Anzeige

DWD WarnWetter: Nun mit Widgets für iOS und weiteren Neuerungen

Mit WarnWetter stellt der Deutsche Wetterdienst einer der beliebtesten Wetter-Apps für Android und iOS zur Verfügung. Die App, die es in einer kostenlosen Version gibt – und in einer kostenpflichtigen Ausgabe geben muss – hat nun ein Update auf der iOS-Plattform erhalten. Da muss man sicherlich nicht viel erzählen: Die App unterstützt nun auch die neue Widget-Funktion von iOS 14. Ferner ist die App nun auch englischsprachig nutzbar, es gibt eine Anzeige weiterer Niederschlagsarten (Hagel, Graupel, Schneeregen) auf der Karte und auch Warnung vor geringfügiger Glätte. Die aktuelle Version gibt es ab sofort im App Store.

?DWD WarnWetter
?DWD WarnWetter
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich bin ein Fan dieser App.
    Die Genauigkeit und Schnelligkeit des Regenradars inkl. Bewölkung habe ich sonst noch bei keiner App so gesehen bzw. hinbekommen. Ohne viel SchnickSchnack genau das was ist brauche.
    Hat mir schon sehr oft bei der Planung geholfen.

  2. Ich mag auch die Aktualität und Detailtiefe des Regenradars. Nur dafür nutze ich die App, denn das UI ist leider nur Mist. Jetzt nach diesem Update auch wieder. Hatte den Entwickler vor Monaten schon angeschrieben. Aber wieder keine Diagrammdarstellung der Regenvorschau als Widget. Auch in der App selbst selten lieblos eingebaut, obwohl ja erstklassig aktuelle Daten zur Verfügung stehen. Ich kann nicht anders als feststellen: diese Leute hassen ihre Nutzer, da ihnen egal ist, wie die wertvollen Daten zur Verfügung präsentiert und gefunden werden. Sehr schade.

  3. Ist schon mit Update da… allerdings hats das Widget gefressen – auch nicht schlimm. Ansonsten bin ich bei den Vorkommentaren. Dass es keine Diagrammdarstellung der Regenvorschau als Widget gibt, ist für mich soweit verschmerzbar.

  4. Schreibt doch mal an die in der App hinterlegte Adresse eure Vorschläge.
    Ich hatte ein paar mal Kontakt und hatte den Eindruck, sie sind für alle Vorschläge.

    • Es gibt ja den Artikel auf golem.de. Wenn das nicht Motivation genug für den Entwickler ist, dann bringt auch ne Mail nichts.
      Außerdem: Es gibt ja alternativen. Wieso sollte ich mir den Stress machen?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.