Cortana unter Windows 10 öffnet nur noch Microsoft Edge

Cortana Artikel LogoCortana ist Microsofts persönliche Schnittstelle zum Nutzer, die moderne Form von Karl Klammer soll dem Nutzer in allen Lebenslagen zur Seite stehen. Das erfordert natürlich einen enormen technischen Aufwand und für die besten Ergebnisse sind gewisse Dinge nötig. Wie zum Beispiel die Nutzung von Microsoft Edge, wenn Cortana einen Browser öffnet. Aus diesem Grund wird Cortana ab heute nur noch Microsoft Edge öffnen, wenn man unter Windows 10 etwas in der Suchbox links unten etwas anfragt. Das ist vor allem auch für künftige Funktionen wichtig, wie Microsoft erklärt.

Microsoft erklärt aber auch, dass man selbstverständlich weiterhin jeden Browser unter Windows 10 verwenden kann, nur wird Cortana eben nur noch Microsoft Edge verwenden, um die beste Erfahrung bieten zu können. Auch die Auswahl der Standard-Suchmaschine im Browser selbst kann nach wie vor selbst erfolgen, es betrifft also wirklich nur die Cortana-Anfragen, welche das Öffnen eines Browsers erfordern.

Zu dieser Maßnahme greift Microsoft jetzt, da immer mehr Programme auftauchen, die diese Einstellungen manipulieren und somit dafür sorgen, dass nicht immer das gewünschte Ergebnis erreicht wird. Erscheint mir logisch und nachvollziehbar, auch wenn es sicher wieder einige Nutzer geben wird, die sich in ihrer Freiheit beschnitten fühlen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

21 Kommentare

  1. DAS beste Windows 10 Feature wurde damit einfach entfernt.
    Windows Taste drücken und direkt bei Google suchen.

  2. Das klingt so als ob da bald jemand eine Klage einwirft.

  3. @Sascha Du findest das alles logisch und nachvollziehbar, dann erkläre mir doch mal warum Cortana die besten Ergebnisse nur in Edge liefern kann.
    Für mich sieht das eher so aus, als ob Microsoft seinen Browser mit zentralen Funktionen des Desktops verknüpft damit die Leute nicht auf andere Browser umsteigen.

  4. Die rufen Besitz irgendwas wie edge.exe hhtp: //bing… Auf. Das kann auch von Chrome Extensions abgegriffen werden…

  5. @stefan: Ich denke es geht nicht um den Browser, sondern um Bing, denn damit möchte MS Werbeumsätze generieren. Nur leider ist Bing (in Europa) Mist. Ich habe es wirklich ohne Vorbehalte versucht…aber es macht keinen Sinn, Bing zu nutzen.

    @Konstantin: In diese Richtung habe ich auch gedacht. Google scheint mit dem Such-String von Cortana irgendwie klar zu kommen. Wenn man in Edge in einer von Cortana erzeugten Suche den Adressteil „www.bing.com“ durch „www.google.de“ ersetzt, erhält man eine sinnvolle Google-Suche.
    Also hatte ich die Idee, das „hart“ in der hosts-Datei umzubiegen:

    216.58.213.35 bing.com http://www.bing.com

    Das funktioniert aber leider nicht, weil Cortana httpS Anfragen stellt und dann die Zertifikate nicht passen…
    Weitere Ideen?

  6. Das ist jetzt aber etwas unschön. MS Edge funktioniert schon eine Weile nicht mehr. Immer irgendein Fehler bei der emodel.dll oder so ähnlich. Alle updates und bekannt gewordenen workarounds bei technet etc. funktionieren -wenn überhaupt- maximal ein paar Stunden, dann ist der Edge wieder lahm gelegt und lässt sich nicht öffnen. (Rechner in Domain, Roaming Profile). Mein Profil mag ich eigentlich nicht löschen, zum einen zieht er das ohnehin neu vom Server mit den alten Einstellungen, und ich bin nicht wirklich bereit, wieder komplett bei 0 azufangen, nur weil MS Programmierer es verhunzt hat.

  7. …bin gerade dabei, Win 10 von dem Rechner einer Bekannten auf deren Wunsch hin wieder zu entfernen. Das“Cortana geht nur mit Edge gehabe“ bestärkt mich in dem Bestreben, Nutzer von dem Desktop-Quasi-Monopolisten Microsoft abzuraten. Es geht doch nix über quelloffene Software!

