CyanogenMod: 50 Millionen Nutzer, mehr als Windows Mobile und BlackBerry zusammen

CyanogenMod hat erfreuliche Zahlen zu vermelden. Betrachtet man Marktanteile mobiler Betriebssysteme, gibt es zwar mehrere Lager, bis auf Android und iOS sind diese aber eher klein. CyanogenMod schickte sich seinerzeit an, ein alternatives Android-System auf die Beine zu stellen. Nutzer sollen das installieren, was sie möchten, nicht das, was der Hersteller eines Smartphones ihnen mit auf den Weg gibt. Und den Nutzern gefällt die Arbeit von CyanogenMod.


So sehr sogar, dass es mehr CyanogenMod-Nutzer als Windows Phone- / Windows Mobile- und BlackBerry-Nutzer gibt. 50 Millionen verkündete Adnan Begovic anlässlich eines Vortrags auf der Seattle Code Rush Konferenz. Bedenkt man, dass CyanogenMod zwar schon recht einfach, aber eben dennoch manuell installiert werden muss, kann man hier durchaus von einem Erfolg sprechen. Die Zahl beinhaltet sowohl die manuellen CyanogenMod-Installationen als auch die von Geräten, die direkt mit CyanogenMod / Cyanogen OS ausgeliefert werden.

Gleichzeitig zeigt die Zahl aber auch, dass es eben eine ganze Reihe an Nutzern gibt, die lieber den Aufwand in Kauf nehmen, ein Custom ROM zu installieren anstatt sich mit dem zufrieden zu geben, was die Hersteller an Oberflächen präsentieren. Mir würde das als Hersteller ja zu denken geben.

(via Android Central)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. schlechterartikel :D says:

    50 millionen installation sind nicht 50 millionen nutzer

  2. nun.denn.man.tau says:

    Win mobile ist und bleibt ein Witz.

  3. Allein ich hatte sicher in meiner Android Zeit mehr als 200 Installationen, diese kommen mit den nightlies schnell zusammen. Wenn das nun so jeder user macht?
    Es sollten lieber aktive User gezählt werden.

  4. Herr Hauser says:

    Firefox hat früher auch so Propaganda betrieben und immer mit zig Millionen Installationen geprahlt. So lange Menschen daran glauben das es auch so viel Nutzer waren, war es für FF ein Erfolg.

  5. Wird eine gezählte Installation nicht nach 90 Tagen gelöscht, wenn die Installation nicht mehr aktiv ist?
    Unter Installationen sind wohl gerade laufende Installationen gemeint.
    Ich z.B. habe 3 Handys mit CM laufen, wie manche andere; die Nutzerzahlen dürften also viel geringer sein

  6. Spannend wäre die Anzahl der Personen, die es wieder deinstalliert haben weil es rumbuggt. Egal ob offizielles oder inoffizielles CM, auf dem Samsung S1 und S3 mini, Huawei Sonic, Nexus 7 2013, Galaxy Nexus und Nexus 5 lief es nie zufriedenstellend dauerhaft gut. Egal ob Nightly, Stable oder Snapshots.

  7. Den Herstellern geht es darum, den Nutzer rechtelos zu lassen. Nur so kann der ganze Werbemist ausgeliefert werden. Aber ein Handy ohne Adblocker, Firewall und App-spezifische Rechteunterdrückung ist angreifbar und Hinsichtlich des Datenschutzes bedenklich. Kein Wunder, dass CM und Konsorten da Aufwind bekommen.

  8. @Herr Hauser @Roman
    Jede Installation hat übrigens eine eindeutige Installations-ID.
    Die wird gezählt, 200 Nighly-Updates zählen also nicht neu

  9. @nun.denn – noch nicht mal die WP-Zahlen als Vergleichswert können korrekt sein. Siehe Link. Der Artikel sollte aktualisiert werden.

  10. Ob die jetzt 5, 10, 50 oder 500 Mio Benutzer haben ist mir sch….egal, solange sie mir kontinuierlich ein aktuelles BS für meine angejährten S2 und S3 bieten. Okay, fürs S3 derzeit noch inoffiziell, aber das wird noch.

  11. CM ist meistens eh nur eine custom Rom von Android und von daher zählt es nur minimal. Es ist eine Option der Androidsystemoffenheit sowas zu nutzen.

    Wenn es so geht müsste man demnächst WinPhone und WinPCs auch zusammenzählen und ignorieren dass es ein Phone is

  12. @10tacle Nein, wahrscheinlich nicht. Daniel Hillenbrand (codeworkx) hat mit dem S3 aufgegeben.
    Samsung hatte zuerst groß damit geprahlt, S3’s an das CM-Projekt geschenkt zu haben.
    Freie Treiber etc. sind jedoch nur spärlich vorhanden, da Samsung jedliche Hilfe später verweigert hat. Codeworkx hat dann aufgrund der Enttäuschung alle seine Samsung-Phones verkauft, auch sein Tab2, dessen Rom noch heute auf meinem alten Tablet läuft…
    Stabile KitKat/Lollipop-Roms und bessere Treiber gibt es daher auch nicht fürs S3.
    Andere Developers haben zwar versucht, neue Roms zu builden, scheitern/scheiterten aber auch an den fehlenden Treibern.

