Chromecast mit 50 Hz-Modus

chromecast artikel thumbGoogle war fleißig. Man hat nicht nur dem Chromecast Audio die lange versprochenen Multiroom-Funktionen spendiert, das Google-Team hat auch noch recht still eine weitere in Europa gefragte Feinjustierung vorgenommen. So kann man jetzt über die aktuelle App in den erweiterten Einstellungen vom Standardmodus mit 60 Hz in den mit 50 Hz wechseln. Im Bereich Google Cast war dies ein Problem, welches bereits im letzten Jahr von Nutzern angesprochen wurde. Es tat sich lange Zeit nichts, nun wurde die Unterstützung für den 50 Hz-Modus bekanntgegeben.

chromecast menu?

In der App müsst ihr dazu euren Chromecast auswählen und über das Menüsymbol mit den drei Punkten (in der Karte oben rechts) das Einstellungsmenü aufrufen. Hier findet ihr die erweiterten Einstellungen, darunter auch die Möglichkeit, den 50 Hz-Modus zu erzwingen. Offenbar ist dieser Modus bislang nur bei den alten Sticks anwendbar, diesbezügliche Einstellungen lassen sich derzeit nicht im Gerätemenü für den Chromecast 2015 finden.

Solltet ihr also PAL-Inhalte schauen und ein Ruckeln / Nachziehen feststellen, dann erzwingt doch einmal den 50 Hz-Modus, der dem PAL-Standard entspricht – denn der 60 Hz-Modus springt ja bei NTSC in den Vordergrund. Schaut bitte einmal selber in eure App, inwiefern euer Chromecast unterstützt wird. Wie ich erwähnte: ich konnte bislang bei keiner neuen Version – also dem Chromecast 2015 – diese Einstellung finden – und im Google Forum mit der Ankündigung liest man auch nur von Menschen, die das Erstmodell besitzen und dies nachvollziehen können.

(danke Norbert)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Die Funktion gibt es auch auf dem Chromecast 2015! Ihr müsste nur die Chromecast App aktualisieren, am besten die neueste Version von APK Mirror herunterladen, dann ist die Funktion auch auf dem neuen Chromecast verfügbar. Habe ich gerade getestet. Übrigens: Sky Go läuft über den Chromecast jetzt erste Sahne ohne jedwede Ruckler, wie sie vor dem Update zuhauf vorhanden waren. Jippiee!!!

  2. Na ja, gucke gerade VfB gegen Mainz und muss sagen, dass noch manche Ruckler da sind. Ist aber erheblich besser geworden.

  3. Naja, ein guter Media-Player/-Stick/-Box (was auch immer) schaltet selbständig in die zum Videomaterial passende Wiederholrate, oder?

  4. Sehr richtig, was ist das für ein Mist? Die sollen gefälligst eine automatische Frequenzumschaltung (aktivierbar per Option) einbauen, das ist die einzige wirklich praxistaugliche Möglichkeit.

  5. Ich bin auch davon ausgegangen, dass eine automatische Anpassung an das Video eine absolute Selbstverständlichkeit sein sollte, und konnte mich nur wundern, wie viele BD Player eben genau das nicht können. Weder manuell noch automatisch. Sony Bsp: super Geräte, aber jeder Netzwerkstream würde in allen Modellen seit Jahren immer mit 60Hz abgespielt.

  6. Also, ich habe eine Chromecast 2015 mit Firmwareversion 1.16.44433 und Chromecast-App Version 1.13.13, und bei mir erscheint KEINE Option zum Umstellen auf 50Hz.

    Ich vermute, „Andreas“ wollte uns nur verarschen, damit wir den Samstagvormittag vergeblich versuchen, das zum Laufen zu kriegen. Ha. Ha.

  7. Habe die neuste app von apk mirror und bei 3 cc1 den 50hz modus an, hatte zwar nie Probleme, aber sicher ist sicher 🙂

  8. Man braucht mindestens die Firmware 1.17

  9. OK, dann ist vermutlich die Firmware hier noch nicht ausgerollt worden (geschieht ja in Wellen und nicht überall gleichzeitig)…
    Weiß einer, ob es irgendwo die FW zum manuellen Download gibt?

  10. Maximilian Ladiges says:

    @Andreas
    Wie guckst du denn Sky Go über den chromecast? Aus der Android App funktioniert das ganze ja leider nicht oder habe ich was verpasst?

  11. Hi,
    also, bei mir läuft es in 50 Hz echt gut. Besser als zuvor.
    Sky Go über den Chromecast läuft nur wenn das Smartphone bzw. Tablet gerootet ist und über die TWRP Recovery das Xposed Framework installiert wurde. Anschließend in der Xposed Framework App noch das Sky Cast Modul in Version 1.1 downloaden und aktivieren. Dann läuft es sogar auf Android Marshmallow.

    Einfach mal nach einer entsprechenden Anleitung googeln. Da findet man genug Treffer. Das einzig Negative ist eben, dass die Sky Go App keinen nativen Chromecast Support bietet, daher auch dieser Umweg, was auch bedeutet, dass das Smartphone bzw. Tablet immer gleichzeitig „mitlaufen muss“. Also, der Stream wird über den Fernseher und gleichzeitig auch auf dem Smartphone wiedergegeben.

  12. Sky Go: Seit der HTML5 Unterstützung caste ich vom Laptop über das Chromecast Plugin an den Fernseher. Ist für mich die praktikabelste Lösung 🙂

  13. Oh ja, guter Tipp. Die Ruckler im Lauftext des Abspanns mancher Sendungen sind weniger geworden.

  14. Maximilian Ladiges says:

    @Andreas
    Danke für deine Antwort. Werde ich vielleicht mal über die Feiertage ausprobieren 🙂

  15. Hat jemand schon mal ein 360° youtube Video via Chromecast geschaut? Am Anfang wird mir angezeigt, dass ich durch Bewegung des Handys die Blickrichtung ändern kann. Ich sehe aber nur ein großes Panorama. Nutze ein Chromecast (1. Version) und ein Nexus 5 (Android 6).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.