Pokémon GO: Es kommen wohl neue Quests und weitere Änderungen


Pokémon GO ist nach wie vor ein sehr beliebtes Game, das natürlich auch von seinen Updates lebt. Oftmals genügt es schon, ein paar neue Pokémon im Spiel zu platzieren, um die Spieler wieder auf die Straße zu locken. Ein Teardown von Version 0.91.1 bringt nun verschiedene Dinge ans Tageslicht, die früher oder später wohl Einzug in das Spiel erhalten werden. Das beinhaltet sowohl kleinere als auch größere Änderungen, aber der Reihe nach.

Zu den kleineren Änderungen zählt zum Beispiel die verbesserte Suche nach Pokémon, Nutzer können nun auch direkt nach „Shiny“ suchen, um entsprechende Pokémon angezeigt zu bekommen. Der News-Bereich wurde ebenfalls überarbeitet, beides sind Punkte, die auch im offiziellen Changelog erwähnt werden.

Nicht erwähnt werden aber die neuen „Quests“, wobei man sich vom Wort Quest nicht in die Irre führen lassen sollte. Denn die Quests gibt es heute auch schon, der Sammelbonus beim ersten Fang eines Pokémon am Tag und das erste Drehen an einem Pokéstop werden belohnt. Das scheint künftig ausgebaut zu werden.

So finden sich in der App entsprechende Hinweise auf Quests, die Pokémon fangen, Pokéstop Discs drehen, Ei ausbrüten, Buddy-Pokémon, das Füttern von Pokémon, das Gewinnen eines Kampfes, das Beenden eines Raids und Level Up beinhalten.

Und dann gibt es noch ein Quest, das sich „Multi Part“ nennt, das klingt doch nach einem Bonus, falls man mehrere Quests erfüllt, oder? Das kann alles sehr interessant werden, je nachdem, wie es implementiert ist. Da Hinweise auf ein „erstmals am Tag“ fehlen, könnte Niantic hier eine bunte Mischung aus abwechslungsreichen Quests gestalten.

Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass manche Quests bestimmte Attribute voraussetzen, auch hier hat Niantic dann die Möglichkeit, für unterschiedliche Spielergruppen unterschiedliche Quests zu gestalten. Etwas, das ich sehr spannend finde, denn bislang fehlt ein bisschen die In-Game-Motivation für manche Aktivitäten.

Die restlichen Änderungen sind kleinerer Natur und wirken sich auch nicht direkt auf das Spiel aus. Lediglich die Energiebalken, die neu aufgestellt wurden, könnten sich noch als praktisch in neuen Kämpfen zeigen.

Was allerdings noch fehlt: Eine Ankündigung zum Valentinstag. Letztes Jahr gab es da diverse Boni, hoffentlich bleibt das dieses Jahr nicht aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. immer das olle Pokemon… Solltet mal nen Bericht über Ressources machen, das ist quasi das Pokemon-Prinzip für Erwachsene und macht richtig Spaß

  2. Pokémon GO lockt immer noch jeden Tag viele Leute in die Stadt. Tot ist das Spiel noch lange nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.