Disney+ wird teurer, bekommt aber mehr Inhalte

Der Streamingdienst Disney+ wird teurer. Dies gab das Unternehmen im Rahmen seiner Geschäftszahlenpräsentation gegenüber Investoren und über eine Pressemitteilung bekannt. So werde man ab dem 26. März 2021 in den USA 7,99 Dollar pro Monat kosten, bzw. 79,99 Dollar im Jahr. Auch in Europa und somit in Deutschland wird Disney+ teurer, dies hat aber auch Inhalts-Gründe. Erwachsene bekommen zukünftig auch mehr geboten, den bei uns wird Disney+ am 23. Februar das Angebot von Star mit einbeziehen.

Die Marke Star wird die Heimat von Tausenden von Stunden an Fernseh- und Kinofilmen von Disneys Kreativstudios sein, darunter Disney Television Studios, FX, 20th Century Studios, 20th Television und mehr, ergänzt durch lokale Programme aus den Regionen, in denen sie verfügbar sind.

Star wird in Europa und einigen anderen internationalen Märkten am 23. Februar 2021 als vollständig integrierter Teil von Disney+ starten, mit einer eigenen Kachel in der Oberfläche der Software (wie z. B. Pixar) und einer neuen Sammlung allgemeiner Unterhaltungsserien, Filmen, Dokumentationen und mehr, die den für Disney+-Abonnenten verfügbaren Inhaltskatalog verdoppeln wird. Sprich: Jenes „Disney ab 18“, über das monatelang die Gerüchteküche sprach.

Disney+ wird auch weltweit aktualisiert, um eine verbesserte Kindersicherung zu bieten, einschließlich der Möglichkeit, den Zugang zu Inhalten für bestimmte Profile auf der Grundlage von Inhaltsbewertungen zu beschränken und die Möglichkeit, eine PIN hinzuzufügen, um Profile mit Zugang zu „erwachsenen Inhalten“ zu sperren. Wie erwähnt: 8,99 Euro im Monat – oder 89,99 Euro im Jahr. Start am 23. Februar 2021.

Mal schauen, wie sich dies auf die Zahlen auswirkt, Stand jetzt hat Disney+ über 86,8 Millionen zahlende Kunden. Sagt es mir, Bestandskunden, was machen die 2 Euro Erhöhung mit euch? Oder wartet ihr erst einmal ab, was Star noch so bietet?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Mal sehen, wie sich das auf die Telekom Option auswirkt

    • therealThomas says:

      Da bin ich auch mal gespannt.

    • Kroywen Rallerson says:

      Natürlich warte ich erstmal ab, was da so kommt. Erhöhungen sind immer ärgerlich, aber damit liegt Disney noch deutlich unter anderen Diensten. Somit kein Grund zur Panik. Bisher hat sich jeder Monat Disney+ für mich und meine Familie gelohnt, da ändern auch 2,00 € mehr nichts dran.

      • Amazon Prime kostet nur 69 Euro im Jahr.

        • Und vieles, was interessnt ist, muss man extra bezahlen oder als Channel abonnieren.

          • Aber auch ohne extra Kosten gibt es bei Amazon fast 6000 Filme die in Prime enthalten sind, bei Disney sind es knapp 900, und auch Serien gibt es bei Amazon fast 10mal so viele wie bei Disney.

        • Rene Lembrecht says:

          Tatsächlich finde ich 6,99 für das Angebot bereits Grenzwertig. Das Problem ist einfach, dass ich den überwältigen Teil der „guten“ Sachen bereits kenne. Solange also nicht deutlich mehr „neue“ Inhalte geboten werden, sehe ich keinen Raum für diese Erhöhung.

        • Dafür zahlst du auf Amazon Prime Video für so gut wie alle halbwegs aktuellen und beliebten Disney Filme/Serien extra und kommst damit insg. für den selben Content (bezieht sich NUR auf Disney!) ganz erheblich mehr als 90 € im Jahr

      • Die Frage st aber auch, wer bietet mehr, Disney+ oder eben die anderen wie Amazon, Netflix – ich habe die Antwort für mich bereits getroffen und da fällt Disney+ hinten runter – ich hab bereits das Jahresabo gekündigt, lohnt sich für uns in keinem Fall.