  13. !ACHTUNG! Ihr solltet mal genau lesen: Hier ist von Windows Mobile die Rede, nicht Windows Phone 😉 Demnach könnten die Zahlen wirklich stimmen.

  14. Wie einst schon Churchill gesagt haben soll… „Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast“ ^^

  15. Das gute an CM sie haben die Stagefright schon gefixt ,deswegen werde ich auch auf meinem S4 LTE CM12 Nightly laufen lassen da sie schon ziemlich Stabil ist.

  16. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Sean K. Woods: Ich habe irgendwie nicht verstanden was du sagen willst? Es geht im Beitrag um die Anzahl der Nutzer der CM-ROM. Das bringe ich mit deinen Sätzen nicht sinnvoll zusammen. Was genau meinst du?

    @Thomas: in deiner Aufzählung waren viele Samsung Geräte dabei. Die meisten Probleme mit diesen Geräten muss man dem Hersteller, nicht den ROM-Programmierern anlasten.
    Die ROM-Entwickler können leider Samsungs extrem schlechte Open Source Politik nicht beeinflussen. Samsung dokumentiert zu wenig, dazu ist der Quellcode entweder veraltet oder schlicht falsch und auch auf direkten Kontakt wird nicht reagiert. Viele Entwickler haben sich deshalb völlig entnervt von der Entwicklung von ROMs für Samsung-Geräte abgewandt. Vor allem die Kernel-Sourcen für Exynos Prozessoren sind in einem katastrophalen Zustand. So hat man beim Galaxy Note nach Ewigkeiten bemerkt, dass ein ganz massiver Bug im Kernel steckt (der übrigens von Samsung nicht behoben wurde). Mangels Hilfe ware es allerdings nicht möglich, alle Samsung Bugs zu beheben, so dass viele ROMs für Samsung Geräte ziemlich unstabil sind.
    Diese Politik ist für mich ein Grund Samsung in Zukunft zu vermeiden. Ich rate auch allen Nutzern, die ein Smartphone oder Tablet längerfristig nutzen wollen davon ab, Samsung Geräte zu kaufen.
    Momentan zeigt Sony, dass es besser geht.

  17. Also FFE ,mein Note3 rennt wie auch schon das Note2 mit CM12.1 aber auch mit TW 1a.
    Im Vergleich dazu sah es beim One x und One M7 aber anders aus!?

  18. @FriedeFreudeEierkuchen: Das stimmt, und dies war für mich auch ein Grund Samsung zu meiden, da es mit dem Exynos Kernel einfach nicht mehr tragbar war, und wir auch in der Agentur alle Samsung Geräte verkauft haben und komplett auf Sony umgestiegen sind.

    In den xda Foren ließt man dies so oft, wie Developer vergeblich versuchten Samsung zu kontaktieren um auf schwerwiegende Kernel Fehler hinzuweisen, da Sie die Fehler durch Rückmeldungen von CustomRom Nutzer erst bemerkten.

    Hier sind Motorola, Sony und Oneplus vorbildlich, die Anfragen sofort bearbeiten und die kernel Codes auch unglaublich schnell veröffentlichen. Dies ist eine win-win-win Situation für Hersteller, Devs und für die Endkonsumenten.

    Danke an Sony & Motorola

  19. Hey Caschy, warum so viele Trackinstools auf eurer Seite? Hier mal ne Liste: stats.g.doubleclick.net

    graph.facebook.com

    http://www.facebook.com

    widgets.getpocket.com

    accounts.google.com

    apis.google.com

    http://www.google.com

    instagram.com

    de.ioam.de

    script.ioam.de

    platform.linkedin.com

    http://www.linkedin.com

    http://www.reddit.com

    urls.api.twitter.com

    platform.twitter.com

    syndication.twitter.com

    cdn.syndication.twitter.com

    jetpack.wordpress.com

    public-api.wordpress.com

    Die unten stehenden Domains scheinen Sie nicht zu tracken
    igcdn-photos-b-a.akamaihd.net

    igcdn-photos-c-a.akamaihd.net

    instagramstatic-a.akamaihd….

    filamentapp.s3.amazonaws.com

    filamentapp-assets.s3.amazo…

    api.bufferapp.com

    d389zggrogs7qo.cloudfront.net

    d7x5nblzs94me.cloudfront.net

    stadtbremerhaven.digidip.net

    http://www.google-analytics.com

    partner.googleadservices.com

    fonts.googleapis.com

    pagead2.googlesyndication.com

    http://www.googletagservices.com

    oauth.googleusercontent.com

    0.gravatar.com

    1.gravatar.com

    2.gravatar.com

    fonts.gstatic.com

    ssl.gstatic.com

    platform.instagram.com

    platform.stumbleupon.com

    i1.wp.com

    pixel.wp.com

    s0.wp.com

    s1.wp.com

    s2.wp.com

    Diese Domain ist nicht blockiert. Schieben, um komplett zu blocken oder Cookies zu blocken.
    stats.wp.com

    s.w.org

  20. Max: Stimme zu, hier auf stadt-bremerhaven.de ist es wirklich extrem.

  21. Hallo Caschy,
    das würde ich auch gerne wissen.
    Mit der freundlichen Bitte um ein ehrliches Antwort.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.