Das neue Twitter

Als ich damals bei Twitter einstieg, dachte ich gar nicht, wie der Dienst mein Leben verändern wird. Sowohl beruflich als auch privat ist Twitter ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Twitter ist eine meiner besten und aktuellsten Newsquellen, beruflich stehe ich mit Kunden in Kontakt und privat habe ich via Twitter Menschen kennengelernt, die auch den Sprung ins echte Leben geschafft haben. Ich kann behaupten: Twitter ist für mich ein soziales Netzwerk. Noch wichtiger als Facebook.

Um bei Twitter aktiv zu sein nutze ich auf normalen Rechnern Tweetdeck, den meiner Meinung nach besten Client. Denn ich kann Tweetdeck nicht nur auf Computern nutzen, sondern auch auf meinem androiden HTC Desire (Tweetdeck für Android). Auf dem iPad ist Tweetdeck bislang relativ unbrauchbar für mich – da greife ich zur offiziellen App von Twitter. Womit ich beim eigentlichen Thema wäre: eben jene Twitter App für das iPad scheint Vorbild für das neue Twitter zu sein.

So, was ist neu auf der bald ausgerollten Twitter-Seite?

Bilder und Videos werden nicht nur als blanker Link angezeigt, man bekommt die volle media Dröhnung in einem extra Rahmen. Adios Einspaltigkeit, willkommen Zweispaltigkeit. Ich denke, die Features kann man gut gegen Ende des Videos sehen. Dazu gibt es weitere Informationen zum Autor oder seinem Content. Schnell und übersichtlich: Mini-Profile des jeweiligen Benutzers. Ein Schritt in Richtung soziales Netzwerk?

Warum das Ganze? Ich kann mir gut vorstellen, dass man die Benutzer gerne auf den eigenen Seiten halten will, bei der Anzahl an Besuchen ist die Webseite eine nicht zu unterschätzende Werbeplattform.

Ich bin jedenfalls gespannt wie die neue Seite wird. Für den normalen User wird sie sicherlich extrem nützlich sein, für den Power-User mit mehreren Accounts kann ich mir das noch nicht vorstellen. Abwarten, es soll sich nur noch um Wochen handeln. Bis dahin: einfach mal folgen: @caschy oder die  neuen Shortcuts verinnerlichen:

  • f = favorite
  • r = reply
  • t = retweet
  • m = direct message
  • n = new Tweet
  • ? = this menu
  • j = next Tweet
  • k = previous Tweet
  • space = page down
  • / = search
  • . = refresh Tweets and back to top

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich denke im Momnt, dass die Website immer noch keine Killerfeatures bietet, um vom Client zurück zu wechseln. Für Gelegenheitstwitterer aber sicherlich nicht schlecht.

  2. In Anbetracht guter Clients müssen sie sich tatsächlich etwas einfallen lassen, um Nutzer auf ihren Seiten zu halten. Ich bin jedenfalls sehr selten und allenfalls zum Ausprobieren bei Twitter eingeloggt. Für mich ist es wichtig, gleichzeitig auch andere soz. Netzwerke, insbesondere Facebook (was mir persönlich wichtiger als Twitter ist) im Auge zu behalten. Solange das nicht geboten wird, werde ich auf Clients, wie Tweetdeck, keineswegs verzichten.

  3. nippelnuckler says:

    kann nicht nachvollziehen wieso man Twitter nutzt…

  4. Das ist ja nicht mein Bier, oder?

  5. Seit eh und je kommt, wenn ich dir folgen möchte: Diese Benutzer hat Dich geblockt. Hat dies einen Hintergrund?

    Aso, ich kann nicht nachvollziehen, warum das jemand hier hin schrieben muss, wenn er nicht nachvollziehen kann, dass jemand twitter nutzt 😉

  6. Momentan ist die Webseite ja mehr als einfach gehalten – allerdings verwende ich als „Nicht-Power-User“ auch relativ einfache Clients (Seesmic unter Android, Chromebird als Chrome-Plugin).
    Ob Twitter sinnvoll ist oder nicht, sei mal dahingestellt, das muss auch jeder für sich entscheiden. Ich unterscheide bei mir zwischen 2 „Arten“ von Twitterern: Einmal diejenigen, die mir eindeutig einen Mehrwert bieten (News, Analysen, etc.), und einmal diejenigen zur puren Unterhaltung.
    Den Sprung ins reale Leben hat bei mir übrigens noch keine Twitter-Bekanntschaft geschafft.
    Etwas OT, aber wie behaltet ihr den Überblick? Folge derzeit erst rund 90 Leuten, aber gerade nach einem längeren Arbeitstag bin ich abends erstmal mit „Scrollen“ beschäftigt. Benutzt ihr Listen? Andere Tools?

