CES 2015: Seagate Wireless erweitert Speicher von Smartphones und Tablets ohne Kabel

Gestern haben wir noch über zusätzlichen Speicher geschrieben, da kündigt Seagate heute im Rahmen der CES ein weiteres Storage Device für mobile Nutzer an. Die Seagate Wireless ist eine mobile Festplatte mit 500 GB Datenvolumen, die sich speziell an Nutzer von Smartphones und Tablets wendet. Die Platte ist natürlich batteriebetrieben und verfügt über ein eigenes WLAN-Modul, über das sich der Nutzer unterwegs direkt mit dem Zusatzspeicher verbinden kann.

In Zeiten, in denen Speicherplatz in der Anschaffung teuer (Apple), und der interne Speicher schwer erweiterbar (Android) ist, bietet Seagate mit der Seagate Wireless eine Möglichkeit, auch speicherintensive Daten, HD-Filme oder komplette Musikbibliotheken mobil zu transportieren und für die Verwendung mit Smartphones und Tablets bereit zu stellen.

Die Seagate Wireless baut ein eigenes Funknetz auf, mit dem man sich mit seinen Devices verbinden kann. Der Zugriff auf die Daten ist also unabhängig von der Verfügbarkeit einer Internetverbindung, weil sich das Mobilgerät direkt mit der Festplatte verbindet. Seagate erwähnt außerdem, dass bis zu drei Geräte gleichzeitig auf das Gerät zugreifen können.

Seagate_Wireless_01

Durch die WLAN-Anbindung schafft Seagate es, eine plattformübergreifende Lösung anzubieten. Namentlich als kompatibel genannt werden Android Tablets und Smartphones, iPad, iPhone, Kindle Fire, Windows 8 Computer und Windows RT Tablets.
Der Zugriff auf die Daten erfolgt über die eigene Seagate Media App, die in den entsprechenden Stores bereit steht.

Über Apple Airplay, Google Chromecast, oder eine für Samsung und LG Smart TVs und Roku Mediaplayer entwickelte App, könnt Ihr Euren Content auch auf den Fernseher streamen.

Neben WLAN verfügt die Seagate Wireless auch über eine USB 2.0 Schnittstelle. Ob diese auch Daten überträgt, oder ob sie lediglich zum Aufladen des Akkus gedacht ist, geht aus den Angaben nicht hervor. Die Platte nimmt 12,5 x 12,5 x 2,45 cm Platz in Anspruch und wiegt dabei 281 Gramm.

Ähnlich wie manche Smartphonehersteller, setzt auch Seagate auf die Kraft der Farben. Neben dem klassischen grau und weiß, das hier Slate Grey und White genannt wird, gibt es den Speicher auch noch in Lime Green, Cool Blue und Fire-Engine Red. Passend zu jeder Stimmung und Jahreszeit.

Die Seagate Wireless kommt Anfang Februar für $ 129,- in den USA auf den Markt. Wann das Gerät in Europa zu haben sein wird steht noch nicht fest; beim Preis gehe ich davon aus, dass Seagate den bewährten 1:1 Wechselkurs verwenden wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

5 Kommentare

  1. nur 500GB, mir zu wenig, 1TB sollte mittlerweile Standard sein!

  2. Mir würde neben einer größeren Platte noch eine rj45 Buchse fehlen.
    Denn wer hat schon einmal versucht per Wlan eine 500GB Platte zu füllen. Das dürfte wohl gefühlt eine Ewigkeit dauern. Aber evtl. geht es ja über USB2.0 dann ließe sich die Platte auch über einen Router als NAS nutzen.
    Auch die Angaben wie lange die Platte mir einer Akkuladung durchhält fehlt.

  3. Schröppke says:

    Wäre für Android vlt noch die App StickMount zu nennen, mit der an Micro-USB Ports normale USB Sticks verwendet werden können. Hab dafür einen 128 GB Stick im Einsatz.

  4. Gääähn. Gab es vor ein paar Wochen für 55 € im Medion Shop.als „Medion MD90216“. 1 TB, sogar mit USB 3.0 und 100 MBit LAN, aber kein DLNA und keine „richtige“ Benutzerverwaltung, dafür aber als Powerbank und WLAN Access-Point nutzbar. Eine von zweien liegt hier im Moment ungenutzt in OVP herum,…

  5. Das ist doch wieder so eine halbgare Lösung. USB 2.0 ist zu langsam und bei der Größe ist die Akkulaufzeit vermutlich viel zu gering. Ich nutze einen Mini-OTG-Adapter vom Chinamann (69 Cent) und einen 128 GB USB-Stick, das tut es auch und kostet nicht viel.