  8. jo, das ist ein Grund mehr, Cortana nicht zu nutzen. Ich bin eigentlich ein Fan von Windows 10 und dem neuen Kurs von MS, aber einige Aktionen in letzter Zeit lassen mich da zweifeln. Aber solange man alles ausstellen kann …

  9. Wie kann man das nachvollziehbar finden?
    Welches Ergebnis soll damit verbessert werden? Ich gehe davon aus das jeder aktuelle Browser in der Lage ist, ein Ergebnis von Cortana richtig anzuzeigen.
    Microsoft gängelt und bevormundet zum x-ten Mal seine Kunden, beschneidet Funktionen und schließt Mitbewerber de facto aus.

    Wieder ein Grund mehr, nicht zu Windows 10 zu wechseln!

  10. Weiß gar nicht was das Problem hier ist. Kann ich bei Google Now auf Bing, Yahoo,… wechseln? Nein! Kann Ich bei Siri auf Bing, Google, Yahoo wechseln? Nein!
    Ist doch wohl klar, dass das Backend und Frontend abgestimmt sein müssen…

  11. Edge push, sonst nichts! Gut, dass ich mich schon von MS getrennt habe…

  12. Ralph: gängeln und bevormunden? „Wutbürger“ passt hier nicht, eher „Kiddie mit Wörterbuch“.

    Wenn überhaupt war der Fehler, Cortana anderen Browsern gegenüber zu öffnen. Es ist ja nun wirklich niemanden gezwungen, diese Funktion zu nutzen.

    Produktiver Zusatz: launchy nutzen und gut ist. Kann mit dem Cortana Eingabefeld selbst überhaupt nichts anfangen.

  13. @sascha,äußere Dich doch bitte mal dazu, was stefan hier: http://stadt-bremerhaven.de/cortana-unter-windows-10-oeffnet-nur-noch-microsoft-edge/#comment-710437 gefragt hat. Das ist eine wie ich finde sehr berechtigte Frage!

  14. @Michael: Ess Scheisse, Millionen Fliegen können nicht irren!

  15. Ich nutze Windows 10 aber nicht Cortana, somit ist es für mich egal.
    @Markus
    Stimmt, Bing ist als Suchmaschine in DE nicht wirklich gut. Da ist Google erfolgreicher.

  16. Ich schließe mich Yannick Hein und Stefan an.
    Microsoft wurde bereits von der EU im Browserchoice-Verfahren zu einer Strafe von 561 Millionen verdonnert und sollte eigentlich wissen dass man sich damit auf den Holzweg begibt.

  17. die microsoft bevormundung finde ich hier auch etwas unschön. Über die Suche (Windows taste und such term eingeben) hab ich bisher alle Suchergebnisse im Netz per Chrome angezeigt bekommen. Erst die ewige Win10 Update Aufforderung mit teils rigoroser Umsetzung und jetzt das. Schade Microsoft.

  18. Mimimi hier, mimimi da.

    Ich benutze Cortana unter Windows 10 nicht. Macht für mich auf dem Desktop auch 0 Sinn. Wie das bei Laptops mit Touch oder Tablets ist, kann ich nicht sagen – aber Cortana ist einfach nur etwas Optionales, das man nicht nutzen muss.

    Also wieder mal nur Gejammer auf höchstem Niveau hier.

  19. Warum das logisch und nachvollziehbar sein sollte, erschließt sich mir auch nicht so ganz. Es kann doch kein großes Problem sein, die Suchanfrage bei einem anderen Browser abzuliefern.
    Darüber hinaus gibt es mit Edge unter bestimmten Umständen noch ganz erhebliche Probleme, wie Ingo (http://stadt-bremerhaven.de/cortana-unter-windows-10-oeffnet-nur-noch-microsoft-edge/#comment-710450) es ja auch schon beschrieben hat. Mit genau diesem Roaming-Profil-Bug (den Microsoft jetzt schon seit Monaten nicht gefixt bekommen hat!) habe ich auch zu kämpfen. Cortana ist unter diesen Umständen also erstmal unbrauchbar. Betrifft mich jetzt nicht so wirklich, da Cortana eh per Gruppenrichtlinie deaktiviert ist, aber wenn ich Cortana nutzen wollen würde, würde ich ganz gewaltig in die Röhre schauen. Von wegen beste Erfahrung.

  20. nun wird es immer klarer wer der herr über unseren pc sein möchte

  21. Sascha Ostermaier says:

    Logisch und nachvollziehbar ist es dann, wenn man es aus MS-Sicht sieht, nicht aus Nutzersicht.