Cool: Google Assistant kommt auf Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow

Bisher war er eigentlich exklusiv für das Google Pixel zu haben, nun kommt er auch auf andere Android-Smartphones: Der Google Assistant, quasi Google Now 2.0. Der Google Assistant ist offiziell auch auf dem neuen LG G6 zu finden, wird aber wohl auch bald bei euch seine Arbeit verrichten. Google wird in den nächsten Wochen in Deutschland den Google Assistant ausrollen, hierfür wird ein Update der Play Services erforderlich.

Den Google Assistant nutzen sollen „qualifizierte Geräte“ ab Android 6.0 Marshmallow. Was auch immer qualifizierte Geräte sein mögen (Abgesehen von den offiziellen Angaben auf der Assistant-Seite: Starting in English and German on phones with Google Play Services, >1.5 Gb of memory and 720p or higher screen resolution.). Ein bisschen verplapperte man sich bei Google, in einer Testversion der Play Services war der Google Assistant vor ein paar Wochen schon kurzzeitig nutzbar. Nun wird er offiziell Einzug halten.

Google

The Google Assistant will begin rolling out this week to English users in the U.S., followed by English in Australia, Canada and the United Kingdom, as well as German speakers in Germany. We’ll continue to add more languages over the coming year.

Eine durchaus spannende Sache. Zwar weiss Google Now auch zu gefallen, mit dem Assistant soll aber in Zukunft mehr gehen – beispielsweise das Steuern eurer Smart Home-Lösungen, ohne dass man deren Apps heranziehen muss. Ich beschrieb das neulich schon am Beispiel von Philips Hue.

Ein paar Lösungen hat Google ja schon integriert. Das Gute an der Verteilung des Assistant über die Google Play Services: Es gibt keinen Provider oder Hersteller, der das Ganze in feinster Betriebssystem-Update-Manier bis in die Unendlichkeit verzögern kann. Ein Warten auf Godot – wie es das Warten auf Android-Updates halt oft ist, wird das Google Assistant-Update nicht sein. In den letzten vier Monaten hat der Assistant einige neue Tricks gelernt, ist aber noch nicht perfekt. Hier mein damaliges Video:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. Erich Mielke & Honecker says:

    Cool: Stasi 3.0 kommt jetzt auch nach West-Deutschland!

  2. Mich freut das, ich nutze Google Now recht oft.

  3. Bleibt zu hoffen, dass Installation vermieden werden kann bzw wenigstens Deaktivierung möglich ist.

  4. OK Google (Assistant) komm auf mein Smartphone
    Probiert – Hat noch nicht funktioniert 😉

  5. Also ich will hoffen, dass ich Google Now auf der Home-Taste behalten kann. Denn das gibt mir auf einen Blick viele Informationen.
    Außerdem will ich mit meinem Handy nicht sprechen, wollte ich bei den ganz alten Nokias nicht und werde ich auch in Zukunft nicht wollen.

  6. Warum nur ab Android 6? So viele haben noch Lollipop…

  7. Dann mach ein Update Oliver ^^

  8. Ich freue mich drauf.

  9. Henry Jones jr. says:

    @Erich Mielke & Honecker: Historiker gehen davon aus, dass damals in BRD ungefähr genauso viele Stasi-Mitarbeiter tätig waren wie in der DDR. Ist also gar nicht neu in Westdeutschland 😉
    Ich freue mich auch darauf, den Assistenten ausprobieren zu können (gerade in Bezug auf meine Lampen). Ob das dann auch eine dauerhafte Nutzung sein wird, wird sich zeigen…

  10. Ist das auf Dauer nicht langweilig, ein Google-System zu kaufen und dann überall „Stasi! Spitzel! NSA!“ zu quaken?

    Das Geschäftsmodell von Google ist komplett bekannt: Es besteht zu einem erheblichen Teil daraus, Daten zu erheben, zu verknüpfen und zu vermarkten.

    Es ist nicht so, dass irgendwer ein Google-Handy kauft und dann von nix wusste. Ich finde allein den Begriff „bespitzeln“ unangemessen, wenn man seine Daten ganz offiziell abliefert.

    Man entscheidet sich bewusst für ein System, bei dem ein Teil der „Bezahlung“ darin besteht, Daten in einem Ökosystem zu hinterlassen.

    Kauf doch einfach was anderes, bezahle mehr Geld dafür, und behalte deine Daten. Oder investiere technisches Know-How und Zeit und rupfe alle Google Services aus dem Gerät raus.

    Aber um Himmels Willen, bitte hört endlich auf, den anderen Leuten auf die Nerven zu gehen.

  11. @ratti: Danke

  12. @ratti: Besser hätte man es wirklich nicht ausdrücken können. DANKE DANKE DANKE

    Ich fand Google Now schon immer gut und freue mich auf die erweiterten funktionen von Google Assistenten.

    Sprachgesteuerte Assistenten sind die Zukunft. Star Treck läst grüßen.

  13. joshuabeny1999 says:

    Hoffe auf mein Nexus 5x in der Schweiz kommt es auch noch, bzw. es gibt ein Trick den aus der Schweiz zu aktivieren. Wisst ihr was davon?

  14. @ratti: +1

  15. Seit heute ist der Stream von Google Now auf meinem Nexus 5 komplett leer. Vielleicht ein Hinweis, dass der Assistant bei mir auch noch kommt?

    @ratti: Von mir auch +1

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.