  7. Twitter dümpelt bei mir so vor sich hin, hab da bis jetzt noch keinen besonderen Mehrwert für mich entdecken können ^^
    Wie wärs mit einem Artikel wie bei Googlemail? 😀

  8. Bin ein großer Fan von HootSuite. Sieht aus wie ein Client und bietet ähnliche Funktionen, läuft aber im Browser und ist daher auf jedem Rechner gleich. Was mir besonders gefällt sind die Auto-Vervollständigungen von User-Namen und dass ich zwischen klassischem und neuen Retweet wählen kann.

    Bin aber auf jeden Fall auf das neue Twitter gespannt (und sollte den Dienst tendenziell mal wieder stärker nutzen 😉

  9. Fragenkatalog says:

    @Jörg
    tweetdeck hat freilich den vorteil, alles in einen account zu klatschen (heißt: folge allem und jenem du willst) und du kannst dir darin dann listen machen. kannst dann wenn du z.B. internetportalen folgst dafür ne spalte einrichten. auch listen nach suchworten geht (je nach trend aber sehr viele nachrichte ^^ z.B. wenns wieder ein neuen jailbreak fürs iOS gibt).
    scrollen muss ich leider auch. wenn man spielenews verfolgt oder gar einen hersteller (in meinem bsp SEGA), dann artet das schonmal schön aus, da die immer meinen „gewinnspiele“ einen ganzen tag lang zu spammen.

  10. Caschy ändere mal Adois in Adios, danköö =)

    Und ich find Tweetdeck schlimm und eig schlecht. Seesmic ist einfach göttlich =)

  11. Was mich aber mehr interessiert, wann ist denn jetzt roll out? Ich sehe bei mir noch nichts, hab ich es im Artikel überlesen?

    Bezüglich Nutzung:
    Ich hab nicht so großartig lust auf irgendwelche Clientsoftware – soll ja einfach bleiben. Daher finde ich es sehr gut, wenn die bei twitter dazu lernen und die besten Features der Clienten zusammen sammeln und auf ihre Seite bringen.

    EDIT: Gefunden http://twitter.com/twitter/status/24528673233

  12. finde die Änderungen klasse und dass twitter gerade dank seiner eigenen Dynamik auch als Social-Network funktioniert sollte man schon daran erkennen, dass Facebook nun auch ein asynchrones Folgen, zusätzlich zur synchronen Freundschaft einführen will.

  13. Ein wenig auffrischung der Twitter-Seite schadet nicht.
    Die Media-Ansichten sind schon ganz nützlich.
    Hoffe nur das es so bleibt und es nicht mit allen möglichen Features „überladen“ wird irgendwann mal. Gerade das simple weiß ich an Twitter zu schätzen.

  14. Toller Artikel!

    Ich verwende zuhause auch Tweetdeck. Die iPhone Version sagt mir überhaupt nicht zu! Da verwende ich die Twittereigene App.
    Im Moment habe ich immer noch das „alte“ Twitter. Mal sehen wann das neue verfügbar ist.

  15. Das neue Twitter gefällt mir ganz gut, das alte ist echt langweilig. Ich freue mich auf die neuen Funktionen.

    @Caschy: es heißt adiós und nicht adois. 😉

  16. Ich finde spannend das immer mehr Webapps (hier Twitter) das Design von Tablet-Software als Vorlage nehmen. Auch der neue MobileMe online Kalender sieht dem des iPad verdammt ähnlich. Vielleicht werden wir ja in Zukunft noch viel mehr Onlinedienste sehen, die nicht mehr wie eine gewöhnliche Webseite aussehen, sonderen eher wie ein interaktives Programm.

  17. Kann mir bitte jemand den Sinn von Twitter erklären?
    Auch wenn ich Caschys Blog sehr schätze, wüsste ich z.B. nicht warum ich ihm auf Twitter folgen soll. Er schreibt u.a., dass noch 100 Tage bis Weihnachten sind, gefolgt von Antworten an irgendwelche Leute, wobei ich nicht durchblicke worauf er antwortet.

    Tweets im allgemeinen kommen mir ehrlich gesagt unglaublich belanglos und unwichtig vor.

    Nicht einmal die Top Tweets können mich vom Hocker reißen.
    Die ganze Welt schreit „Follow me on Twitter!“ und ich frage mich: wozu???

  18. @ Christian:
    Da bin ich deiner Meinung. Das würde ich auch sehr begrüßen! 🙂

    Die neue Twitter Oberfläche gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut. Sieht funktionell aus und vor Allem hübsch. 😉 Auch diesen Spot finde ich toll gemacht.

  19. Moment mal, caschy, du hast also via Twitter Menschen kennengelernt, die auch den Sprung ins echte Leben geschafft haben. Waren sie vorher reine Cyber-Wesen? Wow! So weit sind wir schon …
    😉

  20. Hannes Rannes says:

    @ze_baX:
    Die Antworten an eine bestimmte Person empfängt normalerweise auch nur diese.

    Eine kurze Erläuterung von mir über mögliche Einsatzzwecke findest du hier:
    http://derstandard.at/plink/1280984456509/17742435

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.