Das neue Nexus 7: BestBuy in den USA enthüllt das Android-Tablet

Tja, so kann das ja nichts mit der Überraschung werden. BestBuy in den USA hat bereits die Produktseiten für das neue Nexus 7-Tablet von ASUS freigeschaltet, was heute Abend bei Google zu sehen sein wird, sollte damit also ein für alle mal klar sein – Überraschungen mal außen vor gelassen. Einige Benutzer des Internetdienstes Reddit haben das Gerät bereits in der Hand und geben der wissbegierigen Community bereits Antworten auf brennende Fragen.

bestbuy

[werbung]

Was drin ist im Tablet? Das neue Nexus 7 verfügt über Android 4.3 Jelly Bean und einen Qualcomm Snapdragon S4 Pro-Prozessor mit 1,5 GHz und Adreno 320 GPU. Weiterhin hat ASUS 2 GB RAM verbaut und dem Nexus 7 eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln verpasst. Das IPS-Display soll sich relativ widerstandsfähig gegen Fingerabdrücke und Kratzer geben.

Zwei Versionen wird es geben, einmal 16 Gigabyte Speicher und einmal 32 GB Speicher. Die Kamera ist 5 Megapixel stark (Front-Cam 1,2 MP), die Testfotos die ich so sah, waren eher mäßig. Ansonsten? Bluetooth 4.0 und 802.11a/b/g/n WLAN. Auf den BestBuy-Seiten wird das neue Nexus 7 mit 11,2 oz angegeben, was bedeutet, dass das Android-Tablet rund 318 Gramm wiegt. Hier einmal die Gegenüberstellung zum alten Nexus 7:

Die 16 GB-Version wird 229,99 Dollar kosten, der Aufpreis für die 32 GB-Variante liegt bei 40 Dollar, man zahlt also 269,99 Dollar. Interessant ist die Tatsache, dass anscheinend erst einmal wieder nur WLAN-Varianten vertrieben werden und man sicherlich eine 3G-Variante nachschiebt. Ebenfalls interessant dürfte die Preisgestaltung im Play Store werden. Ob man das alte Nexus 7 für 99 Euro verramscht? Glaube ich zwar nicht – wäre aber mal was. Hier noch einmal das Video zum neuen Nexus 7.

Und die Frage an euch: Kauf, ja oder nein?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Kann mir nicht helfen, aber ich find es häßlich. Specs sind ok, aber kaufen? – Nein…

  2. Der bestbuy Link funzt nicht.

  3. was mir gefällt: schmaler + somit wohl noch besser im Hochformat zu halten (da war das alte schon super), dünner
    was mir nicht gefällt: Gewicht (hatte mir unter 300 gr erhofft), Rückseite nicht wohl nicht mehr so griffig, Preis (teurer als die alte Version ist eigentl. bei Nachfolgemodellen unüblich)

  4. Ich bräuchte schon die UMTS Variante. Aber ich warte vlt doch lieber auf ein neues Windows Tablet, etwas größer und mit Intel Prozessor, aber sonst ähnlich.

  5. und es bleibt dabei: kein sd-kartenslot, kein kauf

  6. Christian says:

    Ich bin schon sehr gespannt auf das neue Nexus… für mich entscheidend sind das neue Display, die Rückseitige Kamera und das schlankere Design. mein „altes“ Nexus 7 hab ich schon lieb, aber im vergleich zu nem iPad mini ist das schon ein Totschläger ;-).

    Ich werd es mir evtl holen, aber NUR mit 3G… bin mal gespannt wann und für wieviel das dann erscheint!

  7. MichaelBr says:

    Mir reicht noch das „alte“ Nexus 7. Wobei es beim switch zwischen 2 User-Accounts schon recht langsam ist. Etwas mehr Power wäre daher schon praktisch. Das neue bringt mir aber zu wenig Mehrwert. Wäre nur interessant wenn ich das „alte“ im Bekanntenkreis weitergeben könnte.

  8. Muhahahaha, das Nexus 7 für 99EUR, wenn DAS passiert, dann wird der Server sowas von geplättet…. Da war der Firesale von HP beim Touchpad ein Schiss dagegen 😀

  9. Hat irgendjemand einen Tipp, wie man bei Tablet-Android-UI die Position der Softkeys fixieren kann? Im Landscape-Modus finde ich die Softkeys unten unpraktisch, verbraucht zu viel Fläche.

