Anzeige

Disney+: Mulan ab Dezember inklusive

Disney+ wird Ende Oktober die zweite Staffel von The Mandalorian ausstrahlen. Vorab wird es bereits ab dem 4. September den Film Mulan geben, der eigentlich ins Kino kommen sollte. Mulan ist aber nicht mit im Abopreis enthalten, sondern der Interessierte wird zur Kasse gebeten, 21,99 Euro wird der Spaß kosten, dafür kann man den Film aber so oft schauen, wie man möchte – so lange das Abo eben aktiv ist. Neu ist nun auf den deutschen Seiten von Disney+ zu lesen, dass der Film Mulan ab dem 4. Dezember eh für alle Abonnenten von Disney+ zur Verfügung steht. Wer also nicht knallharter Mulan-Fan ist, der wartet einfach bis zum 4. Dezember und schaut den Film dann – ohne zusätzliche Kosten. Disney+ kostet 6,99 Euro im Monat – oder eben 69,99 Euro im Jahr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Das ging ja fix. Keine 3 Monate, wow. Da lohnt sich ja das warten umso mehr.

  2. Das war ja schneller als erwartet, hätte jetzt auf ein Jahr getippt.

  3. Nicht mehr auf der Webseite erreichbar

  4. Wie lange dauert es normalerweise von Kino zu Blu-Ray/Stream release?
    Sind das nicht auch immer 3-4 Monate?

  5. Den Schritt nur von „irgendwann später ins Kino“ zu „Streamen wir kostenpflichtig“ finde ich richtig und logisch. Dennoch ist der Preis meiner Meinung nach einfach zu hoch. Als Familie geht man eh nur 1-2x im Jahr ins Kino. Klar zahlt man da nicht wenig Geld. Trotzdem ist das zuhause schauen etwas anderes (ohne Wertung). Und hier etwa die gleiche Summe (wie bei einem kleinen Kino) zu zahlen ist einfach viel zu viel. Warum keine 10 oder max 15 Euro? Oder für den Preis den Film für immer kaufen (nicht an das Abo binden).
    Sie hätten sicher mehr neue Kunden bekommen bzw auch viele die nun lieber 3 Monate warten, als es teuer in der „Premiere“ zu sehen.

  6. Wie doof ist das denn? Aber ich hab eine Vermutung: Disney möchte wohl nicht, dass all die ‚Kostenlos-Probe‘-Zuschauer diesen Blockbuster-Titel umsonst mit abgreifen. Stichwort „6 Monate Probe-Abo für Telekom Entertain/MagentaTV-Kunden“…
    Durch dieses – auf den ersten Blick sehr merkwürdige – Preismodell sind (die meisten) gezwungen, entweder diese 22 Euro zu bezahlen oder zumindest für einen Monat das kostenpflichtige Abo abzuschließen, da bis Anfang Dezember wohl die meisten Kostenlos-Abos ausgelaufen sein dürften…

  7. Gedanke zum Preis:
    Im Kino wird ja sehr viel Werbung gezeigt, die fällt beim Stream weg. Keine Ahnung ob die Werbeeinnahmen nur beim Kino landen, oder ob die auch zumindest zum Teil an Disney, etc. weitergegeben werden.

    Wenn man im Kino pro Ticket irgendwas zwischen 5 und 25€ zahlt, zahlt man ja indirekt zusätzlich noch indem man die Werbung genießt/erträgt.
    Wenn das bei dem Stream wegfällt, könnte ich mir vorstellen, dass die 21,99€ eher dem eigentlichen Preis im Kino entsprechen würden, der aber dann durch die Werbung verringert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.