DisplayMate: Samsung Galaxy S7 besitzt bestes Smartphone-Display am Markt

samsung galaxy S7 2DisplayMate dürfte einigen Blog-Lesern bekannt sein, die sich genauer mit der Qualität von Displays auseinandersetzen. Die Seite geht in jede einzelne Facette des Displays eines Smartphones ein und liefert entsprechende Benchmarks. Im vergangenen Jahr 2015 bescheinigte die Seite dem Samsung Galaxy Note 5 – auf das wir Europäer ja nach wie vor warten – das beste Display aller Zeiten im hauseigenen Test. Das ist natürlich der Ritterschlag, mit dem man sich gerne brüstet.

Ein neues Jahr, einige neue Geräte. So gab es ja bekanntlich auf dem Mobile World Congress in Barcelona das nagelneue Samsung Galaxy S7 (edge) zu bewundern. Das Smartphone hat sich DisplayMate direkt vor die Brust genommen und siehe da, wir haben einen neuen Display-King im Ring. Das Samsung Galaxy S7 soll dabei, trotz gleichbleibender Super AMOLED-Technologie, nahezu jeden Punkt eines bisher schon großartigen Displays noch verbessert haben. Im O-Ton klingt das in etwa so:

The Galaxy S7 and Galaxy Note 5 are neck-and-neck record holders for display performance, effectively tied or alternating between first and second place in almost all categories except screen size for the much larger Galaxy Note 5, and the much higher pixels per inch for the Galaxy S7. What is especially impressive is that the overall display specs and performance of the Galaxy S7 have been maintained or improved after being scaled down by 20 percent in area from the Galaxy Note 5. So… as the result of its even higher ppi, the Galaxy S7 becomes the Best Performing Smartphone Display that we have ever tested.

Wie man liest, ist das Display des Galaxy S7 zwar nur ein Haar besser als das des Note 5, dennoch reicht es zum Gesamtsieg. Das Display zeichnet sich vor allem durch mehr Helligkeit und besseren Kontrast aus. Die personalisierte automatische Helligkeitskontrolle hat ebenso begeistert, wie das Always-On Display, das eine wahre Wonne sein soll, ohne dabei den Akku zu belasten. Den ganzen Display-Test zum Samsung Galaxy S7 kann man sich bei DisplayMate anschauen.

(via Samsung)

samsugn galaxy s7 1.JPG

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Gibt es sowas wie DisplayMate auch für Smartphone-Kameras?

  2. @Lars K. Ja gibt es. Nennt sich dxomark
    http://www.dxomark.com/Mobiles

  3. Wie jedes Jahr, bestes Display, beste Kamera und bester CPU nur beim GPU schwächelt man noch. Hoffentlich versauen sie es nicht mit der Software 🙁

  4. Na mal sehen wie gut es mir gefällt. Das S6 hat zumindest in meinen Augen keine Chance gegen das G4 gehabt welches ich mir dann auch gekauft habe. Im Vergleich war mir beim S6 der Weißwert zu schlecht und da man weitaus mehr weiße Hintergründe in Apps hat als schwarze war die Entscheidung sehr einfach. Natürlich haben Oleds geniale Farben was mir auch sehr gefällt, aber auch das G4 hat eine super Farbdarstellung und da war zumindest für mich die Entscheidung recht einfach 😉

  5. @Patrick: „mehr weiße Hintergründe“ – das ist Einstellungssache. Ich nutze schon seit langer Zeit alle Apps vorzugsweise mit dark background. Auch schon als ich noch LCD Fan war. Seit ich durch das OneplusX von Amoled überzeugt wurde, genieße ich das augenschonende Schwarz um so mehr und gewinne sogar noch Batterielaufzeit. Sogar Apple will auf Amoled umsteigen. Ich denke, das ist die Zukunft.

