„Castlevania: Symphony of the Night“: Kult-Game ab sofort für iOS und Android

An der ersten PlayStation ist „Castlevania: Symphony of the Night“ für mich zusammen mit Klassikern wie „Final Fantasy IX“ und „Chrono Cross“ eines der besten Games gewesen. Auch die aktuelle Netflix-Serie, welche morgen in ihre dritte Staffel geht, hat sich von dem Spiel beeinflussen lassen. Da hat Konami sich entsprechend den besten Zeitpunkt ausgesucht, um eine überraschende Portierung für Apple iOS und Android zu veröffentlichen.

Das Spiel prägte den Stil der nachfolgenden „Castlevania“, denn es war der erste Teil der Reihe, der auf ein Metroidvania-Design setzte – ein Begriff, der von eben diesem „Castlevania: Symphony of the Night“ und Nintendos „Metroid“-Spielen geprägt wurde. So erkundet ihr in dem 2D-Titel ein riesiges Schloss, schaltet nach und nach neue Fähigkeiten für den Protagonisten Alucard frei und gelangt so in neue Areale, die zuerst verschlossen schienen.

Man mischt also Action-Adventure und RPG auf sehr gekonnte Weise. Auch der Soundtrack macht mächtig Laune. Als Sprachen stehen bei dem Port Englisch, Japanisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und auch Deutsch zur Auswahl. Es gibt auch Unterstützung für externe Controller und Achievements. Einen Controller empfehle ich dann auch direkt im Vorfeld, denn ich kann mir nur schwer vorstellen, das sich das Spiel mit teilweise durchaus knackigem Schwierigkeitsgrad gut über den Touchscreen steuern lässt.

Zuschlagen könnt ihr ab sofort im Apple App Store oder über Google Play. In beiden Fällen kostet „Castlevania: Symphony of the Night“ 3,49 Euro.

?Castlevania: SotN
?Castlevania: SotN
Entwickler: KONAMI
Preis: 3,49 €
Castlevania: Symphony of the Night
Castlevania: Symphony of the Night
Entwickler: KONAMI
Preis: 3,49 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Direkt gekauft Ist ein Must-Have!

  2. Für den Preis gekauft.

  3. kleinhirn says:

    Erinnerungen kommen hoch

  4. Würde 20€ und mehr für eine Switch Version bezahlen. Stattdessen seit Ewigkeiten auf PS4/Xbox und jetzt mit onscreen controls auf dem Handy… das ist doch alles nix.

    • André Westphal says:

      Als kleinen Trost kann ich „Bloodstained“ empfehlen – vom gleichen Entwickler. Anfangs war die Switch-Version nicht so dolle, lohnt sich aber mittlerweile.

      • Hatte das Spiel von Beginn an im Auge. Aber nach dem ganzen Fiasko mit Patches und wie lange es gedauert hat interessiert mich das Spiel höchstens noch für’n 10er. Performance soll immer noch ziemlich miserabel sein.

        • Performance war nie miserabel, da war viel Blabla im Vorfeld. Ich hab die Switch-Version Day1 gekauft und auch entspannt durchgespielt. Und mittlerweile gibts so viele Verbesserungen.. Wenn du auf Discount wartest, machst du def. nichts falsch aber auch so lohnt es.

          • Kann ich so nur bestätigen, das Game war auf der Switch ab Day1 flüssig spielbar, es gab im Endgamebereich 2-3 Wartezeiten von ca 30-60 Sekunden beim Bildschirmwechsel aber sonst null Probleme gehabt.

  5. Black Mac says:

    Für iOS und iPadOS, aber keine Apple-TV-Version mit Controller-Support? Jetzt klingt es nicht mehr so prickelnd.

  6. Vielleicht bald auch eine Steam-Version? Würde den großen Bildschirm plus Controller plus Achievements bevorzugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.