Elgato verkauft EyeTV-Sparte

eyetvStreaming und TV hat ausgedient. Zumindest bei Elgato, die in der Vergangenheit diverse Lösungen anboten, das Programm zu empfangen. Nun gab man bekannt, dass man sich auf Gaming und Connected Home fokussieren wolle. Im selben Zug wird der seit mehr als einem Jahrzehnt aufgebaute EyeTV-Geschäftsbereich an die Geniatech Europe GmbH, eine 100%ige Tochter des Konzerns Shenzhen Geniatech Inc., Ltd., verkauft. Geniatech übernimmt mit sofortiger Wirkung die komplette EyeTV-Produktlinie. Ziel ist, neben dem Service und Support für Bestandskunden, vor allem die Weiter- und Neuentwicklung von Hard- und Software der EyeTV-Produktfamilie.

Kunden sollen sich zeitnah auf Innovationen wie DVB-T2/HEVC und Apps für das neue AppleTV und APKs für Amazon Fire TV, Google Android TV Nexus Player freuen dürfen, wie aus der Meldung hervorgeht. Parallel plane man die nächste Generation der Mac-Software EyeTV 4 mit voller 64 Bit Unterstützung und komplett neuer und moderner Benutzeroberfläche.

eyetv-netstream4c-kabel-tv-im-ganzen-haus

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. bin ich mal gespannt wie sich das entwickelt da ich Kunde bin…

  2. Ich habe nun seit 2,5 Jahren ein EyeTV SAT Free im Einsatz und muss sagen, dass ich bisher keine bessere Möglichkeit gefunden habe am PC fernzusehen (und ich habe bestimmt 8 – 10 Produkte, sowohl USB als auch PCI bzw. PCIe) gehabt. Immer hab es Probleme mit dem Empfang oder den Treibern. Bei Elgato lief alles innerhalb von 15 Minuten. Dazu noch DVBViewer für 15 Euro und man hat das wunschlos glücklich Paket.

  3. Gregorius says:

    Der Connected at home Fokus ist im Moment großer Klimbim.
    Ganz im Gegensatz zum TV Segment: auspacken, anschliessen und Eyetv starten. Geht.