  2. Nutze den Dienst jetzt bereits das zweite Mal für 6 Monate kostenlos, dank Telekom. Für mich als Erwachsenen gibt es da bis jetzt einzig und allein Mando als interessanten Inhalt. Fürs Kind ist da natürlich schon mehr dabei. Aber dauerhaft abonnieren werde ich Disney+ Stand heute sicher nicht. Mal schauen was da mit diesem Star hinzu kommt, vor allem an neuen Sachen. Aber die Preiserhöhung steigert jetzt nicht gerade die Chancen. Dauerhaft abonnieren werde ich wohl nur Apple TV+, wenn mein kostenloses Probejahr im Februar ausläuft. Hier hat mich bisher jede Produktion überzeugt.

    • Ist das ernst gemeint, mit Apple TV+?
      Selbst wenn mich jede/r! Serie/Film interessieren würde, würde ich das nicht abonnieren. Ich hätte schon längst alles gesehen. Da gibt’s gefühlt nur 5 Filme und 8 Serien.
      Apple TV+ wäre der einzige Streaming Dienst, den ich nie abonnieren würde. (Natürlich Stand jetzt)

      • Ich weiß nicht wie viel Zeit Du hast, aber mir als Familienvater bleibt da nicht so viel Zeit. Andere Hobbys habe ich neben Filme/Serien ja auch noch. 😉 Vom neuen Content her ist das genau das richtige Maß. Dazu lausige 5 Euro bisher, 4k inbegriffen. Mit Apple One im Bundle noch attraktiver. Aktuell jedenfalls preislich das attraktivste Angebot. Wenn ich das mit Netflix vergleiche, was ich das erstmal investieren muss, um 4k zu bekommen, nur um mich dann durch die Scheiße zu wühlen, um die wenigen guten Serien und Filme zu finden.

    • Bezüglich Disney+ ist es bei mir ähnlich. In den zweiten Runde „6 Monate kostenlos“ bei der Telekom hab ich das doch noch mitgenommen. Als Erwachsener finde ich das Angebot dünn. The Mandalorian gefällt mir sehr gut, zwei oder drei Marvel-Filme, die ich noch nicht gesehen habe sind interessant, und das war es schon. Das ist in vier Wochen gesehen und für den derzeitigen Preis schon zu dünn, um länger zu abonnieren. Für noch zwei Euro mehr, müsste Disney richtig viel (interessanten) Content nachlegen.

    • Geht mir ebenso. Überraschenderweise ist Apple TV+ auch mein Favorit. Klasse statt Masse. Zumindest für meinen Geschmack. Amazon Prime passt Preis-Leistung schon wegen den anderen Amazon Diensten. Daneben habe ich noch Netflix, wo wir immer wieder mal was finden. Disney+ schauen wir kaum und daher gekündigt.

  3. Hm, wie ist das dann für Leute, die sich zum Start das Jahresabo geschossen haben – nachzahlen oder umsonst den Zusatzkontent abgreifen?

  4. Nach einem Jahr verlängere ich defitiv nicht mehr.

  5. Nach einem Jahr ist auch bei mir Schluß. Bereits gekündigt.

  6. Bin dann raus, lohnt sich für mich nicht. Bin gespannt wann es ein Abo gibt was dann alle Dienste mit einschliesst…

  7. Mario Wilhelm says:

    Habe Disney+ auch zum Vorteilsabo bei Einführung erworben. Verlängern werde ich vorerst nicht.
    Zu wenig Inhalte für mich.
    Werde das Programm aber im Auge behalten und ggfs. mal einen Monat erwerben, um dann in diesem Monat alles was mich interessiert geballt zu schauen.

    • Das mache ich exakt genau so, aus den gleichen Gründen. Die zwei Euro Erhöhung sind mir dabei egal, es ist das fehlende Angebot, z.B. an Krimis, was mich stört.

  8. Ich werde mein Jahresabo auf jeden Fall verlängern. Die neuen Inhalte „ab 18“ finde ich gut, ich zahle gern mehr dafür.
    Immer noch besser als ein 2. Dienst.
    Meine Favoriten bei D+ sind neben den Klassikern und Mandalorian das MCU, die Simpsons, diverse Dinge auf NatGeo, das „Star Wars Archiv“, Disney Nature und noch so einiges anderes.

  9. Für 90.- im Jahr inkl. 20th Century Fox, FX und allem was dazu gehört ist das ein No-Brainer.
    Wesentlich interessanter als Netflix allemal.

  10. Wir haben Disney Plus aktuell im Freundeskreis so mitlaufen, hat jeden glaube ich irgendwas um 15 Euro fürs ganze Jahr gekostet. Dafür ist das okay, lasse das Abo mitlaufen falls mal was interessantes wieder kommt.

