber Twilight hat. Hat das jemand probiert und verglichen? Ich bin mit Twilight zufrieden – es kommt allerdings (sehr selten) vor, dass es sich selbst deaktiviert. Das fühlt sich dann abends/nachts im Dunkeln ungefähr so an wie in dieser alten Kaffeewerbung, wo ’ne Faust aus der Tasse kommt und dir ins Gesicht boxt. 😉

  6. Der kern Unterschied ist, dass twilight praktisch keinen Effekt hat. Als overlay wird blaues (oder was auch immer) Licht nur marginal verringert.

  7. @Michael: „Der kern Unterschied ist, dass twilight praktisch keinen Effekt hat. Als overlay wird blaues (oder was auch immer) Licht nur marginal verringert.“

    Mmm, das deckt sich nicht mit meiner Erfahrung mit Twilight – wie gesagt ist der Unterschied so stark, dass ein plötzliches Aussetzen von Twilight zu dem erwähnten Effekt führt. Es hängt aber sicher stark davon ab, wie Farbtemperatur, Intensität und Verdunkelung eingestellt sind.

    @Chrisd83: „Es gibt jetzt die preview Version im play store“

    Danke für den Hinweis – kann ich mangels Root und Android 4.2.2 leider (noch) nicht testen. „Most rooted Lollipop and Marshmallow devices (5.x and 6.x) will work. Some rooted Kitkat (4.x) devices will work, but many do not.“ https://play.google.com/store/apps/details?id=com.justgetflux.flux&rdid=com.justgetflux.flux

  8. Das Problem mit Twilight ist eher, dass es das Bild unnötig schlecht macht. Alles ersäuft im orange-rot. Da ist CF.Lumen deutlich besser. Für Linux gibt es auch Redshift als Alternative zu f.lux.

  9. @Hans: Danke. Leider braucht die aktuelle Version von CF.Lumen Android 5.0 oder höher; die alte Version steckt irgendwo in einem Thread mit 101 Seiten… http://forum.xda-developers.com/showthread.php?p=51779367#post51779367. Falls jemand einen direkten Download-Link hat, wäre ich dankbar.

  10. @mGuest: Super, danke!

  11. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Hans: mir ist bisher nichts negatives bei Twilight aufgefallen. Ich habe CF.lumen noch nicht getestet, aber was genau macht die App anders? Von der Funktionalität her kann ich mir gar nicht vorstellen, was man anders machen könnte.

  12. Ich hatte bisher auch einfach „Lux Lite“ installiert, funktionierte, allerdings nervte, dass immer das immer in den Benachrichtigungen angezeigt werden musste. Unter CM ist so ein Feature ja integriert.

    Und seit ich Push-TAN-Apps nutze (SpaKa und DKB) geht das wohl nicht mehr, ich musste den LastPass-Overlay auch deaktivieren.