  6. Es gibt nur wenige Hardware-Bereiche, wo Samsung mittlerweile nicht führend ist.

    Eine beeindruckende Entwicklung, die die Südkoreaner da hinter sich haben.

  7. Wenn dann mal endlich ein bruchsicheres Glas / Display kommt dann freue ich mich extrem!

  8. @Andreas
    „bruchsicher“ ist eine Illusion. Selbst wenn man einen Weg fände das Displayglas komplett aus Diamant zu fertigen, würde es immer noch brechen. Da wirken einfach sehr große Kräfte auf einen sehr kleinen Punkt

  9. Das beste Display hatte das Galaxy S6 seinerzeit vermeintlich auch. In der Realität sah es dann so aus, dass es massenhaft Geräte mit Display-Problemen gab. Ich selbst hatte zwei, die an einem Rand einen Rot- und am anderen einen Gelbstich hatten. Also nix mit bestes Display.

  10. Note 4, Note 5, S7/edge. Alles super Displays.
    Ich halte das ganze mittlerweile für Erbsenzählerei.

  11. @buzyb
    Die Probleme bei Einzelgeräten verändern nicht die Testergebnisse bei einem funktionierenden Display. Samsung hat was OLEDs betrifft sicher die Nase vorn und auch den Vorteil es zuerst in ihre eigenen Geräte einbauen zu können. LCD hat zwar noch Potential, aber ich denke in 1-2 Jahren, wenn Nachteile wie kürzere Lebensdauer und höhere Kosten minimiert werden, kommen die meisten höherwertigen Smartphones mit OLED.

  12. @Kalle

    Was bringen Nutzern die positiven Testergebnisse bei Testgeräten, wenn sie letztendlich massenhaft minderwertigere Produkte bekommen? Samsung kann zweifelsohne Geräte mit perfekten Displays produzieren, nur tun sie dies allzuoft nicht.

  13. @Martin

    Naja. Also ich habe lieber schwarze Schrift auf weißem Hintergrund. Ist zumindest für mich wesentlich augenschonender und nicht so anstrengend.

    Und so gut wie alle Webseiten im Browser welcher bei mir wohl die meist genutzte App ist sind die Hintergründe nunmal weiß. Klar gbit es Möglichkeiten dies zu ändern, aber ich mag keine helle Schrift auf dunklem Untergrund.

    Ob Apple auf Oled umsteigt werden wir sehen. Die Gerüchte sind da und natürlich experimentiert Apple in diese Richtung, logisch 😉

    Oled kann zweifelsohne die Zukunft sein. Da stimme ich dir zu und ich mag ja sogar auch die kräftigen Farben, aber all dies habe ich auch bei meinem G4 mit einem dafür super Weißwert 🙂

    Und von wegen Akkuverbrauch bzw. das der Akku bei einem Handy mit Oled länger hält muss man ganz klar sagen das dies wirklich nur so ist wenn man dies so macht wie du und konsequent auf schwarze Hintergünde setzt. Läßt man den Background im Browser „weiß“ so geht der Akku genau so schnell wenn nicht sogar noch schneller zu neige als bei einem LCD Panel. Dies ist zumindest meine Erfahrung 😉

  14. @buzyb
    Von persönlichen Anekdoten auszugehen macht nie Sinn. Man müsste schon echte Zahlen kennen. Und wie gesagt, selbst wenn es eine hohe Fehlerquote gibt (wobei die weit unter 1% sein sollte), ein defekt ist ein Defekt, nichts weiter als das Wenn man betroffen ist dann ist das natürlich ärgerlich.

  15. @Andreas Kein Problem, hier werden Sie geholfen 😉
    @Tobias Bruchsicheres Glas eine Illusion? Naja, nur wenn man nicht über den Tellerrand schauen kann oder will: Motorola Moto X Force…damit geht garantiert keine SpiderApp!

  16. @Martin wie stellst du das um zb. Im chrome wollte das damals schon mal machen mit dem s4.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.