    Sollte es die Möglichkeit nicht mehr geben das Abo für 1-2 Euro im Monat laufen zu lassen bin ich definitiv raus.

  11. Disney alleine war für mich nicht interessant, dass kann ich mir mal für nen Monat im Jahr gönnen, wenn ich mehr als zwei Disneyfilme sehen will.

    Mit den Inhalten von den Studios ist Disney aber für mich interessanter als Netflix. Der Preis ist immer noch fair, zumal man mehr bekommt und nicht wie bei Netflix mehr für weniger zahlen muss.

    Meine Rangfolge ist:

    Amazon Prime- gutes Angebot in allen Genres, man findet immer was.

    Disney+- viele Klassiker und bald auch ein breiteres Angebot.

    Netflix/HD now/Joyn etc.- Trash TV, würde ich nur umsonst gelegentlich mal reinschauen.

  12. Kommt dann auch Deadpool als Uncut zu Disney+ :D?

  13. Ich finde für unsere Family (2 Kids m/w) ist es genau richtig. Wenn dann noch mehr Erwachsenencontent für 2€ mehr rein kommt ist das auch gut. Interessant wäre es, wenn Disney+ alles als Option anbieten würde (+2€ für Star, +5€ für Hulu, …), quasi wie bei Amazon die Channels.
    Aber ich denke, dass die generell jetzt stark Disney+ ausbauen und da auch mit genug Kunden finden. Vor allem, wenn in Zukunft eben jeglicher Disney Content (+anhängige Firmen) für IMMER im Katalog ist.

  14. Kann man wohl einen Tag vorher noch für 1 Jahr verlängern also vorzeitig?

  15. Habe das Start-Angebot genutzt und es wird nicht verlängert, es ist mir zu wenig für Erwachsene. Netflix bringt wenigstens ein paar brauchbare Sachen im Monat, Amazon ebenfalls.

  16. Klaus Mehdorn Travolta says:

    20th Century Studios, mal schauen ob wir da dann endlich mal wieder Akte X zum streamen (Flatrate) bekommen, die Rechte dafür in DE scheint seit längerem niemand zu besitzen. Nur bei TNT läuft es linear – ist aber halt PayTV und die bieten leider die Serie nicht zum streamen..

  17. Wenn man sich alles holt wie
    Amazon Prime
    Netflix
    Disney
    dann ist das schon eine monatlich stolze Summe die man dafür bezahlt, das man alle paar Tage mal abends ausgiebig etwas anschaut.
    Wenn man dann noch Kabelentgelt bezahlen muss, dann ist es schon eine enorme Kostenbelastung

  18. 8,99€ ? Nein Danke.. Werde nach der 2. Staffel Mandalorian so oder so pausieren. Die müssen einfach viel viel mehr Exklusivcontent liefern. Netflix macht es vor! Ein erster Schritt wäre es auch erst mal seine ganzen Eigenproduktionen verfügbar zu machen. Gut Star Wars soll ja endlich im Frühjahr kommen. Aber ist doch lächerlich, dass das bisher nicht in Deutsch drinne ist.

    • Netflix finde ich absolut uninteressant und das hört man mittlerweile von vielen Seiten.
      Was hilft ständiger Exklusivcontent wenn der entweder immer gleich und/oder von schrottiger
      Qualität ist?
      Ich habe Netflix mal für einen Monat getestet und habe wirklich GAR NICHTS gefunden das mich interessierte. Ich habe es einfach gar nicht genutzt. Amazon und Disney Plus sind da besser.

      Ich bin sogar der Meinung das Netflix irgendwann verschwinden wird (oder aufgekauft wird), wenn alle Studios ihre eigenen Dienste etabliert haben.

      • Dann frage ich mich nach was du gesucht hast?

        Breaking Bad
        Publisher
        DARK
        How to sell drugs online
        Sex education
        Star Trek
        Stranger Things
        Die Einkreisung
        Narcos….

        Um nur einige geile Serien zu nennen!

        • Ich glaube viele sind einfach mit der Masse an Content überfordert, was man nicht kennt ist für viele eben uninteressant und das ist dann bei einem Großteil der Netflixproduktionen so. Ich Informiere mich oft auch über externe Seiten über die Inhalte, sonst verliert man wirklich schnell den Überblick.

  19. Werden es jetzt 80 oder 90 Euro? Warum sollte der Preis in den USA nur um 10$ aber bei uns um 20€ ansteigen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.