Das ist das Huawei P10 lite

Ultra, Plus, lite. Bezeichnungen für Smartphones. Solche die anders sind als das ursprüngliche Modell. Hier was besser, da was größer oder etwas nicht so leistungsstark. Kennt man ja. Kaum ist das Huawei P10 und das Huawei P10 Plus vorgestellt, kommt auch schon das Huawei P10 lite ums Eck geschossen. lite lässt vermuten: Es kostet sicherlich weniger und hat dafür auch eine etwas andere Technik unter der Haube. Das Huawei P10 lite ist sowohl als Single-SIM- als auch als Dual-SIM-Version erhältlich und kommt ohne das doppelte Optik-Lottchen von Leica. Zu haben ab Ende März 2017 zu einer UVP von 349 Euro. Das Smartphone ist in den Farben Platinum Gold, Pearl White, Midnight Black und Sapphire Blue zu haben.

Rein technisch? Huawei setzt auf ein 13,2 cm (5,2 Zoll)-großes IPS FHD-Display (1.920 x 1.080 px, 423 ppi). Das Design der Version in Sapphire Blue hat laut Huawei ein besonderes Extra: Unter dem Glas auf der Rückseite des Geräts ist eine 0,1 mm dünne Effektschicht eingearbeitet, durch die je nach Lichteinfall Reflektionen ähnlich denen von Wellen entstehen. Puh. Nicht so meins.

Das HUAWEI P10 lite ist mit dem hauseigenen Octa-Core-Prozessor Kirin 658 ausgestattet, verfügt über 4 GB RAM, 32 GB Speicher und ist per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweiterbar. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 zum Einsatz, dieses wird durch EMUI 5.1 ergänzt. Auf der Rückseite des Smartphones ist ein Fingerabdrucksensor mit Fingerprint 3.0-Technologie verbaut.

Über diese Funktion lassen sich zudem Anrufe entgegennehmen sowie der Objektivverschluss der Kamera bedienen oder auch Fotos in der Galerie durchblättern. Über die Knuckle-Funktion, die erstmals in die lite-Serie integriert ist, können durch einfaches Klopfen mit dem Fingerknöchel auf das Display Screenshots und Videos aufgenommen und Apps gestartet werden.

Das Huawei P10 lite bietet Nutzern einen 3.000 mAh starken Akku mit Smart Power-Saving 5.0. Er soll sich in 90 Minuten komplett aufladen lassen. Die Kamera des HUAWEI P10 lite verfügt über einige Eigenschaften, die bereits beim HUAWEI P10 zum Einsatz kommen. Mithilfe der 12 MP-Hauptkamera (1,25 µm; f2.2) mit Phase-Detection-Autofokus und Blitz sollen Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen gelingen.

Die 8 MP- Frontkamera verfügt über die HUAWEI Selfie Technologie für das „perfekte“ (es geht auch grotesk) Selbstporträt. Durch eine Vielzahl an Filtern und Fotografie-Funktionen können Nutzer ihre Fotos im Anschluss bearbeiten und sich kreativ austoben, beispielsweise verfügt die Frontkamera des HUAWEI P10 lite über einen Porträtmodus mit Bokeh-Effekt.

Zum Vergleich einmal die Daten des Huawei P10 und des P10 Plus:

Auszug Technische Daten Huawei P10 und P10 Plus
Display: P10: 5,1 Zoll FullHD, P10 Plus: 5,5 Zoll WQHD
Abmessungen und Gewicht: P10: 69,3 x 145,3 x 6,98 mm, 145 Gramm, P10 Plus: 74,2 x 153,5 x 6,98 mm, 165 Gramm
Speicher: P10: 64 GB (Deutschland), P10 Plus: 128 GB (Deutschland)
Prozessor: HiSilicon Kirin 960, Octa-Core (4x 2,4 GHz A73 + 4x 1,8 GHz A53), Mali G-71 GPU
Arbeitsspeicher: P10: 4 GB, P10 Plus: 6 GB
Kamera: 20 Megapixel (monochrom) + 12 Megapixel (RGB) Dual-Kamera, P10: f/2.2 Leica Summarit, P10 Plus: f/1.8 Leica Summilux
Videoaufnahme: 4K-Videoaufnahme
Front-Kamera: 8 Megapixel, f/1.9, Leica, P10: Fix-Fokus, P10 Plus: Auto-Fokus
Akku: P10: 3.200 mAh, P10 Plus: 3.750 mAh
Betriebssystem: Android 7.0 Nougat, EMUI 5.1
Weiteres: WLAN ac, microSD-Slot, NFC, Bluetooth 4.2

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Wie ist es im Vergleich zum Honor 8 zu sehen?

