Continental und NVIDIA gehen Kooperation für autonomes Fahren ein

NVIDIA hat in den letzten Jahren viel dafür getan, sich auch in der Automobilindustrie einen Namen zu machen. Man ist schon länger dabei, Systeme für autonomes Fahren mitzuentwickeln, auch einige Partnerschaften wurden geschlossen, beispielsweise mit HERE oder mit Audi. Zur CES stellte man schließlich mit dem Xavier-SoC den Chip für zukünftige Systeme in selbstfahrenden Autos vor.

Die neueste Meldung verstärkt einmal mehr die Position von NVIDIA als strategischer Partner von Automobilherstellern und den Zulieferern, denn Continental wird in Zukunft mit dem Chip-Hersteller bei der Entwicklung von künstlicher Intelligenz für autonome Fahrzeuge zusammenarbeiten. Dabei geht es um Computersysteme, die sowohl Teilautomatisierungen, als auch vollständig autonomes Fahren ermöglichen sollen. Das Ziel von Continental ist die Markteinführung eines autonomen Fahrzeugsystems bis 2021, welches auf Basis der NVIDIA DRIVE-KI und Sensoren von Continental arbeitet.

Es tut sich viel im Bereich der selbstfahrenden Autos. Wir können also gespannt sein, was uns die nächsten Jahre bringen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.