Die Nachrichtenverlaufsfunktion von Outlook.com wird überarbeitet

Microsoft wird die Nachrichtenverlaufsfunktion des Online-Maildienstes Outlook.com überarbeiten. Wenn ihr über Outlook.com auf Facebook, Google Talk oder Messenger chattet, wird bislang eine Kopie des Chats im Ordner Nachrichtenverlauf gespeichert. Im Herbst wird dieser Ordner im Rahmen der Integration von Skype in Outlook.com entfernt. Wer keine Chatverläufe sichern will, der muss nichts unternehmen, im Herbst gelangt alles automatisiert in die digitale Mülltonne.

Outlook.com_1

Solltet ihr den Verlauf speichern wollen, dann solltet ihr euch einen neuen Ordner anlegen und euren Nachrichtenverlauf dorthin verschieben. Nachdem der Ordner Nachrichtenverlauf entfernt wurde, wird der Verlauf eurer Chatsitzungen auf Skype, Google Talk und Facebook im Bereich Nachrichten” angezeigt. Einen Rundgang durch Outlook.com und die Funktionen bekommt ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Skype wird wo integriert? Gibt es dazu Infos? Ich glaub ich brauch echt so langsam eine Alternative zu Skype. 🙁

  2. die Integration ist doch kein Problem. So wie ich das verstanden habe, ändert sich für Skype-Nutzer nichts. Outlook-Webmail-Nutzer können künftig einfach aus dem Maildienst heraus telefonieren und chatten mit Skype (statt Messenger). Und egal welcher Anbieter: abgehört werden kann man wohl bei jedem.

  3. Ah, alles klar, vielen Dank für die Infos.

  4. Ach Lars, das geht doch alles noch. Wenn erst einmal dein Windows aus der Wolke kommt…na dann. siehe hier http://www.systemnews.de/microsoft-arbeitet-an-einem-cloud-betriebssystem/50/