  2. Hat die Kamera auch OIS? Also einen echten optischen Bildstabi? Dann bin ich sofort dabei

  3. 1. kommt mit EMUI-Rümpel
    2. on-Screen-Tasten trotz Riesenkinn
    3. wer soll denn noch die ganzen Huawei/Honorgeräte auseinanderhalten, wenn sich diese kaum mehr voneinander unterscheiden?
    4. nach wie vor unterirdische Updatepolitik Huaweis
    5. kommt mit EMUI-Rümpel

  4. Gefällt mir optisch richtig gut! Allerdings stimme ich NickS zu was den Rest betrifft…

    Was ist denn eigentlich Fingerprint 3.0? Hab anscheinend Fingerprint 1.0 bis 2.9 verpasst…

  5. Welche unterirdische Updatepolitik meinst Du? Sei es das Mate S, dasP8, alle neueren bis neuen Smartphones sowieso erhalten rezidivierend Updates. Da können sich andere Anbieter sehr verstecken.

  6. Und EMUI scheint Dir nicht zu gefallen, vielen anderen jedoch schon. Nicht immer die eigene Meinung als Grad der Mitte deklarieren.

  7. Ach @NickS, dein Rumgeheule über EMUI unter jedem, wirklich jedem Huawei Beitrag hier im Forum ist ja nicht mehr zu ertragen. Lass es doch einfach gut sein. Die Oberfläche ist nicht ansatzweise so schlimm wie du tust (ich mag sie sogar sehr gerne) und auch die Update-Politik von Huawei ist sicher nicht die schlechteste.

    On-Topic: Ich finde das Design der P10 Modelle leider nicht so prickelnd. Besitze selber das P9 und finde es optisch wesentlich interessanter, da es sich mehr vom Android Einheitsbrei abhebt.

  8. @ thoff73:

    Deinen Optimismus möchte ich haben.
    Gerade das Mate S bekam ein halbes Jahr lang kein einziges Byte, zuletzt wenigstens im Abstand von 3 Monaten aktuelle Google-Patches, Neuerungen waren homöopathisch.

    Viel schlimmer ist jedoch, das dieses Gerät vom Oktober 2015 schon nicht mehr Android 7 bekommt, was im August 2016 veröffentlicht wurde (das P8 bekommt es gleichfalls nicht!).

    Vom Updatedilemma bei Mate 9 und Mate 9 Porsche, die entweder eher mehr Bugs brachten (Mate 9) oder aber seit Monaten ausbleiben (Mate 9 Porsche, 1.400€), mal ganz zu schweigen.

    Und dass selbst unter EMUI 5.x noch immer Apps trotz aller Berechtigungen geschlossen werden (GPS Tracking im Hintergrund), bedarf schon lange keiner gesonderten Erwähnung mehr …

  9. zur Update-Politik: welcher der Top-Hersteller macht es „sichbar“ besser als Huawei? Samsung, LG, Sony, … ??

    Zum Thema: Das Design des P10 Lite erinnert mehr an die 9er Reihe als an die neuen P10/P10Plus und gefällt mir sogar zum Teil besser. zumal 5,2-zoll auch eine sehr angenehme Größe (für mich persönlich) ist.

  10. @NickS

    Jetzt ernst gefragt, was würdest du empfehlen?

  11. @ Peter:

    Generell ein Gerät, was möglichst mit nahezu unverändertem Android läuft, zB: Lenovo, BQ, Asus, die neuen „Nokias“, Oneplus3 (T) oder dann halt zu den üblichen bekannten Marken greifen. Zwar ist die Software da auch teilweise Geschmackssache, aber wenigstens sauber programmiert.
    Zugegeben: die Hardware bei Honor/Huawei ist für den Preis immer ziemlich gut und stylisch, aber EMUI kommt halt immer mit irgendwelchen Macken. Dabei müssten die bloß mal Android möglichst so lassen, wie es ist.

  12. @ NickS
    Wie war das nochmal mit den Updates bei Lenovo? Und wie sieht es bei den anderen genannten aus?

    Generell machen viele Hersteller gute Hardware. Was die Software angeht, ist es allerdings zum Teil Geschmackssache und zum Teil einfach schlechte Update-Politik.

    Bisher war nur die Nexus-Reihe, was die Updates betrifft, sehr gut. Dies gilt allerdings auch nur für die ersten 3 Jahr je Gerät, was bei den aktuellen Preisen aus meiner Sicht nicht optimal ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.