DxOMark Mobile hievt das Samsung Galaxy Note 9 in die Top 3

Am Wochenende ist hier im Blog Ollis Testbericht zum aktuellen Samsung Galaxy Note 9 erschienen. Nicht nur er, auch die Kamera-Spezialisten von DxOMark haben sich das Smartphone-Flaggschiff aus Südkorea vorgenommen. Dort konnte die Dual-Kamera des Geräts stolze 103 Punkte im Gesamtergebnis abstauben. Damit liegt das Samsung Galaxy Note 9 nun gleichauf mit dem HTC U12+ und platziert sich als bestes Dual-Kamera-Smartphone gemeinsam mit HTCs Modell direkt hinter dem Huawei P20 Pro.

Das HTC U12+ erhielt übrigens 106 Punkte im Bereich Foto und 95 im Bereich Video. Zum direkten Vergleich: Das Samsung Galaxy Note 9 hat  im Bereich Foto 107 Punkte abgestaubt und 94 Punkte für Video erhalten. Ob man derlei Unterschiede in der Praxis wirklich anhand der Bilder und Videos wahrnehmen kann als regulärer Nutzer? Das ist natürlich eine ganz andere Frage.

Bei DxOMark Mobile lobt man jedenfalls die beständige Bildqualität bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen und auch den vorzüglichen Autofokus, der sich gegenüber dem Samsung Galaxy S9 / S9+ nochmals verbessert habe. Selbiges gelte auch für die optimierte Bildstabilisation. Auch den Zoom und die Bokeh-Simulation loben die Kollegen. Zumal das Samsung Galaxy Note 9 einen guten Kompromiss aus Rauschunterdrückung und Detailwiedergabe gefunden habe. Im Bezug auf Fotos kritisiert man nur kleinere Ungereimtheiten bei der Belichtung und Detailverlust in sehr dunklen Bildbereichen. Zudem könne das Smartphone bei Fotos mit Blitz manchmal beim Weißabgleich daneben greifen.

Schaut man weiter zu den Video-Fähigkeiten des Samsung Galaxy Note 9, so ernten das Tracking und der Autofokus erneut Lob. Auch der Detailgrad sei überdurchschnittlich. Selbiges gelte auch für die Farbdarstellung und die Bildstabilisation. Auch hier unterschlage das Smartphone jedoch in dunklen Bildbereichen Details. Zudem könne man Aliasing, also Kantenflimmern bzw. Treppchenbildung erkennen, was für ein etwas unruhiges Bild bei Außenaufnahmen sorgen könne.

Im Gesamtbild ist das Samsung Galaxy Note 9 aber aktuell eines der besten Dual-Kamera-Smartphones. Vermutlich können hier so richtig erst die Smartphones des Jahres 2019 erneut eins draufsetzen, denke ich persönlich. 2018 haben viele Phones ein schwindelerregend hohes Niveau bei den Kameras erreicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wer nimmt denn bitte DxO Mark ernst? Gebt denen Geld und die sagen die Gameboy Camera ist besser als eine Alpha 9 oder D850 oder sonst was….lächerlich

    • Und sie sind dennoch kompetenter als alle Blogger und Tech News Seiten.
      Ob allerdings 100 oder 105 Punkte – da würde man es nicht mitbekommen wenn sie hier drehen. Ansonsten sind ja die verbauten Kameras bekannt, „Wunder“ darf man da nirgendwo erwarten. Der Rahmen für die Einflussnahme (durch „Bestechung“) ist auch nur sehr begrenzt dadurch das im Endeffekt fast alle (einer Generation) die selben Kamera Sensoren nutzen.

    • Und du kannst an dieser Stelle sicher ad hoc ganz viele gesicherte Belege für deine Anschuldigungen liefern, oder? ;P Nein, auch ich nehme DxO nicht ernst, dennoch sollte man mit solchen Behauptungen auch hinterm Berg halten, wenn man nur Heise-Artikel oder ähnlichen Quatsch als Beleg-Quellen angeben kann… Gruß, Lutz

    • Hast du auch Belege für deine Anschuldigungen? Oder bist du nur betrübt, weil dein ach so teures Smartphone bei denen schlechter abgeschnitten hat?

    • Nein ich bin nicht betrübt – es ist mehr eine Erfahrungswert basierend vieler verschiedener Bewertungen. Ähnlich wie viele andere Awards dreht sich auch hier sicherlich vieles um Geld…aber dem unerfahrenen Knippser bleiben Sales/Marketing-Aktivitäten ein Rätsel.

      Sicherlich alles unabhängige Tests. Einen guten Start in die Woche wünsche ich 🙂

      • Ist natürlich Schwachsinn. DxO Mark Mobile ist natürlich objektiv. Fraglich ist nur inwiefern die festgelegten Kriterien, insbesondere deren Gewichtung für den einzelnen Verbraucher sinnvoll sind – wie immer bei synthetischen Tests.

        Klar ist auch, das DxO Hersteller entgeltlich berät um einen entsprechend hohen Score zu erzielen – ein Geheimnis ist dies auch nicht.

        Und bei DxO werden natürlich keine DSLRS mit Smartphones verglichen – selten so einen Unsinn gelesen.

  2. Nein ich bin nicht betrübt – es ist mehr eine Erfahrungswert basierend vieler verschiedener Bewertungen. Ähnlich wie viele andere Awards dreht sich auch hier sicherlich vieles um Geld…aber dem unerfahrenen Knippser bleiben Sales/Marketing-Aktivitäten ein Rätsel.

    Sicherlich alles unabhängige Tests. Einen guten Start in die Woche wünsche ich 🙂

  3. Das „Tracking erntet Lob“ Hört mir doch auf. Damit ist doch wohl alles für den letzten Dummen erklärt worden, oder gibt es Leute die noch dümmer sind? In Deutschland offensichtlich, JA!
    Man, seit ihr naiv-blöd.

  4. Smartphone- und Kamerahersteller kaufen Software und Services bei einem bestimmten Anbieter (DxO Analyzer) um ihre Kameras zu optimieren, um dann mit dem Endergebnis, der optimierten Kamera, bei den synthetischen Tests des selben Anbieters gut abzuschneiden (DxOMark). Das Ganze auf ein Zahl runterzubrechen ist noch dümmer.

  5. Das schwindelerregend hohe Nievau der Smartphone Kameras löst sich ganz plötzlich in ein Häufchen Brotkrumen auf wenn man die Referenz verändert.

    Letztlich sind es alles eigentlich nur Ersatz für die früher verbreiteten Digitalkameras. Wer ernsthaft meint auch nur annähernd die Qualität einer DSLR oder einer DSLM zu erhalten, naja. der hat den Knall noch nicht gehört.

    Man muss der Physik eine Chance lassen. das merkt man spätestens dann wenn man sich die „Objektiv“öffnung eines Smartphones und eines guten DSLR Glases anschaut 😉

    Unabhängig davon ist mein Galaxy Note 8 in der Tat die „Alltagswaffe“ geworden. Mit Kindern muss man schnell sein. Und das Smartphone ist eh immer dabei. Was man von der über 15kg schweren DSLR (inkl. Objektiv) jetzt nicht so behaupten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.