    Ich würde es gerne so haben wie im Phone-Android-UI: Softkeys immer links oder rechts.

  10. bei mir funktoniert der bestbuy-link

    ich freue mich

    – im Vergleich zum Vorgänger

    a) 20 g leichter und 5 mm schmaler
    b) endlich mit bluetooth 4
    c) doppelt soviel RAM (jetzt 2 GByte)

    aber offenbar kein hdmi-Anschluss und kein micro-SD

    Meine Hoffnung:
    – vielleicht kann man dies via wireless-HDMI (Software) realisieren?
    – micro-SD kann man hoffentlich mit „USB OTG“ via Kartenleser lesen

    eine Info zur Akkulaufzeit fehlt noch …

    mein Fazit: ein Schritt in der richtige Richtung

    Wenn die Akkulaufzeit okay ist, dann wird das Teil gekauft

    PS: Ich vermute, der Prozessor wird beim naechsten Modell
    durch den nahezu identischen Snapdragon 600 ausgetauscht.

  11. Ich werde es mir bei Verfügbarkeit sofort kaufen. Es ist schick, die Spezifikationen sind Top und es wird dann das Vorgängermodell ablösen 😉

  12. Ohne 3G ist es für mich einfach sinnlos upzugraden. Außerdem hätte ich mich über einen HDMI-Anschluss und einen mSD Slot gefreut. So lohnt das Upgrade von iPad auf N7 nicht wirklich.

  13. Ohne 3G/LTE sind die portable Devices absolut sinnfrei.

  14. @ircci: waln ist inzwischen weit verbreitet – ausserdem habe ich fuer unterwegs noch einen „Huawei E5331 Mobile WiFi“. Ich sehe da fuer mich drei Vorteile: a) durch eine eventuelle Fehlfunktion des NEXUS 7 koennen nicht sofort irgendwelche Kosten auf meiner UMTS- Rechnung entstehen b) bei schwachem UMTS-Empfang muss ich nicht immer direkt am Fenster sitzen c) wenn ich die Karte des Proveiders wechsle, muss ich die Konfiguration des NEXUS 7 nicht aendern ..

  15. Also nur zur Info. BestBuy versendet nicht nach Deutschland.

  16. Cashy wirst du ein N7 testen?
    Deine Meinung würde mich da echt riesig interessieren 🙂

  17. Obstkuchenlover says:

    würde mich sehr freuen wenn ein neues nexus 4 auf den markt kommt und das alte, jetzige nexus 4 reduziert würde, dann würde ich auf jedenfall zuschlagen 🙂

  18. @Daniel: jau!

  19. Kommt ein Vergleich? Warscheinlich schon oder caschy?

  20. Habe mein N7 Anfang des Jahres verkauft, weil ich dachte, das neue Gerät wird auf der Google IO vorgestellt. Wurd’s aber nicht, sodass ich jetzt ein paar Monate ohne Tablet bin und bemerkt habe, dass ich sowas nicht brauche. Im Endeffekt ist es ja doch nur ein größeres Smartphone ohne Telefonie, zum richtigen Arbeiten eignet sich nach wie vor nur ein anständiger Rechner.

  21. mal sehen, überlege zwischen dem Iconia A1 und dem neuen Nexus…

  22. @Joerg: WLAN ist bei mir nicht weit verbreitet und auf das Mitschleppen zusätzlicher Hardware, wo kann auch auf den Akku achten muss, habe ich keine Lust. Mein Nexus 10 habe deswegen wieder verkauft. Sicherlich kann ich mit meinem Nexus 4 einen Hotspot erzeugen, will ich aber nicht. Ich nutzen mein Nexus 7 3G auf der Arbeit, für die Arbeit. Ich brauche 3G und deswegen kommt es für mich! ohne 3G nicht in Frage.

  23. Zum kotzen, warum kriegts keiner (außer Apple) hin, die Geräte direkt in allen Ausführungen, also auch mit 3G/LTE anzubieten. Scheint ja mächtig schwer zu sein…
    Wahrscheinlich dauerts zwei Monate und dann kommt das N7 mit LTE und evtl. sogar nem 600er Snapdragon und die frühen Käufer sind wieder die gearschten. Danke, nein, diesmal nicht.

  24. ja, wenn ich als schüler nur mehr geld hätte oder mal so nen gewinnspiel gewinnen würde 😉 …natürlich nur die umts-variante. alles andere macht bei einem 7zoll tablet für mich keinen sinn.