Deezer: Familientarife kommen nach Deutschland, aber…

artikel_deezerAktuell wurde bekannt, dass Deezer Tarife für Familien einführt. Nichts ganz Besonderes, Apple hat sie, Google hat sie angekündigt und auch Spotify bietet Tarife für Familien. Das Interessante dürfte die Preisstruktur sein, die Deezer an den Tag legt. Man zieht hier mit anderen Anbietern gleich, sodass Spotify letzten Endes einer der teureren Anbieter bleibt, die entsprechende Mehrbenutzer-Angebote anbieten. Bei Deezer ist es so, dass Tarife für Familien 15 Euro kosten. Diese 15 Euro zahlt der Haupt-Account, der wiederum fünf Familienmitglieder unter die Fittiche nehmen kann, die ebenfalls Deezer in der Premium-Form nutzen können.

Ein durchaus spannendes Angebot für den Konsumenten. Was aber momentan der Fall ist: das Deezer-Angebot ist nur in Frankreich aktiv, dort auch nur für Nutzer die beim Anbieter Orange sind. Ähnliche Bundles hat man auch schon in Deutschland gesehen, gut möglich dass hier Provider einen Teil des Verlustes von Deezer übernehmen, im Gegenzug bekommt man ja vielleicht Kunden.

Andere Denke wäre, dass Deezer erst einmal einen Testballon nutzt – einfach um zu schauen wie viele der Nutzer nun zahlen. Denn Deezer bietet ein in der Grundversion kostenloses Angebot, wie es auch bei Spotify der Fall ist. Mit einem entsprechenden Familien-Tarif könnte man so vielleicht die Nicht-Zahler in zahlende Kunden konvertieren. Wololo! Ich habe einmal nachgefragt, wie es hierzulande laufen wird:

Auch in Deutschland wird Deezer Familientarife anbieten. Wie in Frankreich wird man aber den Weg über einen Provider gehen – wer das ist, steht momentan in den Sternen. Auch einen konkreten Termin konnte man noch nicht nennen – logo, einen Partner-Provider hat man noch nicht der unterschrieben hat. Wir dürfen in Deutschland also erst einmal schauen, welcher Provider das Spiel mitmacht – und ob dann die freien, vergünstigten Tarife unabhängig vom Provider kommen.

Deezer_logo_white_big

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Eins ist mir noch nicht ganz klar. Jetzt ist meine Freundin bei O2 und ich bein Congstar. Jetzt nehmen wir mal beispielhaft an, O2 wäre dieser Partner. Funktioniert das dann oder müssen wir beiden den selben Provider haben?

  2. Vodafone ist doch Deezer Partner? Wenn man bei Vodafone Kunde ist, kann man via Junge Leute Rabatt Deezer kostenlos nutzen.

  3. Deezer lässt mich nach wie vor nur 3 Geräte gleichzeitig benutzen, egal ob aktiv oder inaktiv. Für mich kommt Deezer daher leider nicht in Frage.

  4. Ja, hab auch Deezer über Vodafone inklusive. Denke mal das dann auch die Familientarife über Vf laufen werden.

  5. Deezer ist die letzte Hoffnung um innerhalb unserer Familie eine Einigung zu finden, Apple Music wollen wir Androiden nicht, Google Music die Äpfel nicht, Spotify finden wir vom Preis her überzogen. Hoffentlich bleibt Deezer Partner von Vodafone, die ganze Familie ist bei Vodafone

  6. Wie wär’s mit TIDAL, mac.extra?

  7. Tidal ist vom Preis her der teuerste Anbieter, „You + 4“ für 29,95€ im Standardtarif.

  8. Deezer ist top, habe ich seit Jahren. Anfangs kleine Probleme, läuft es seit mehr als einem Jahr sehr sehr rund. 3 Geräte pro Account sind doch ok, also wer hat denn mehr als 3 Handys oder Tablets wo er Deezer braucht?
    Gemeint ist doch ein Hauptaccount mit „Sub-Accounts“ für Familenmitglieder wo wiederum jeder Sub-Account mehrere Geräte einbinden kann – oder täusche ich mich?