Chromecast mit Google TV: Spiele streamen mit dem Xbox Game Pass klappt

Google hat seinen neuen Chromecast vorgestellt. Läuft mit Google TV, bringt also gängige Unterstützung für Android-Apps über den Play Store mit. Die Hardware, die 70 Euro kostet, ist meiner Ansicht nach eine gehörige Verbesserung zum Vorgänger, obwohl man sich natürlich in der Preisklasse mit dem Fire TV duellieren muss. Googles Chromecast bekommt irgendwann in der ersten Hälfte 2021 Unterstützung für Googles Spiele-Streaming-Dienst Stadia, wobei für viele vielleicht spannender ist, dass die Xbox-App auf dem Chromecast läuft und somit, entsprechendes Abo vorausgesetzt, auf dem Chromecast die vielen Spiele gespielt werden können, die Microsoft über den Game Pass unter anderem eben für Android-Geräte freigibt.

Angebot
Wir stellen vor: Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne...
  • Unser kostengünstigster Fire TV Stick – Genießen Sie schnelles Streaming in Full HD. Mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite.
  • Drücken und Alexa fragen – Suchen und starten Sie Serien über unterschiedliche Apps ganz einfach mit Ihrer Stimme.
  • Tausende Apps, Alexa Skills und Sender – einschließlich Netflix, YouTube, Prime Video, Disney+, ARD, ZDF, ProSieben, DAZN und mehr. Möglicherweise fallen Abonnementgebühren an.

Controller sollten am Chromecast eh kein Problem sein. Dürfte für viele vielleicht eine gute Alternative sein, sofern ein freier Monitor vorhanden ist. Die große Stärke des Xbox Game Pass ist aber meiner Meinung nach die Tatsache, dass man es eben auf Android-Tablets – und hoffentlich bald auch unter iOS – spielen kann. Wobei man eben sehen muss, dass man ein unterstütztes Gerät hat – auf einem Fire HD10 von Amazon mit Play Store per Sideload und Xbox Game Pass hatte ich bisher eher weniger Spaß.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Boa! Es dauert praktisch auf die Sekunde genau 1 Minute, um das Spiel bis zum Logo zu laden! Das habe ich mir extrem viel schneller vorgestellt! Da freue ich mich dreifach auf die SSD in der Xbox.

    • Und für das Gesamtpaket bezahlst Du sicher auch 50$ wie der User aus dem Video…
      Ich warte lieber einige Sekunden länger bis zum Start des Spiels und habe dafür nicht so einen riesigen Kasten rumstehen der dazu noch Lüfterlärm erzeugt.

  2. Wird es auch möglich sein, Series X Spiele auf die alte Xbox One (Release Version) zu streamen? Am besten in 4k/60fps.

  3. Also den Kommentaren nach läuft es zwar, aber der Lag beim Cloud Gaming scheint trotz exzellenter Verbindung zu hoch zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.