Anzeige

Chrome OS mit neuer Apps-List

Googles Chrome OS muss ich hier niemandem vorstellen, seit es dieses System gibt, berichte ich hier in unregelmäßigen Abständen darüber. Zur Google I/O 2012 zauberte Google noch aktuelle Geräte mit dem System aus dem Hut, nun hat man mal wieder ein wenig am System gefeilt, welches mittlerweile ja eine Art Taskleiste und einen Fenstermanager (Aura Shell) spendiert bekommen hat. Die aktuell vorliegende Stable-Version verfügt über eine Neuerung, die Apps-List betrifft.

Hier kann man Apps pinnen und verwalten. Google hat in diese Apps-List nun eine Omnibar eingebaut, mit der sich Apps, aber auch das Web durchsuchen lässt. Ein Umstand, den man aus Android übernommen hat, dort zeigt die Suchfunktion bekanntlich auch installierte Apps an. Des Weiteren lassen sich nun Dateien direkt in den Google Drive sichern und die Unterstützung für USB- und HDMI-Audiogeräte ist hinzugekommen. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. wird immer besser… langsam wird es brauchbar.

  2. niemande-m- (Dativ) 🙂

  3. Wie bekomme ich das „neue“ Chrome OS mit der Shell eigentlich in die virtuelle Maschine? Parallels liest keine Images (z.B. das Vanilla Image)…? Eine Lösung?

  4. woher bekomme ich die Iso die sich dann auf einem EEE PC installieren lässt?

  5. Ich war bis vor kurzem absoluter Apple Fan, lasse mich aber in letzter Zeit immer mehr von der Android Technik überzeugen. Dieser neue Look wirkt sehr aufgeräumt und übersichtlich. Technisch steht Android fast in nichts mehr nach und besonders gut gefällt mir bei dieser Version die Möglichkeit alles in Drive abzulegen. Drive ist ein echter Gewinn für Google geworden.

  6. @Iris: Da muss ich dir beipflichten, aber Googles Chrome OS ist nicht Android sondern ein technisch komplett anderes System.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.