Disney+ Day: Star Wars, Pixar und mehr mit Neuheiten für den Streaming-Anbieter

Neben Neuankündigungen speziell zu Marvel hatte Disney zum Disney+ Day auch noch andere Inhalte in petto. Beispielsweise soll im Herbst 2022 das lang erwartete Sequel zu „Verwünscht“ („Enchanted“) exklusiv beim Streaming-Anbieter starten. Da sind auch Amy Adams und Patrick Dempsey zurück, die bereits 2007 im Erstling die Hauptrollen gespielt haben. Die Fortsetzung wird sich „Disenchanted“ nennen.

Außerdem wird es eine Serie zu „Gregs Tagebuch“ alias „Diary of a Wimpy Kid“ geben, die bereits am 3. Dezember 2021 anlaufen soll. Darüber hatte ich aber auch schon einmal separat gebloggt. Ein zweiter Film aus jenem Universum namens „Rodrick Rules“ wird wiederum 2022 starten. Zach Braff („Scrubs“) will sich wiederum an einer Neuauflage von „Im Dutzend billiger“ versuchen. Soll im März 2022 anlaufen.

Das Bild zeigt es: Der Kultfilm „Hocus Pocus“ mit Bette Midler und Sarah Jessica Parker erhält eine Fortsetzung. Floppte damals eher im Kino, entwickelte sich aber zu einem Halloween-Klassiker. Zusätzlich wird Disney+ eine Mischung aus Realfilm und CGI-Animationen präsentieren, die „Chip ‘n Dale: Rescue Rangers“ umsetzt. Startet bereits im Frühjahr 2022. „Pinocchio“ wird wiederum eine Neuerzählung der Geschichte der gleichnamigen Holzfigur, die zum Leben erwacht. Robert Zemeckis wird die Regie führen. Man mischt hier ebenfalls Realfilm und CGI. Der Start bei Disney+ soll im Herbst 2022 erfolgen.

Peter Jacksons Dokumentation „The Beatles: Get Back“ zeige sich ebenfalls in einem neuen Clip. Der Start ist nicht mehr weit entfernt. Schon am 25. November 2021 geht es los. Dann wäre da auch noch „Better Nate Than Ever“, basierend auf dem Buch von Tim Federle. Das Comedy-Adventure startet im Frühjahr 2022.

„The Ice Age Adventures of Buck Wild“ holt den Briten Simon Pegg („Hot Fuzz“) zurück in die titelgebende Rolle. Kann sicher ein netter Film für Familien werden. Auch an jüngere Zuschauer richtet sich die kommende Animationsserie „The Proud Family: Louder and Prouder“. Startet im Februar 2022 und erzählt die Geschichte von Penny Proud und ihrer Familie.

„Sneakerella“ spricht mich gar nicht an und soll ein Disney+ Original Movie werden. Der Film startet am 18. Februar 2022 und richtet sich wohl eher an Teenager. Man erzählt im Wesentlichen das Märchen Aschenputtel im modernen New York nach und vertauscht die Geschlechter. Ebenfalls eher an Teenager richtet sich „High School Musical: The Musical: The Series“ mit Staffel 3.

Bekannt aus dem Animationsfilm „Baymax – Riesiges Robowabohu“ wird auch eine Animationsserie um den titelgebenden Helden mit künstlicher Intelligenz starten. Die Premiere soll im Sommer 2022 stattfinden. Auch „The Spiderwick Chronicles“ kehrt als Live-Action-Serie zurück. Könnte eine Fantasy-Serie für Kinder und Jugendliche werden, die man sich mal ansehen kann.

„Zootopia+“ knüpft an den gleichnamigen Film an, der in Deutschland zu „Zoomania“ umgetauft wurde. Dabei soll es sich wohl um eine Reihe von Kurzfilmen handeln, die 2022 starten. Zudem startet noch die Animations- und Musical-Serie „Tian“ 2023. Da muss man noch etwas warten. Wiederum ist „Intertwined (Entrelazados)“, die erste Disney+-Serie aus Lateinamerika, bereits jetzt beim Streaming-Anbieter verfügbar.

Pixar wiederum soll zwei neue Formate liefern: Einmal „Win or Loose“, eine Animationsserie direkt von Pixar, die 2023 starten wird. Hier geht es um die Perspektiven mehrerer Jugendlicher aus einem Softball-Team. Außerdem erweitert man das Universum seiner Filmreihe „Cars“ mit der Serie „Cars on the Road“. Startet 2022 und auch Owen Wilson ist wieder als Lightning McQueen im Originalton dabei.

Lucasfilm wiederum steuert „Willow“ bei, eine Serien-Fortsetzung des Kinofilms – erneut mit Warwick Davis in der Hauptrolle. Ich bin auf das Fantasy-Abenteuer für das Jahr 2022 gespannt. Auch „Obi-Wan Kenobi“ soll 2022 starten. In der Serie kehren Ewan McGregor und Hayden Christensen zurück. Wird für mich sicherlich ein Highlight.

Obendrein soll mit „Under the Helmet: The Legacy of Boba Fett“ eine Dokumentation zu dem Kopfgeldjäger folgen. Da könnt ihr ab sofort bei Disney+ hereinschauen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Willow könnte sicher interessant werden, das denke ich auch. Und die „Doku“ zu Boba Fett werde ich sicher auch anschauen, ebenso Obi-Wans Serie. Und die 3 Staffel vom Mandalorian dürfte auch interessant werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.