Anzeige

Elgato Eve mit Zeitsteuerung

elgato_eve_thermoNeues von Elgato Eve, dem System, welches ich hier schon einmal vorgestellt habe. Eve bringt ein paar Smart Home-Komponenten mit und arbeitet auf Basis von Apples HomeKit. Mit der App lassen sich nicht nur die Eve-Komponenten steuern, sondern auch anderes Gelöt, welches mit Apple HomeKit kompatibel ist – Philips Hue-Lampen beispielsweise. Was nun neu in der App ist, das ist das zeitbasierte Steuern der einzelnen Szenen. Setzt ihr also auf die steuerbaren Steckdosen, so könntet ihr einen Verbraucher hinter dieser Steckdose zu einem bestimmten Zeitpunkt an- oder ausschalten. Nicht nur das einmalige Aktivieren ist möglich, Elgato hat der App auch eine Wiederholfrequenz mitgegeben. Da die Elgato-Komponenten diesen Vorgang nicht von sich aus anwerfen können, sondern von ausschlaggebenden iOS-Gerät gesteuert werden, muss dieses also angeschaltet sein. Das Update für iOS ist mittlerweile im App Store erhältlich.

eve daten

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich kann mir nicht helfen, aber Thermostate, die man nicht am Thermostat selber bedienen kann sondern nur über ne APP sind doch mist. Wie kommt man auf die Idee sowas zu bauen?

  2. nicht nur das ich eine Steuerung per Handy-App für ….. finde, zudem finde ich den Konstrukt der Regler noch vollkommen daneben.
    Bei unseren Heizkörpern sitzen die Ventile unten, dort die Raumtemperatur zu messen ist vollkommen sinnfrei. Das Teil wird das alles messen, aber nicht die Raumtemperatur.
    Daher kommen bei mir nur Stellantrieben mit seperatem Thermosstat an der Wand in die Wohnung. Das die dann nebenbei auch per App steuerbar sind, ist ein Nice-to-Have, ich nutze es aber nicht. Im Thermostat sind feste Temperaturwerte eingestellt für An- und Abwesenheit und den Rest erledigt die Smarthome-Software ( automatische Anwesenheiststeuerung, Zeitprogramme usw. )

  3. Worüber löst du das, Thomas?

  4. Man kann in der App ja genau deswegen einen Temperatur Offset einstellen. Wenn die Temperatur unten an dem Heizkörper 2 Grad wärmer ist als im Raum, dann wird ein Offset von -2 Grad eingestellt. Das ist doch bei allen Heizkörperventilen so …

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.