CollaNote: Kostenlose Notiz- und Journal-App fürs iPad

In dieser Woche konnten wir vermelden, dass es GoodNotes künftig auch für Windows, Android und im Web geben wird. Falls ihr auf der Suche nach einer alternativen, kostenlosen Notiz-App fürs iPad seid, dann könntet ihr euch CollaNote anschauen. Die Notiz-App wurde von einem Hamburger Studenten für digitale Mitschriften entwickelt.

Die Notiz- und Journal-App CollaNote steht kostenlos im App Store für iPhone und iPad bereit und ist mittels Catalyst-App auch unter macOS verfügbar. Wie GoodNotes erlaubt man eine Ordnerstruktur für diverse Notizbücher. Notizen können handschriftlich angefertigt werden. Alternativ steht eine integrierte Audioaufzeichnung zur Verfügung.

Neben der Möglichkeit komplett neue Notizbücher zu erstellen gibt es die Funktion PDF-Dateien zu importieren und jene mit Anmerkungen zu versehen. Alternativ kann auf zahlreiche Designs und Vorlagen zurückgegriffen werden. Außerdem integriert: Ein Feature, um mit anderen live auf einer Art Whiteboard zusammenzuarbeiten. Ebenfalls mit dabei ist eine Funktion, welche Handschrift in Text umwandelt. Gespeichert werden die Notizen auf Wunsch bei iCloud.

Praktisch sind auch die integrierten Tools zum mathematischen Arbeiten. Darunter ein Werkzeug zum Zeichnen von Graphen. Ebenfalls geschickt: Ein Lineal, wie es auch OneNote bietet – gerne mehr davon, auch in anderen Notiz-Apps. Design und Benutzeroberfläche der App könnten etwas moderner und strukturierter daherkommen. Für eine kostenlose App bringt man da aber allerlei nützliche Funktionen mit. Außerhalb der mathematischen Werkzeuge haben andere, kostenpflichtige Apps aber zumindest derzeit mehr zu bieten. Bevor ihr zu einer kostenpflichtigen App greift, schaut aber mal, ob diese App vielleicht ausreicht. Ein Blick auf das Changelog verrät, dass die App regelmäßig Updates und Bugfixes erhält. Kürzlich spendierte man beispielsweise die Multi-Windows-Funktion und man bietet Tabs an.

Gebt gerne in den Kommentaren Bescheid, wie euch die App gefällt und auf welche Alternativprogramme ihr für digitale Notizen setzt. Ich für meinen Teil setze weiterhin auf GoodNotes, schaue aber auch gerne ab und an über den Tellerrand.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Eine gute App, v.a. da kostenlos und wohl recht datensparsam. Aber wie im Artikel geschrieben, finde ich auch, dass sie moderner aussehen könnte und v.a. der Textmarker hinter der Schrift verschwinden müsste bei handschriftlichen Notizen.

    • Dafür gibt es eine Einstellung: Textmarker Einstellungen / erweiterte Einstellungen / Highlight hinter Handschrift

  2. Ich mag Joplin sehr. Sync via Dropbox oder OneDrive etc und für viele Betriebssysteme vorhanden

  3. Werde ich mir mal anschauen. Das mit dem Graph zeichnen sieht gut aus.
    Wollte ja eigentlich GoodNotes installieren, aber habe da ausversehen auf deren Privacy Policy geklickt.

  4. Ich nutze PDF Expert. Will gerne auf eine kostenlose/günstigere App umsteigen, aber finde nichts passendes. Was ich unbedingt will ist ein Sync mit Dropbox oä. Ich will Notizen auf dem iPad erstellen und in die Dropbox legen, diese dann am PC lesen oder PDFs am PC in die Dropbox legen und wiederum am iPad bearbeiten oder markieren, etc. Oder halt auch von extern mal auf diese ganzen Dokumente zugreifen. Das hin und her schicken und lokal speichern ist für mich ein absolutes NoGo – da verliert man doch nur seine Sache…
    Kennt wer eine passende App?!

    • als pdf expert alternative: https://pdfviewer.io/
      mit pencil unbedingt mal notability anschauen.

    • Mal Notebooks anschauen. notebooksapp.com
      Ich finde das Konzeot sehr interessant und das Schlne ist, dass man seine Dateien ohne viel Gedöns wieder aus der App rausbekommt. Die Windows App hat schon lange keine Liebe mehr erfahren aber der Rest ist klasse.

  5. Wenn ich mich recht entsinne, nutzt cachy paperless als docker container, das möchte ich auch noch einrichten für meinen Betrieb.
    Dazu fehlt nur eine gute app, die möglichst ios und Windoof unterstützt. Fällt die App hier oder goodnotes dann demnächst darunter? Oder hat jemand was besseres?

  6. Ich nutze Goodnotes für alles, was so im täglichen Bürodienst in Besprechungen usw. anfällt. Wirklich toll finde ich dort die Recherchefunktion. Ist schon ein Wunder, dass GN meine doch oft krakelige Handschrift erkennt und mir in den Suchergebnissen die richtigen Stellen anzeigt. Vermutlich nutze ich aber nicht annähernd die Funktionsvielfalt von GN aus, so dass ich mir diesen Tipp hier gerne mal anschauen.
    Vielen Dank!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.