Das ist der Sonos One SL

Sonos plant eine Presseveranstaltung für die Medien und anschließend bestätigte sich das Gerücht, dass Sonos wohl einen (portablen) Bluetooth-Lautsprecher plant. Zumindest zeigten dies Dokumente der FCC und das danach aufgetauchte Bild des portablen Lautsprechers. Aber Sonos hat mehr auf der Agenda, denn es wartet ja noch der Sonos One SL. Zu dem gibt es rein technisch nicht viel Informationen, sondern lediglich ein neu aufgetauchtes Bild.

Der Sonos One SL kommt offenbar ohne Mikrofon daher und könnte somit den Play:1 von Sonos ablösen, der weder Google Assistant noch Amazon Alexa unterstützt. Dennoch könnte der Sonos One SL ins Portfolio passen: Beispielsweise als Satelliten-Lautsprecher für eine aktuelle Sonos Beam, die ja einen Sprachassistent unterstützt (somit hat man keine Zuhörer aus x Richtungen) – oder eben für Menschen, die keinen eingebauten Assistant wollen oder brauchen, aber aktuellen Sonos-Sound wollen – inklusive AirPlay 2. Das Sonos-Event ist am 26. und 27. August, aber es soll wohl keine öffentliche Veranstaltung sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ja bitte, ein guter Lautsprecher mit Spotify Connect und ohne Assistant wäre ein Traum

  2. Nimm doch den Play 1. Der kann per Spotify Connect angesprochen werden. D.h. aus der Spotify App heraus als „Verfügbares Gerät“ gewählt werden

  3. P.S. wie alle anderen Sonos Lautsprecher auch 🙂

  4. Würd ich nehmen: kann vermutlich AirPlay 2, aber klingt wie nen „echter“ One, also was besser als die von IKEA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.