Anzeige

Chrome Page Extended

Kleiner Tipp, der direkt von HunterSlash aus den Kommentaren kam: Chrome Page Extended. Diese Erweiterung für Google Chrome lässt euch schnell auf die „speziellen“ Seiten unter der Haube von Google Chrome schauen. So findet ihr Informationen über die Synchronisierung, Plugins, Google Chrome Version, Verlauf, DNS oder den verbrauchten Arbeitsspeicher. Der verbrauchte Arbeitsspeicher wird natürlich immer schön mit anderen Browsern verglichen, in meinem Fall der Firefox.

Tatsache ist: oftmals bringen neue Versionen von Google Chrome neue about:-Pages zum Vorschein, die dann nicht immer bereits in die jeweiligen Erweiterungen eingearbeitet wurden. Ihr solltet also auf Aktualisierungen achten. Wer eine Alternative zu Chrome Page Extended sucht, der kann sich auch gerne Chrome Access anschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Das ist doch mal ne feine Sache. Vielen Dank.

  2. cool — da sieht man echt mal was chrome alles kann —- danke caschy

  3. JürgenHugo says:

    Sowas is immer interessant – auch wenn ich mit Chrome ja nur ab und zu „rumfummel“. Aber Konkurrenz belebt das Geschäft! :mrgreen:

    Hab ich mir gleich installiert. So. 😛

  4. kalsse sache, gefällt mir persönlich auch besser als ChromeAccess 😀

  5. Kennt ihr das eigentlich… ihr habt ein paar Seiten offen und auf einmal kommt der dunkelblaue screen mit dem kaputten Monitor: „sorry es ist etwas schiefgelaufen“ oder so ähnlich. Das treibt mich manchmal echt in den Wahnsinn. Was löst das aus?

  6. HunterSlash says:

    Da ist Chrome abgestürzt. Da aber Chrome im eigentlichen Sinne nicht abstürzen kann, da jede einzelne Webseite in einem eigenen Task läuft bekommst du anstatt eines Absturzes eben diesen netten Bildschirm 🙂

    Im Vergleich zu anderen Browsern kannst du dann wenigstens auf den anderen bereits offenen Tabs/Webseiten weitersurfen und es ist nicht alles weg.

  7. Nee, weg ist nichts. Ich muss nur F5 drücken und dann ist wieder alles da. Aber meistens zeigen 4-5 Seiten das selbe Verhalten parallel und das spricht gegen die Theorie: jeder Tab in seinem eigenen Prozess. Ich vermute es hat irgendwas mit dem DNS-Zeug in Chrome zu tun.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.