Dreame Bot W10 Pro: Staubsaugerroboter soll auf den deutschen Markt kommen

Dreame wird einen weiteren Staubsaugerroboter auf den deutschen Markt bringen. Hierbei handelt es sich um das Modell Dreame Bot W10 Pro. In vielen Belangen ein alter Bekannter, der aber neue Tricks spendiert bekommen hat. Grundsätzlich ist der Dreame Bot W10 Pro ein Staubsaugerroboter, der auch Wischen kann. Dafür setzt er auf kein Tuch, sondern zwei Mopps. Das hat er mit dem W10 gemein, den wir ja auch hier schon ausführlich getestet haben.

Der Dreame Bot W10 Pro kommt ebenfalls mit einer Basisstation daher, die für das Frisch- und Schmutzwasser zuständig ist. Ferner werden hier die Mopps gereinigt. Die Neuerung ist, dass Dreame beim W10 Pro eine Kamera verbaut. AI Action mit 3D-ToF-Technologie identifiziert, erkennt und entscheidet intelligent, wie um Hindernisse herum gereinigt werden soll.

So lernt der W10 Pro aus seinen täglichen Reinigungsaufgaben und erkennt Haushaltsgegenstände, die die Bodenreinigung behindern (Kabel, Schuhe, Hausschuhe, Socken usw.). Mithilfe der KI-Kamera erkennt der W10 Pro nicht nur Hindernisse auf seinem Weg, sondern schätzt ihre Position und Größe genau ein. Die LiDAR-Navigation ermöglicht es dem W10 Pro, Hindernisse zu umfahren und der optimalen Route zu folgen. Wer mag, der kann auch mithilfe der Xiaomi-Home-App über die Kamera in die Wohnung schauen.

Bin gespannt, ob die Kamera den Dreame Bot W10 Pro aufwertet. Der macht tatsächlich einen guten Job, sofern man in einem Haushalt lebt, der nicht zu sehr auf Teppich setzt. Gewischt wird exzellent, zum Saugen ist allerdings immer der Eingriff des Nutzers notwendig, da müssen die Mopps dann vorab entfernt werden. Rein technisch bleibt sonst alles beim Alten: Saugkraft, Akku, etc. sind identisch. Außer vermutlich der Preis, der wird höher sein. Sobald wir Termine und Preise haben, geben wir hier noch einmal Bescheid.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Peter Marder says:

    Ich habe eine Frage an alle die diese Geräte aktiv nutzen und Haustiere haben. Ich würde gerne, nach einigen Jahren der Abstinenz, wieder so ein Gerät kaufen, leider war das damals keine gute Idee, denn wer Katzen im Haushalt hat, der weiß das sie nicht selten auch Dinge wieder von sich geben! Blöd ist dann halt, wenn der Sauger das nicht als Hindernis erkennt und das ganze schön durch die Bude schiebt! Wird so etwas heute umfahren? Weil diese Überraschung hat mir einmal gereicht!

    • Hi, ich habe den Dreame Z10Pro zuhause und wohne auch bei zwei Katzen zur Untermiete. Der Z10Pro erkennt das leider nicht. Und obwohl ich jedesmal schaue das möglichst alles Saugergerecht ist bevor ich Ihne über die App losschicke ist es schon mehr als einmal passiert das er das mit gesaugt hat. Is ne ziemliche Sauerei und den Sauger muss man dann auch wieder gut sauber machen.

      Auch bei besserer Sensorik glaube ich ist es schwer für den Sauger das zu erkennen, da es bei unseren Katzen mitunter gar nicht soviel/groß ist.

      Da es sich dabei aber eher um Ausnahmen handelt bin ich ansonsten mit dem Z10Pro sehr zufrieden.

    • BigBlue007 says:

      Wenn wir bei Katzenhinterlassenschaften von Katzenkotze reden, dann klares „nein“, wird von keinem Bot erkannt, da kann er noch so viel KI haben… 😉

      Das wäre auch bei uns wirklich das Einzige, wo es sinnvoll wäre, wenn der Bot es erkennen würde. Bei allem anderen finde ich es eher kontraproduktiv, wenn er z.B Schuhe oder dergleichen umfährt. Die soll er dann eher auf Seite schieben. Von daher bin ich inzwischen von Geräten, die dies können, abgerückt. Ich habe 2x den aktuellen Vorgänger von dem hier, also den ohne Pro. Bin sehr zufrieden damit, und das, was der hier mehr kann, ist genau das, was ich nicht brauche. Insofern für mich kein Grund zum Upgraden.

    • Peter Marder says:

      Vielen Dank! Ich dachte es mir ja schon dass das immer noch ein Problem ist.

      Das Reinigen der Bots wenn so etwas passiert, ist echt übel! Das war auch dann der Grund warum wir damals den Bot erst nicht mehr genutzt und anschließend verkauft hatten.

      Es muss noch etwas mehr Zeit vergehen bis das wir R2D2 und Co durchs Haus wirbeln sehen!

      • BigBlue007 says:

        Ist mir auch 2x passiert. Ja, ziemlich unschön, aber letztlich auch nicht soo schlimm, als dass ich deswegen wieder von Hand saugen würde. Aber das ist natürlich wie so Vieles Ansichtssache.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.