Mighty: Spotify-Player für Musik ohne Smartphone sucht Unterstützer via Kickstarter

artikel_kickstarterSpotify ist eine sehr beliebte Art, Musik zu konsumieren. Ob gestreamt oder offline, dem ein paar Euro pro Monat zahlendem Nutzer steht ein riesiger Musikkatalog zur Verfügung. Unterwegs kann Spotify via Smartphone genutzt werden, vielleicht nicht für jeden der optimale Musikplayer. Sportler, die unterwegs Musik hören möchten, müssen erst einmal einen Platz für die immer größer werdenden Smartphones finden. Ein kleiner Player für Spotify, der dazu robust ist, das möchte Mighty mit Hilfe von Crowdfunding-Unterstützern werden. Mighty kann 48 Stunden Musik von Spotify bereitstellen, verpackt in einem Gehäuse mit knapp 4 cm Kantenlänge.

Mighty kann flexibel eingesetzt werden, es können Kopfhörer per Kabel angeschlossen werden, aber auch via Bluetooth lässt sich Musik vom Player an Boxen oder Headsets schicken. Für die Synchronisierung der Musik benötigt man lediglich ein Android- oder iOS-Gerät. Die Übertragung erfolgt kabellos via Bluetooth und WLAN. Ist einmal Musik auf Mighty vorhanden, kann das Smartphone auch zu Hause bleiben.

mighty_01

Mighty macht ein bisschen den Eindruck eines recht einfachen MP3-Players, ist technisch aber mit allerlei Bauteilen ausgestattet, die seine Funktionalität ermöglichen. Man kann zum Beispiel auch Playlisten wechseln oder natürlich Songs skippen und die Lautstärke regeln. Das kompakte Paket kann aktuell via Kickstarter finanziert werden, allerdings erhöht sich der eh schon saftige Preis von 79 Dollar noch einmal kräftig. Der Versand nach Deutschland schlägt mit 25 Dollar zu Buche. Bedenken sollte man außerdem, dass es Probleme mit dem Zoll geben könnte, wenn nicht alle Zertifikate vorhanden sind. Wäre nicht das erste Mal.

mighty_02

Sicher kein uninteressantes Gadget, das nebenbei auf ein ganz anderes Problem aufmerksam macht. Die Verfügbarkeit von Streamingdiensten auf Geräten, die eben nicht permanent mit dem Internet verbunden sind. Klar, es gibt den Offline-Modus, aber man ist mit Streamingdiensten bei Weitem nicht so flexibel, wie man es mit MP3s oder sogar CDs ist.

Wer das Projekt unterstützen möchte oder sich für die Details interessiert, schaut bei der Kickstarter-Kampagne von Mighty vorbei. Habt Ihr Bedarf an einem solchen Player oder reichen Euch die normal verfügbaren Optionen aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Für einen simplen Spotify Player ohne Display und Handyzwang zum Musik überspielen zu teuer besonders mit Versand.

  2. Hat sicherlich Potential, ich habe mich auch schon gefragt, warum es keinen solchen Player gibt. Allerdings hoffe ich, dass die Auswahl der Playlists tatsächlich so gut funktioniert ohne Screen.

  3. Für normalverbraucher unnötig, der sagt sich, da nehmen ich lieber mein Smartphone. Ist günstiger, man ist erreichbar und hat ein Display.

  4. Finde ich sehr gut. Erst vor ein paar Wochen hab ich vergebens nach so einem Gerät gesucht. Aber 100$+ ist mir dann doch zu teuer dafür.

  5. Genau für solche Zwecke hab ich mein altes Galaxy S2 im Einsatz. Klein, leicht und wenn es mal runterfällt oder kaputt geht ist es auch nicht schlimm. Sync erfolgt über WLAN, so das nicht mal eine SIM im Gerät sein muss.

  6. Henry Jones Jr. says:

    Für den Preis in meinen Augen völlig unnütz. Da würde ich das Geld sicherlich eher in ein kleines 100€ Smartphone investieren. Dort dann mit der original Spotifiy App und jeder Menge anderer Funktionen…

  7. Henry Jones Jr. says:

    Ich sehe es auch nicht so, wie Sascha, dass der Offlinemodus weniger attraktiv ist. Ganz im Gegenteil. Einmal tippen und schon wird das Album oder die Liste auf meinem Handy gespeichert. Auch wenn mir die Musik nicht gehört, sondern nur geliehen ist.

  8. Genau wie man bei Geschäften mit Gypsies ’nen Köter dabeikriegt, bekommt man doch mittlerweile Spotify-Integration in allem und jedem dazu. Ich find’s überflüssig.

  9. Ich find’s ’ne prima Idee. Seit ich Spotify-Abonnent bin, gammelt mein iPod Nano vor sich rum, und der war deutlich teurer als Mighty. Zum Joggen ideal.

  10. *Updated International Shipping. We’ve heard your feedback and have decided to lower all the non-US shipping rates by $10. We may take a hit on this as a small startup, but our goal is to get Mighty to the world. As we continue to increase volume through our awesome backers, we will pass on any potential additional savings to you! 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.